Dienstag, 7. April 2020

Wie sich die Corona-Pandemie auf meinen Alltag auswirkt

*WERBUNG enthält Markennamen*

Hallo Ihr Lieben,

Wir alle erleben momentan massive Veränderungen!

Unser Alltag hat sich verändert. Egal ob bei der Arbeit, beim Sport oder dem Sozialverhalten.

Plötzlich arbeiten viele im Homeoffice, sogar Leute die dachten, dass das gar nicht möglich wäre. Einzelhändler mussten ihre Ladengeschäfte schließen und bangen um ihre Existenz. Arbeitsplätze sind bedroht, andere arbeiten bis ans Limit. Treffen mit Freunden müssen gestrichen werden und man lässt sich eben andere Arten einfallen, um seine Sozialkontakte zu pflegen. Sportvereine, Fitnessstudios und Schwimmbäder haben geschlossen. Auch hier muss man kreativ werden. Vor kurzem hat mir eine Kundin erzählt, dass ihre Yoga-Lehrerin den Kurs nun per Skype abhällt. Der Sportlehrer meines Großen hat einen Link zu einem YouTube Fitnessvideo geschickt.

Die Schulen und Lehrer mussten ebenfalls kreativ werden und sich etwas einfallen lassen. Bei Timos Schule wurde gleich am letzten Schultag den Kindern gesagt, mit welchem Programm sie den Kontakt zu den Lehrern halten können. Außerdem wurden die Daten für Lernplattformen, die auch in der Schule benutzt werden abgeglichen, damit die Kinder zuhause arbeiten können. Timo hat schon in der ersten schulfreien Woche täglich Arbeit von den Lehrern erhalten. Ab und zu gab es zwar Probleme mit den Seiten, aber das wurde schon von mehreren Systemen berichtet. Zuviele Zugriffe in zu kurzer Zeit wahrscheinlich. Da rächt sich nun, dass Deutschland mit der Digitalisierung hinterher hinkt.
Bei Julian hat es länger gedauert bis er Aufgaben bekommen hat. Da wurde über die Internetseite der Schule kommunziert, dass eine Lösung gefunden wurde. Bis die Lehrer dann Kontakt zu allen Eltern hatten, hat auch wieder gedauert.
In  der zweiten Woche hatte sich alles eingespielt. Aber auch unser Alltag hat sich sehr verändert.


Veränderungen in unserem Leben
Klar, meine Kinder hatten in den letzten 3 Wochen, wie alle anderen auch, keine Schule. Das war sicher für viele die erste große Hürde der Corona-Pandemie. Vor allem wenn man jüngere Kinder hat und der, bzw. die Elternteile berufstätig sind, stand man da vor einem großen Problem. Plötzlich sind Schule, Kindergarten und Kita zu. Man soll die Kinder aber nicht zu den Großeltern geben. Auch ich habe da erst einmal überlegt was wir machen. Meine Eltern haben zwar angeboten, dass sie die Jungs nehmen würden, da meine Mutter aber durch ihre Rheumaerkrankung eine Hochrisikopatientin ist wollte ich da kein Risiko eingehen. Homeoffice ist bei mir nicht möglich. Das ist also auch weggefallen. Ich habe mich dann mit meinen Jungs zusammen gesetzt und wir haben uns überlegt, wie wir das am besten machen könnten. Meine Jungs sind mit 11 und 14 Jahren schon groß genug um alleine daheim zu bleiben. Wenn ich Samstags arbeite, was ungefähr einmal im Monat vorkommt, sind sie auch immer alleine daheim. Das sind dann aber mal nur 3 Stunden. Unter der Woche arbeite ich jedoch 5,5 Stunden. Fand ich persönlich dann schon ziemlich lang. Das Problem ist weniger, dass sie das nicht schaffen. Mein Problem war mehr, dass sie in der Zeit in der ich nicht da bin, Berge von Essen in sich rein stopfen, sich streiten und prügeln, irgendwelchen Unsinn anstellen oder nur Fernseh glotzen.

Wir haben uns dann also überlegt, wie wir den Tag gestalten könnten. Meine Jungs zocken für Ihr Leben gerne. Das ist auch etwas, wo ich mir sicher sein kann, dass es, während sie damit beschäftigt sind, keine Streitereien gibt. Normalerweise dürfen sie unter der Woche 1 Stunde täglich mit der Switch spielen. Wir haben für die Corona-Ferien die Ausnahme gemacht, dass sie 2 Stunden spielen dürfen. Angangs durften sie früh spielen. Das hat jedoch nicht hingehauen und dann kamen noch die Aufgaben die für die Schule erledigt werden mussten, also haben wir die Zockzeit auf den Nachmittag gelegt.

Mit meinem Chef habe ich dann noch vereinbart, dass ich jeden Tag schon früher anfange und dann ehr gehen kann.  Seit 3 Wochen fange ich nun nicht so wie sonst um 8:30 Uhr, sondern schon um 6:30 Uhr an. Meine Jungs sind leider keine Langschläfer und allerspätestens um 8 Uhr wach, aber auch das hilft mir schon einmal weiter.

Nach und nach konnten wir ein wenig mehr Struktur in den Alltag bringen. Ich habe sozusagen einen Stundenplan für die Coronaferien erstellt. Hier mal ein Bild, damit ihr euch das vorstellen könnt:



Der Plan hat den Vorteil, dass die Onlinezeit (Handy, Tablet und Switch) nun auch klar geklärt ist. Da gab es nämlich immer wieder Diskussionen. Wenn ich auf der Arbeit bin sind die elektronischen Spielereien im Schrank eingesperrt.

Das mit dem Plan hat in den letzten 3 Wochen wunderbar geklappt. Nun ist die erste Ferienwoche. Normalerweise wären sie da bei den Großeltern gewesen. Da das jetzt nicht geht, müssen sie sich anderweitig beschäftigen. Sie bekommen von mir jeden Tag kleinere Aufgaben im Haushalt wie z. B. Wäsche abhängen oder Spülmaschine ausräumen. Julian liest viel, Timo hört Hörspiel und baut Lego. Hat gestern recht gut geklappt. Mal schauen wie es die restliche Woche läuft. Heute hat Timo Pysiotherapie. Ich hoffe er denkt an seinen Termin.

Eigentlich hätte ich nächste Woche Urlaub. Den hab ich nun aber gestrichen. Warum soll ich Urlaub nehmen, wenn wir eh nichts machen dürfen? Werde mir die freien Tage für die Pfingst- oder Sommerferien aufheben.

Was hat sich sonst noch verändert?
Wie gesagt arbeite ich momentan statt von 8:30 - 14 Uhr von 6:30 - 12 Uhr. Danach gehe ich heim, wir kochen etwas und essen zu Mittag. Je nach Tag machen wir dann einen Spaziergang oder Sport zu Hause. 

In den letzten Wochen habe ich dann noch die Schulsachen kontrolliert, bzw. geholfen wenn die Jungs etwas nicht wussten und wir haben die erledigten Aufgaben weg geschickt. Das ist zum Glück nun nicht mehr notwendig. Hat nämlich leider wahnsinnig viel Zeit und Nerven gekostet. Hin und wieder gingen die Internetseiten nicht, dann wurde Timo ermahnt, dass er Aufgaben noch nicht erledigt hat von denen wir aber gar nichts wussten. Ich stand also auch noch in ständiger Kommunikation mit den Lehrern und musste schon aufpassen, dass ich nicht anfange sie zu duzen, da ich mit den Lehrern meiner Kinder stellenweise mehr kommuniziert habe als mit Familie und Freunden.

Während die Jungs zocken komme auch ich zur Ruhe. Entweder ich schaue etwas an, blogge oder telefoniere mit einer Freundin.
Mein Handy und auch mein Telefon klingeln in letzter Zeit wesentlich mehr. Sonst hat mein Handyakku immer 2 Tage durchgehalten. Momentan muss ich ihn täglich laden. In den letzten 3 Wochen musste ich zwischendrin immer noch die Mails checken, da die Lehrer oder auch das Nachhilfeinstitut immer wieder mal etwas geschickt haben. 

Obwohl ich jeden Tag 2 Stunden früher zu Hause bin, schaffe ich weniger im Haushalt. Ich wollte auch gerne Silikonfugen erneuern und Blumen umtopfen. Habe ich zeitlich einfach nicht unter gebracht. Da die Schulsachen in den Ferien wegfallen sollte sich die Situation aber langsam wieder entspannen denke ich.

Ich höre häufiger und aufmerksamer Nachrichten.  
Auch das hat sich geändert. Früher haben mich die Nachrichten nicht sonderlich interessiert. Heute beachte ich sie mehr. Ich habe mir jedoch angewöhnt, mich nur noch einmal am Tag drauf zu konzentrieren. Das wird sonst einfach zu viel. 

Mein Einkaufsverhalten ist anders
Da ich immer mit dem Fahrrad einkaufe und normalerweise vor der Arbeit Zeit habe war ich sonst unter der Woche oft 3 - 4 x einkaufen. Jetzt versuche ich einmal in der Woche im Supermarkt den Einkauf zu erledigen und hole dazwischen beim Bäcker, beim Metzger und auf dem Markt Lebensmittel die ich brauche. Gerade in dieser Zeit finde ich es wichtig, die kleineren Geschäfte zu unterstützen. Die melden leider alle zurückgehende Umsatzzahlen und ich habe schon gehört, dass ein relativ großer Bäcker bei uns in der Gegend Kurzarbeit für die Produktion und den Verkauf angemeldet hat, weil wesentlich weniger los ist.

Wir lieben Lieferservice
Essen bestellen ist ein Luxus den wir uns normalerweise ehr nur ab und zu gegönnt haben. Jetzt bestellen wir 1 x in der Woche etwas um unsere Lieblingslokale zu unterstützen.

Ich kommuniziere mehr
Da wir uns nicht sehen können, kommuniziere ich momentan verstärkt mit Familie und Freunden. Das gestaltet sich ganz unterschiedlich. Mit einigen schreibe ich täglich über Whats App, ich telefoniere aber auch mehr.

In einigen Bereichen merkt man die Einschnitte mehr als in anderen. Mal schauen wie lange das ganze noch dauert und wie es weiter geht.

Ich hoffe euch geht es allen gut. Haltet durch! Beachtet die Ausgangsbeschränkung und befolgt die Hygienemaßnahmen! Umso schneller ist es hoffentlich vorbei.

Freitag, 27. März 2020

Die Corona-Pandemie und was sie mit uns macht

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe euch geht es allen gut, ihr seid gesund und verkraftet die aktuelle Situation gut.

Aktuell kommt man um das Thema Corona einfach nicht herum. Die Medien sind voll davon und es gibt jeden Tag neue Meldungen.

Bei uns in Bayern gibt es seit Samstag, 21.03.2020 eine Ausgangsbeschränkung. Genauer gesagt heißt das, das wir das Haus nur noch verlassen sollen, wenn es unbedingt notwendig ist. Es ist kein Problem zur Arbeit, zum Tanken, zum Einkaufen oder zum Arzt zu gehen. Auch Spaziergänge und Sport draußen sind erlaubt. Jedoch nur noch alleine oder mit den Menschen, mit denen man zusammen lebt.

Als ich Anfang dieser Woche Früh auf die Arbeit kam lag auf meinem Schreibtisch eine Bescheinigung, dass ich im Falle einer Ausgangssperre weiterhin auf Arbeit gehen darf. Beängstigend und surreal würde ich die momentane Situation beschreiben.

Wir lernen gerade alle dazu
Vieles verändert sich momentan. Firmen, denen es irgendwie möglich ist, lassen ihre Angestellten im Homeoffice arbeiten. Schüler sind zu Hause und bekommen von den Lehrern über unterschiedliche Wege Aufgaben gestellt, Freundschaften werden auf kreative Weise gepflegt.

Meine Kinder finden die Situation momentan eigentlich noch recht gut. Sie gehören aber beide nicht zu den Kindern, die den ganzen Tag draußen herum tollen. Timo hat ja normalerweise jeden Tag bis 15:30 Uhr Schule. An 2 Tagen in der Woche hat er gleich im Anschluss Nachhilfe und an einem Tag in der Woche ist er bei Aikido. Die Jungs finden es super, dass sie den ganzen Tag im Schlafanzug herumhängen können und nichts machen müssen.

Jeder geht anders mit der Situation um

Meine Schwester hatte vergangenen Sonntag als What´s App Status einen Text, dass ihr die momentane Situation sehr zusetzt, da sie Single und ohne Kinder ist. Sie ist ein sehr geselliger Mensch und ihr macht die Situation einfach zu schaffen. Den Status hat sie nach kurzer Zeit wieder gelöscht. Als ich nachgefragt habe, warum hat sie mir gesagt, dass sie von einigen leuten angeschrieben wurde, sie solle froh sein, dass sie keine Kinder hat, oder sie soll sich nicht so anstellen.

Echt jetzt? Leute, mal ehrlich. Klar, die Situation ist für uns alle schwierig, aber muss man sich dann noch gegenseitig runter machen? Gerade jetzt, wo wir alle zusammen halten sollten. Jeder geht anders mit der Situation um und der eine kommt damit besser klar als der andere. Aber ein wenig Verständnis sollte man schon aufbringen.

Einen Stubenhocker belastet das sicher nicht so wie jemanden der viel unterwegs ist. Ich selbst bin auch gerne mal daheim. Es kommt häufiger vor, dass wir am Wochenende das Haus nicht verlassen. Das stört mich auch nie. Jetzt ist es aber aufgezwungen. Das kann trotzdem an die Psyche gehen. Einer meiner Arbeitskollegen hat mir auch erzählt, dass ihn die Situation sehr belastet. Er hat zwar eine Freundin, die beiden wohnen jedoch nicht zusammen. Momentan sehen sie sich kaum, da seine Lebensgefährtin extrem vorsichtig ist und höchstens mal mit ihm spazieren geht. Außerdem ist mein Kollege normalerweise sehr aktiv. Er spielt Volleyball, spielt bei einer Theatergruppe mit usw. Das fehlt im jetzt alles sehr.

Für uns alle ist es gerade eine schwierige Zeit!

Zusätzlich zu den Belastungen der Ausgangsbeschränkung haben viele Angst. Angst vor dem Virus, Angst vor den Folgen, Angst vor den Veränderungen. Mir persönlich geht es da nicht viel anders.

Wirklich Angst vor dem Virus habe ich nicht. Vielleicht ist das falsch, aber ich werde mich deshalb nicht verrückt machen. Viel mehr Angst machen mir die Folgen. Die Zukunft wirft viele Fragen auf:

  • Wie übersteht mein Arbeitgeber die Krise?
  • Wird es meinen Lieblingsbäcker, meine Kosmetikerin oder unseren Lieblingslieferdienst nach der Kriese noch geben?
  • Welche finanziellen Auswirkungen wird dasVirus haben?
  • Wird es jemals einen Impfstoff geben?
  • Wie lange dauert das ganze?
  • Wann können wir wieder einen normalen Alltag erleben?
Das sind viele Fragen die ich mir stelle und ich bin mir sicher, dass ich damit nicht alleine bin. Das kann auf die Dauer an die Psyche gehen.

Humor kann helfen!

Zum Glück verlieren viele in dieser schwierigen Zeit trotzdem ihren Humor nicht. Da gibt es lustige Sprüche oder Bilder, die man im Internet findet oder per Whats App zugeschickt bekommt. Natürlich sollte man die Situation Ernst nehmen, aber ich denke, Humor kann durchaus helfen nicht depressiv zu werden. 

Auch Gespräche mit Verwandten, Freunden und Bekannten sind momentan extrem wichtig. Es hilft sich auszutauschen, seine Ängste auszusprechen  oder sich an schöne Erlebnisse zu erinnern. Vielleicht schmiedet man auch Pläne, was man zusammen tolles unternimmt, wenn die Ausgangssperre und das Kontakverbot wieder aufgehoben sind.

Das erste Eis zusammen mit Freunden, das Bier auf dem Bierkeller oder der Gin Tonic in der Kneippe schmecken nach all den Entbehrungen wahrscheinlich umso besser.

Wir müssen einfach momentan versuchen das Beste draus zu machen. Auch diese Krise wird irgendwann überwunden sein und dann feiern wir alle das Leben!

Bleibt zu Hause und haltet euch an die Hygienevorschriften. Vielleicht geht es dann ein wenig schneller.

Montag, 23. März 2020

WERBUNG - brandnooz Coolbox März 2020

**WERBUNG**

Hallo Ihr Lieben,

auch während der Corona-Krise liefert brandnooz weiterhin seine Boxen aus. Unsere Coolbox März kam wohlbehalten bei uns an.


Zum Inhalt:

Yakult Original – für einen guten Start in den Tag

Basierend auf der Original-Rezeptur von dem japanischen Wissenschaftler Dr. Shirota unterstützt dich Yakult Original bei deinem guten Lebensstil. Jedes Fläschchen des fett- und glutenfreien Magermilchgetränks aus Japan enthält Milliarden einzigartiger Shirota Milchsäurebakterien, die den Darm lebend erreichen. 
6 x 65 ml kosten im Handel 3,29 Euro.

Bonduelle Gartensalat – frisch und umweltbewusst

Bonduelle setzt mit dem Gartensalat ab sofort auf noch mehr Natürlichkeit und Umweltbewusstsein. Denn der vielseitig einsetzbare Salat ist frei von Gentechnik oder Konservierungsstoffen* und die Verpackung ist zu 100% recycelbar. Ab Mai wird’s dann besonders frisch. Die Garantie: in nur 90 Minuten vom Feld ins Werk. 
*laut Gesetz ohne Konservierungsstoffe. Es sind keine gentechnisch modifizierten Salatsorten zugelassen
Erhältlich seit März 2020. 150 g kosten 1,99 Euro.

Giovanni Rana Lasagna Burrata & Spinat zum „Selbstverfeinern“ – Die Lasagne mit dem besonderen Etwas

Die Lasagna Burrata & Spinat zum „Selbstverfeinern“ von Giovanni Rana ist schnell und einfach zubereitet. In bester Rana-Qualität überzeugt sie mit der Kombination aus cremigem Burrata und frischem Spinat. Die enthaltenen Toppings zart schmelzender Mozzarella und frisches Basilikum-Pesto verleihen der frischen Lasagne noch das gewisse Etwas.
Erhältlich seit November 2019. 3,95 g bekommt ihr für 3,99 Euro.

kinder Chocofresh – für besondere Genussmomente

Großer Genuss für kleine Momente: kinder Chocofresh gibt es jetzt im Zweierpack! Die einzigartige Kombination aus einer locker geschlagenen Milchcreme, zarter Haselnusscreme und knackiger Vollmilchschokolade sorgt für unwiderstehliche Genussmomente aus dem Kühlregal.
Für noch mehr Genuss ist kinder Chocofresh auch im 5er Packung erhältlich.
Erhältlich seit Januar 2020. 2 x 20,5 g kosten 0,69 Euro.

GOLDSTEIG Protinella – Proteinreicher Mozzarellagenuss


Der GOLDSTEIG Protinella ist ein milchig-feiner Käse mit viel Protein und wenig Fett, der genau wie Mozzarella nach Pasta filata Art hergestellt wird. Durch den hohen Proteingehalt ist der Käse ein idealer Energielieferant für Sportler und Menschen, die sich bewusst ernähren wollen. Auf dem Frühstücksbrot oder im Salat – der Käse kann vielseitig verwendet werden.;
Erhältlich seit April 2018. 100 g kosten 0,99 Euro.
 

Bürger Maultaschen traditionell schwäbisch – herzhafter Genuss

Die Bürger Maultaschen traditionell schwäbisch vereinen feinen Nudelteig mit einer kräftigen Füllung aus Schweinefleisch in Kombination mit Spinat, Brot, Ei, Zwiebeln sowie erlesenen Gewürzen. Ob geröstet oder in der Brühe: Diese schwäbische Spezialität mundet immer.
360 g kosten 1,49 Euro.

Jacobs Eiskaffee TYPCafé Crema – cremig-leckere Erfrischung für unterwegs

Der Jacobs Eiskaffee TYPCafé Crema vereint den Geschmack von köstlichem Jacobs Kaffee und erfrischender Alpenmilch zu einer cremig-leckeren Erfrischung für unterwegs. Der neue Eiskaffee stärkt dich mit 100% Arabica-Kaffee und 100% Alpenmilch und ist zusätzlich Rainforest Alliance zertifiziert.
Erhältlich ab April 2020. 230 ml kosten 1,59 Euro.

GAZİ Bio Grill- und Pfannenkäse Natur – natürlicher Käsegeschmack

Der Bio Grill- und Pfannenkäse Natur von GAZİ ist immer ein Genuss: egal ob gegrillt im Sommer, gebraten oder gebacken im Winter der Käse zerläuft nicht. Aus 100% biologischen Zutaten ist der naturbelassene Käse in Kombination mit Gemüse, aromatischen Kräutern oder Dips eine leckere vegetarische Alternative zu Fleisch.
 Erhältlich ab April 2020. 2 x 80 g kosten 3,29 Euro.


Landliebe Meine Auszeit Vollmilchpudding Milch – für die cremige Auszeit

Schmeckt wie selbstgemacht: Der cremige Landliebe Meine Auszeit Vollmilchpudding in der einmaligen Geschmacksrichtung Milch besteht zu fast 90% aus bester Landliebe Vollmilch von ausgewählten Bauernhöfen. Die Desserts werden mit sorgfältig ausgewählten Zutaten hergestellt, ganz nach dem Prinzip: so wenig wie möglich, so viel wie nötig.
Erhältlich seit März 2020. 225 g kosten 0,79 Euro.

Landliebe Meine Auszeit Vollmilchpudding Kaffee – für die cremige Auszeit

Schmeckt wie selbstgemacht: Der cremige Landliebe Meine Auszeit Vollmilchpudding Kaffee besteht zu fast 90% aus bester Landliebe Vollmilch von ausgewählten Bauernhöfen. Die Desserts werden mit sorgfältig ausgewählten Zutaten hergestellt, ganz nach dem Prinzip: so wenig wie möglich, so viel wie nötig.
Erhältlich seit März 2020. 225 g kosten 0,79 Euro.

Tante Fanny Frischer Dinkel-Blätterteig – vielseitig nussiger Genuss aus dem Ofen

Ob pikant oder süß, aus dem Frischen Dinkel-Blätterteig von Tante Fanny kann man so einiges zaubern. Aus 100% Dinkelmehl verleiht er deinen Kreationen mit seinem leicht nussigen Geschmack das gewisse Etwas. Der vegane und laktosefreie Teig wird mit einer Füllung aus Gemüse, Fleisch oder Obst zu einem Genuss. 
Erhältlich seit Oktober 2016. 270 g kosten 1,99 Euro.

Petrella Schnittlauch + Protein – besonders leichter Genuss

Den leckeren Geschmack von Petrella mit Schnittlauch gibt es jetzt auch mit weniger Fett und ganz viel Protein. In gewohnter Qualität wird auch bei dem Petrella Schnittlauch + Protein auf Frische und Tierwohl geachtet. Durch das Plus an Protein eignet sich der leichte Frischkäse für eine bewusste Ernährung. 
Erhältlich seit Januar 2020. 125 g kosten 1,59 Euro.

MeinQ Fitness*-Quark Himbeere – fruchtiger Eiweiß-Kick

Für Fruchtliebhaber und Genießer mit viel Protein für zwischendurch! Der Fitness*-Quark Himbeere von MeinQ ist eine leckere Zwischenmahlzeit für Fitnessfans und bewusste Genießer. Der cremige Quark ist reich an wertvollen Proteinen, hat aber nur maximal 0,5% Fett und verzichtet auf den Zusatz von Kristallzucker.
* Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei. 
Erhältlich seit April 2019. 180 g kosten 0,79 Euro.

MeinQ Fitness*-Quark Vanille – leckerer Eiweiß-Kick

Der cremige Eisweiß-Kick für die kleine Genießerpause zwischendurch! Der Fitness*-Quark Vanille von MeinQ ist eine leckere Zwischenmahlzeit für Fitnessfans und bewusste Genießer. Der cremige Quark ist reich an wertvollen Proteinen, hat aber nur maximal 0,5% Fett und verzichtet auf den Zusatz von Kristallzucker.
* Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei.
Erhältlich seit Februar 2016. 180 g kosten 0,79 Euro.

Kerrygold Original Irische Butter im Becher – streichzarter Genuss

Die streichzarte Original Irische Butter von Kerrygold erhält ihren exzellenten Geschmack und die goldgelbe Farbe durch die frische Weidemilch von Kühen, die fast ganzjährig auf der Weide stehen. Im praktischen Becher ist sie leicht wiederverschließbar und eignet sich als leckerer Brotbelag oder zum Kochen und Backen.
Erhältlich seit April 2016. 200 g kosten 2,39 Euro.

Unser Fazit:


Die Coolbox März war gut gemischt. Es waren auch einige ganz neue Produkte dabei.

Den Kaffee, Petrella, die Maultaschen und den Vollmilchpudding mit Kaffeegeschmack habe ich meinen Eltern geschenkt, da wir dafür keine Verwendung haben. 

Kerrygold kaufe ich hin und wieder wenn sie im Angebot ist.

Der MeinQ Fitness-Quark war, wenn ich mich recht erinnere, schon einmal in einer Coolbox. Das ist aber kein Produkt, welches wir nachkaufen würden.

 Der Salat wurde gleich von uns gegessen. Ich persönlich wasche abgepackte Salate immer nochmal. Da wäscht sich dann die halbe Petersilie ab. Aber sonst war er gut.

Die Yakult trinkt mein Großer. Ich mag solche Produkte nicht und würde soetwas nie kaufen.

Chocofresh haben in unserer Box leider gefehlt, weil es zu Lieferverzögerungen kam. Dafür soll es in der nächsten regulären Box eine kleine Entschädigung geben. Wir sind gespannt.

Die Lasagne gibt es heute und auch die restlichen Produkte werden demnächst von uns getestet werden.

Alles in allem fanden wir die Box wieder sehr gelungen und freuen uns auf die reguläre brandnooz Box, welche nächste Woche eintreffen müsste.

Samstag, 14. März 2020

WERBUNG - brandnooz Box Februar

*WERBUNG*


Hallo Ihr Lieben,

auch im Februar haben wir wieder die brandnooz Box erhalten. Sie hatte das Motto:

Für einen fabelhaften Start in den Frühling



Zum Inhalt:


Em-eukal Hanf-Zitrone – fruchtig-sanfter Genuss

Die Hanf-Zitrone Hustenbonbons von Em-eukal kombinieren hochwertigen Hanfsamenextrakt mit fruchtiger Zitrone zu einem erfrischenden Genuss. Für die zuckerfreien Premium Bonbons mit Trendgeschmack werden ausschließlich natürlichen Aromen und wertvolle, ätherische Öle verwendet.
Finden kannst du sie im Süßwarenregal. 
Launch war im September 2019. 75 g kosten 1,89 Euro.

Fisherman’s Friend Chocolate Mint Orange – Schokolade trifft auf erfrischende Minze

Erfrischend und schokoladig zugleich: Fisherman’s Friend Chocolate Mint Orange verbindet echtes Kakaopulver mit dem erfrischenden Geschmack von Orange und Minze. Ohne Zucker bietet es Genuss ohne Reue. Die glutenfreien und veganen Pastillen erfrischen dich in der praktischen Zip-Lock-Verpackung auch unterwegs.
Launch war im Februar 2020. 30 g kosten 1,39 Euro.

Energy Cake Schoko-Cookie – der schokoladige Energie-Schub

Extra schokoladig gegen den kleinen Hunger: Egal ob unterwegs oder auf Arbeit, der Energy Cake Schoko-Cookie stillt nicht nur deine Lust nach Schokolade, sondern auch deinen Hunger. Mit dunklen Haferflocken, Schokoladenkeksstückchen und einem dicken Schokoladenüberzug verspricht der vegane Riegel Schokolade pur.
Launch war im Oktober 2019. 125 g kosten 1,09 Euro.

Cirio Kichererbsen – gewohnter Geschmack, neu verpackt

Die Kichererbsen von Ciro gibt es jetzt in der praktischen Tetra Recart® Verpackung. In gewohnt frischer Qualität sind die Kichererbsen so leichter und umweltfreundlicher verpackt. Die knackigen Kichererbsen lassen sich perfekt zu Humus verarbeiten oder sind ein leckeres Topping auf Salaten. 
Launch war im November 2019. 380 g kosten 1,10 Euro.

Dr. Oetker Vitalis SuperMüsli Ohne Zuckerzusatz – bewusster Knuspergenuss

Perfekt für alle, die Knuspermüsli lieben, sich aber zuckerarm ernähren möchten: Vitalis SuperMüsli Ohne Zuckerzusatz Knusper Pur von Dr. Oetker enthält keinen zugesetzten Zucker, ist reich an Getreide und hat einen sehr dezent süßen Geschmack. Daher eignet es sich besonders für den bewussten Knuspergenuss. 
Launch war im August 2019. 420 g kosten 3,99 Euro.

Mumm Jahrgangssekt Rosé Dry – für die besonderen Genussmomente im Leben

Die sorgfältige Auswahl aus besten Weinen von höchster Qualität verleiht Mumm Sekt schon seit 1922 seinen besonderen Geschmack. Der Mumm Jahrgangssekt Rosé Dry überzeugt durch seinen elegant-trockenen Charakter, der den fruchtig-frischen Sekt zu einem besonderen geschmacklichen Erlebnis macht.
0,2 l kosten 1,99 Euro.

GOLDEN TOAST LIMITIERT Dinkel Hafer Sandwich – der Alleskönner zur Brotzeit

Nur für kurze Zeit gibt es das GOLDEN TOAST LIMITIERT Dinkel Hafer Sandwich mit dem Urgetreide Dinkel und glutenarmen Hafer. Beide Getreidearten enthalten mehr Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe als herkömmlicher Weizen. Hinzu kommt Honig, der dem Sandwich einen leicht süßlichen Geschmack verleiht. 
Launch war im Dezember 2019. 375 g kosten 1,99 Euro.

Desperados Mojito – Perfekt für die nächste Party

Fruchtige Frische aus Limette und Minze trifft auf das beliebte Bier mit Tequila-Flavour – das ist Desperados Mojito. Das erfrischend-exotische Bier-Erlebnis ist der perfekte Begleiter für die nächste Party und verbindet dabei die Welt der Cocktails mit dem bekannten Desperados Geschmack bei 5,9 % Alkoholgehalt.
0,33 l kosten 1,59 Euro.

Ovomaltine Crunchy Cream

Ovomaltine Chrunchy Cream ohne Palmöl bringt Crunch in dein Leben! Der knusprige Brotaufstrich schmeckt auf dem Brot, zu leckeren Crépes oder einfach mal mit dem Löffel. Hergestellt wird die Ovomaltine Crunchy Cream mit dem typischen Ovomaltine Geschmack und den knuspirgen Stückchen im Herzen der Schweiz.
380 g kosten 3,49 Euro


Unser Fazit:

Von der Februarbox waren wir nicht sehr angetan. Zu viele Artikel, die nichts für uns sind.

So warten die Em-eukal, der Enerie-Cookie, die Kichererbsen, die Fisherman´s Friend Bonbons und Ovamaltine darauf verteilt zu werden.

Das Dinkel Hafer Toast fand ich persönlich ganz lecker. Meinen Jungs hat es nicht so geschmeckt. 

Dr. Oetker Super Müsli habe probiert und finde es schmeckt irgendwie leider nach nichts.

Desperados Mojito war mal was anderes.

Sekt und Sirup warten noch auf ihren Einsatz.

Alles in allem fanden wir diese Box wie gesagt nicht so gut, aber brandnooz kann ja nicht immer unseren Geschmack treffen. Kommende Woche erwarten wir unsere Coolbox. Da freuen wir uns schon drauf.

Samstag, 15. Februar 2020

WERBUNG - brandnooz Box Januar 2020

*WERBUNG*

Hallo Ihr Lieben,

der erste Monat des Jahres 2020 ist schon wieder vorbei und somit darf ich euch die Januarbox von brandnooz vorstellen.





Zum Inhalt:

DeBeukelaer Cereola Kerniger Genuss Keks-Riegel Schoko-Müsli – Kerniger Genuss für unterwegs

Der Cereola Kerniger Genuss Keks-Riegel Schoko-Müsli von DeBeukelaer bietet dir kernigen Genuss für Schule, Arbeit oder Ausflüge. Der erste Keks im Riegel-Format verbindet einen knusprigen Keks mit zarter Schoko-Creme, bestreut mit kernigen Haferflocken, knackigen Haselnüssen und leckeren Schokostückchen.
114 g kosten 1,49 Euro.


Freche Freunde Zwieback Dinkel-Apfel-Fenchel – fruchtig frech bekömmlich

Der Freche Freunde Zwieback Dinkel-Apfel-Fenchel ist ein leckerer Mix aus fruchtigen Apfelstückchen, leicht knusprigen Getreide und einem Hauch von Fenchel. Durch die milde Rezeptur ist er besonders bekömmlich, auch für Babys ab 10 Monaten. So wird der Zwieback zum praktischen Snack für zuhause oder unterwegs.
Erhältlich seit April 2019.  100 g kosten 1,99 Euro.



kinder bueno White – dauerhaft cremiger Genuss

Für alle Fans von kinder bueno White gibt es gute Nachrichten: Den Riegel mit weißer Schokolade gibt es jetzt dauerhaft im Handel. Freue dich auf die zarte Knusperhülle, gefüllt mit einer raffinierten Milch-Haselnuss-Creme und außen umhüllt von feiner weißer Schokolade.
Erhältlich ab Januar 2020. 117 g kosten 1,99 Euro.


Sprizzerò Secco Rosato – Gute Laune für unterwegs

Der Sprizzerò Secco Rosato kommt in einer stylischen pinken Dose daher und ist damit ein prickelnder Begleiter für deinen nächsten Mädels-Trip. Das Rosé-Getränk aus italienischem Wein besticht durch sein fruchtiges Aroma nach roten Beeren.
Erhältlich seit April 2018. 250 ml kosten 0,99 Euro.


Sprizzerò Secco Bianco – Klassik neu interpretiert

Der Sprizzerò Secco Bianco besticht durch seinen sanft-herben Geschmack nach fruchtigem italienischem Weißwein. In der stylischen Dose ist er ideal für unterwegs - egal ob, bei einem Treffen mit Freunden oder einem gemeinsamen Citytrip.
Erhältlich seit April 2018. 250 ml kosten 0,99 Euro.


Pingles Minis Original – für den kleinen Hunger unterwegs

Die kultige Form des Pringles Original gibt es jetzt in der Tüte. Der bekannte Geschmack von Pringles Original ist jetzt exklusiv im Automaten erhältlich und ist in der kleinen Tüte ideal zum Snacken in der Bahn, im Flugzeug oder einfach zwischendurch für unterwegs.
30 g kosten 1,00 Euro.


ORO d‘ Italia Tomatensauce mit Kräutern – wie hausgemacht

Alle Liebhaber der italienischen Küche werden auch Pizza und Pasta zu ihren Leibgerichten zählen. Was dazu auf keinen Fall fehlen darf ist eine leckere Tomatensauce. Die Tomatensauce mit Kräutern von ORO d‘ Italia aus 100% sonnengereiften Parma-Tomaten und erlesenen Kräutern ist mit ihrem vollfruchtigen und intensiven Geschmack besten dafür geeignet.
Erhältlich seit April 2019. 400 g kosten 1,89 Euro.


Original OeTTINGER Hanfkiss Straight 4.7 – Premiumbier mit Trendgeschmack

Das Original OeTTINGER Hanfkiss Straight 4.7 ist ein herbes Vollbier mit einem Alkoholgehalt von 4,7%. Es zeichnet sich durch seine würzige Note von Hanfsamen und den Duft nach frischem Gras und Hopfenblüten aus. Die Basis des Bieres bildet ein OeTTINGER Helles, welches mit reinem Hanfsamenextrakt ergänzt wird.
Erhältlich seit Dezember 2019. 0,33 l kosten 0,99 Euro.


Kölln Knusprige Haferkissen Zimt – für ernährungsbewusste Zimt-Fans

Für mehr Abwechslung bei Frühstück sorgen die Knusprigen Haferkissen von Kölln mit ihrem zimtigen und dennoch nicht zu süßen Geschmack. Durch ihren hohen Hafervolkorn-Anteil sind die ungefüllten Haferkissen ein schnelles und ausgewogenes Frühstück, können aber auch als Snack für zwischendurch überzeugen.
Erhältlich seit Oktober 2019. 275 g kosten 2,49 €.



Soft COOKIE Chocolate Chunks – wie frisch gebacken

Ein Cookie wie frisch gebacken: Der Soft COOKIE Chocolate Chucks mit 8 cm Durchmesser überzeugt mit seiner saftigen Konsistenz und seinem frischen Geruch. Der aromatische Orangen-Vanille Geschmack des goldbraun gebackenen Cookies wird durch knackig zartschmelzende Schokoladenstückchen perfekt ergänzt.
Erhältlich seit April 2018. 45 g kosten 0,79 Euro.


hohes C Bio Rote Früchte – besonders natürlich und dreifach nachhaltig

Der neue hohes C Bio Rote Früchte ist bio-zertifiziert (nach DE-ÖKO-003), denn er wird aus kontrolliert biologisch angebauten Früchten gewonnen. Aber nicht nur das: auch die Flasche macht die hohes C Bio Säfte besonders nachhaltig! Darüber hinaus engagiert sich hohes C sozial und unterstützt die Deutsche Kinderkrebsstiftung.
0,75 l kosten 2,19 Euro.


Hawesta Heringsfilets in Tomaten-Creme – Nostalgie Pur

Für das 111. Jubiläum von Hawesta, hat sich die beliebte Sorte Heringsfilets in Tomaten-Creme nach Originalrezept in ein nostalgisches Gewand gehüllt. Die fliederfarbene Dose der limitierte Jubiläumsedition soll an die lila Konservendose aus den 1920er-und 1930er-Jahre erinnern.
Erhältlich ab Januar 2020. 200 g kosten 1,49 Euro.


BIO D’Tea Kamille Rhabarber – natürlich erfrischender Genuss

Der BIO D’Tea Kamille Rhabarber ist eine angenehm runde Mischung aus Tee von frischen Kamilleblüten und Rhabarber Direktsaft. Er ist eine natürliche Quelle für Vitamin K und verbindet die antibakteriellen Eigenschaften der Kamille mit Trinkgenuss.
Erhältlich seit Juni 2019. 500 ml kosten 1,99 Euro.


Unser Fazit:

Die Box enthielt dieses Mal viele Süßigkeiten und Alkohol. Meine Jungs haben sich über die Süßigkeiten natürlich sehr gefreut.

Der Bio D´Tea hat mir leider so gar nicht geschmeckt. Ich mag aber Kamillentee auch nicht sehr und Rhabarber ist auch nicht meines. Wobei ich auch fand, dass er irgendwie nach altem abgestandenem Tee geschmeckt hat.


Das Heringsfilet hat uns sehr gut geschmeckt.


Auch Hohes C fanden wir sehr lecker. Da schreckt mich jedoch der Preis ab.


Der Soft Cookie war ganz lecker, aber den würde ich zu dem Preis auch nicht kaufen.


Das Bier kam nicht so gut an.


Über die Prinles und bueno haben sich vor allem meine Kinder sehr gefreut. Ich selbst esse bueno total gerne. Aber die Sorte white war mir irgendwie zu süß und Julian hat die Schokokrümel die unten am bueno sind nicht so gut gefunden.


Sprizzerò kannte ich schon vorher. Finde ich ganz lecker, ist aber nichts was ich häufig kaufe.


Die Keks-Riegel von DeBeukelaer finde ich sehr lecker. Kann mir vorstellen sie nachzukaufen.


Den Rest haben wir noch nicht probiert. Wir finden aber für alles Verwendung.

Dienstag, 7. Januar 2020

*WERBUNG* Brother VC 500 W Etikettendrucker 2. Bericht + Fazit

*WERBUNG*

Hallo Ihr Lieben,

inzwischen hatte ich endlich etwas mehr Zeit mich mit dem Brother VC 500 W Etikettendrucker zu beschäftigen. Vorgestellt hatte ich euch das Gerät ja schon hier.

Nachdem es ja ein ziemlicher Aufstand war das Gerät mit meinem Router zu Verbinden, klappt es jetzt einwandfrei darüber zu drucken. Ich muss am Smartphone einfach nur den Brother Drucker als mein Wlan auswählen, die Brother Label App öffnen und kann dann meine Etiketten kreieren. Hier gibt es wirklich viele Möglichkeiten. Man kann entweder eigene Bilder verwenden, oder die in Artwork hinterlegten Cliparts. Außerdem hat man die Möglichkeit verschiedene Rahmen, Hintergründe und Schriften zu verwenden. Man kann sich auch kostenlos weitere Cliparts herunterladen. Da sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Als erstes hatte ich für Weihnachten schon ein paar Etiketten gedruckt, die ich dann auf die Weihnachtsguddies für meine Mädels geklebt hatte.

Meine beiden Jungs haben Aufkleber mit Fortniteskins beantragt.


Was mich ziemlich stört ist, dass die Etiketten nur schwer von der Trägerfolie zu lösen sind. Bei den Beschriftungsbändern der P-touch-Geräte wurde das inzwischen so gelöst, dass das Trägerpapier in der Mitte vorgeschnitten ist, so dass man das Etikett nur leicht knicken muss und dann problemlos das klebende Etikett abziehen kann. Bei dem mitgelieferten 25 mm Band war das leider nicht der Fall. Ich weiß nicht, ob das bei den anderen Bändern so ist, wenn nicht, sollte Brother das schnellstens ändern. Denn selbst mit Fingernägeln ist das ein ziemliches gepopel.

Nachdem ich bisher mit dem Drucker nur über mein WLAN gedruckt hatte, wollte ich vor kurzem mal den Druck über PC probieren. Also habe ich versucht, den Drucker mit meinem Windows 10 PC zu Verbinden. Per plug and play hat schon mal nicht funktioniert. Schade, dass sollte heutzutage eigentlich Standard sein. Also habe ich mir von der Brother Homepage den Treiber heruntergeladen und das Installationsprogramm gestartet. Ich wollte den Drucker als lokalen Drucker verwenden und habe ihn, der Anweisung entsprechend per USB angeschlossen und eingeschaltet. Eigentlich sollte dann die Installation weiter gehen. Das tat sie bei mir aber nicht. Nach 3 Versuchen habe ich aufgegeben, da die Verbindung mit meinem Router ja schon unendlich viel Zeit gekostet hatte. Das muss ich mal machen, wenn ich ganz viel Zeit und Muße habe.

Druck auf Bestellung

Eine Freundin war von den Etiketten, die ich auf meine Weihnachtsgeschenke geklebt hatte ganz begeistert. Sie hat mich gebeten, für Ihre Tochter ein paar Etiketten zu drucken, die sie auf Schokoladentafeln kleben will, die dann  Einladungen zum Geburtstag sein sollen.



Inzwischen weiß ich auch, wie ich die Etikettenlänge einstellen kann und habe somit weniger Verschnitt. Beim Drucken eines Etikettes hat man die Möglichkeiten gleich mehrere auszudrucken und beim Druckstil zwischen lebendig und standard zu wählen. Beim oben gedruckten Etikett habe ich einmal den Standard-Druck probiert. Da war der Schokokuchen leider rosa. Beim lebendigen Druck ist er dann braun.

Mein Fazit:


Pro:
  • schöne Farbetiketten
  • fast randloser Druck
  • kratz- und stossfeste Etiketten

Contra:
  • Installation war nicht ganz einfach
  • Klebeetikett lässt sich schlecht von der Trägerfolie lösen
  • die Etiketten sind mit 30 Euro je Rolle nicht gerade günstig

Nachdem ich nun schon ein paar Etiketten gedruckt habe, bin ich von den Funktionen sehr begeistert. Man muss am Anfang etwas rum probieren bis man sich mit den Einstellungen auskennt, aber nach einigen Versuchen klappt es jetzt sehr gut. Für den Brother VC 500 W Etikettendrucker gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten und ich bin sicher, dass ich ihn noch oft nutzen werde.

Montag, 6. Januar 2020

*WERBUNG* brandnooz Box Dezember 2019


*WERBUNG durch Markennennung*

Hallo Ihr Lieben,

jetzt noch schnell die Vorstellung der brandnooz Box Dezember 2019. Sie kam mit dem Motto:

Festtagsstimmung


Zum Inhalt:

W.K. Kellogg® Raw Fruit, Nuts & Oats Sunflower & Chia-Seeds – schneller Genuss ohne Zuckerzusatz

Der vegane und glutenfreie Riegel „Raw Fruit, Nuts & Oats Sunflower & Chia-Seeds“ von W.K. Kellogg® besteht aus nur 6 Zutaten. Rein natürliche Zutaten wie Getreide, Nüsse und Samen sorgen für ein abwechslungsreiches Geschmackserlebnis, auch ohne Zuckerzusatz. Der ballaststoffreiche Riegel kommt dabei ohne künstliche Farb- und Aromastoffe oder andere Zusatzstoffe aus.
Erhältlich seit April 2019. 4 x 30 g kosten 2,79 Euro.

ORO d´ Italia Aceto Balsamico di Modena – darf in der italienischen Küche nicht fehlen

Der vegane ORO d’ Italia Aceto Balsamico di Modena kann mit einem Traubenmostanteil von 57% überzeugen. Dieser überdurchschnittliche hohe Anteil erzeugt eine intensive Farbe ganz ohne Farbstoffe. Der samt-würzige Geschmack des italienischen Balsamessigs passt gut in Vinaigrette, Soßen, Marinaden oder Desserts. Auch erhältlich in der Sorte Condimento Balsamico Bianco.
Erhältlich seit Oktober 2019. 550 ml kosten 4,29 Euro.

Power System WheyCrispBar – Schokolade voller Power

Naschen ohne schlechtes Gewissen: Der neue Power System WheyCrispBar aus weißer Schokolade ist extra crunchig und enthält 30% Protein. Somit bist du vor, während oder nach dem Training bestens versorgt. Aber auch als Power-Snack für zwischendurch kannst du dir den Riegel schmecken lassen.
Erhältlich seit Juli 2019. 35 g kosten 1,39 Euro.

Airwaves® Koffein Minz Kaugummi – Dein Koffein-Kick zum Kauen

Die praktische Lösung für unterwegs: Das in den erfrischenden Airwaves® Koffein Minz Kaugummis enthaltene Koffein hilft, deine Aufmerksamkeit und deine Konzentration zu verbessern. Deine Koffein-Dosis kannst du dir dabei selbst einteilen. Zwei Dragees enthalten 75 mg Koffein, das entspricht etwa einer Tasse Kaffee.

*Pro Tag zusammen aus allen Quellen nicht mehr als 400 mg Koffein aufnehmen. Für Kinder und schwangere Frauen nicht empfohlen.
Erhältlich seit März 2019. 8 Stück kosten 1,99 Euro.

Scherzkeks – zum Lachen und Naschen

Die knusprigen Scherzkekse sind nicht nur lecker zum Vernaschen, sie bringen dich auch mit lustigen Sprüchen zum Lachen. Nach dem Aufreißen der Folie wird dir gleich eine Frage gestellt, die Antwort dazu ist in den Keks gebacken. Einfach in zwei Hälften zerbrechen und schon kann losgelacht werden.
Erhältlich seit Mai 2019. 1 Stück kostet 1,50 €, die 10er Packung liegt bei 9,90 €.

hohes C Bio Orange – besonders natürlich und dreifach nachhaltig

Die neue hohes C Bio Orange ist bio-zertifiziert (nach DE-ÖKO-003), denn sie wird aus kontrolliert biologisch angebauten Früchten gewonnen. Aber nicht nur das: auch die Flasche macht die hohes C Bio Säfte besonders nachhaltig! Darüber hinaus engagiert sich hohes C sozial und unterstützt die Deutsche Kinderkrebsstiftung.
Erhältlich seit April 2019. 0,75 l kosten 2,19 Euro.

CHOCO CROSSIES Crunchy Salted Caramel – jeder Leckerbissen ein Unikat

Bei den CHOCO CROSSIES Crunchy Salted Caramel ist richtig was los im Mund, denn hier trifft Knuspergenuss auf süß-salzigen Karamelgeschmack. Die Kombination aus krossen Flakes, salzige Crisp-Kügelchen und crunchigen Karamellstückchen, umhüllt von leckerer Milchschokolade ergibt ein einzigartiges Geschmackserlebnis.
Erhältlich seit Oktober 2019. 2 x 70 g kosten 1,99 €.

Dr. Oetker Mini Marshmallows – softer Verzier-Spaß

Mit den kleinen aber feinen Mini Marshmallows von Dr. Oetker wird das Dekorieren noch einfacher und vielseitiger. Sie eignen sich bestens für das Verzieren von Gebäcken sowie zum Dekorieren von Torten, Kuchen, Heißgetränken, Eis oder Desserts. Die aufeinander abgestimmten Pastelltöne Rosa, Gelb, Apricot und Weiß sorgen dabei für zarte Farbtupfer.
Erhältlich seit Februar 2019. 30 g kosten 1,59 €.

BAHLSEN Ohne Gleichen BAILEYS – Geschmack der harmoniert

Hier treffen zwei Klassiker aufeinander: BAHLSEN und BAILEYS. Bei den BAHLSEN Ohne Gleichen BAILEYS sorgen knusprige Waffeln und eine leckere Cremefüllung mit BAILEYS-Sahne-Likör-Geschmack für doppelte Genussmomente. Gekrönt von einem knackigen Überzug aus zarter Vollmilchschokolade wird daraus ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.
Erhältlich seit September 2019. 125 g kosten 1,99 €.

Rotkäppchen Rubin – außergewöhnlich wie seine Farbe

Für den Rotkäppchen Rubin Sekt werden ausgewählte Rotweine zu einer vollmundigen und harmonischen Cuvée kombiniert. Sein feines und fruchtiges Bukett erinnert an rote Waldfrüchte, die sich harmonisch mit einem weinig-samten Geschmack ergänzen. Die rubinrote schimmernde Farbe macht den prickelnden und temperamentvollen Sekt zu etwas ganz Besonderem.
Erhältlich seit Februar 2019. 0,2 l kosten 1,29 €.

Dr. Oetker Mousse au Chocolat blanc – Dessert-Traum in weiß

Genussvoller Abschluss für ein festliches Dinner: Die Mousse au Chocolat blanc von Dr. Oetker lässt sich im Handumdrehen zubereiten und verzaubert mit ihrer luftigen Konsistenz und knackig-zarten, weißen Schokoladenstückchen. Die edle Mousse ist pur oder beispielsweise mit Beeren oder Fruchtsoßen ein Genuss.
Erhältlich seit März 2019. 72 g kosten 1,49 €.

Red Bull Energy Drink – belebt dich, wenn du es brauchst

Damit du hellwach und voller Energie ins neue Jahr starten kannst, haben wir mit dem Red Bull Energy Drink einen echten Energie-Kick für dich in die Box gepackt. Er hilft mit Koffein und Taurin gegen die aufkommende Müdigkeit, wenn die Silvesterfeier mal wieder etwas länger geht. Tipp: am besten schmeckt´s eiskalt.

Unser Fazit:

Viele der Produkte kannten wir noch gar nicht.
Die Müsli-Riegel und den Red Bull haben wir verschenkt.

Die Koffein-Kaugummis habe ich probiert, aber sie schmecken überhaupt nicht. Auch meine Schwester und meine Mutter haben probiert und fanden sie schrecklich.

Die restlichen Produkte haben wir noch nicht probiert. Sie kommen aber bestimmt bald zum Einsatz.