Donnerstag, 29. April 2010

Toppits ist da



So, gestern ist endlich das schon ersehnte Paket mit den Toppits Dampf-Garbeuteln angekommen. Da war einiges drin und zwar:

1 Pack mit 10 Dampfgarbeuteln
1 Pack mit 7 Dampfgarbeuteln XXL
30 Proben zum Verteilen
meine Marktforschungsunterlagen und der Projektfahrplan

Heute abend probier ich erst einmal was einfaches. Ich möchte mal ausprobieren, ob man Kartoffeln wirklich so schnell garen kann, wie Toppits behauptet. Ich koche eigentlich nicht richtig mit der Mikrowelle. Für mich war die bisher nur zum Auftauen oder Aufwärmen. Deshalb bin ich auch schon so gespannt, ob das wirklich klappt.
Wir werden auf jeden Fall fleißig testen und ausführlich berichten.




So, nun habe ich schon 2 x mit dem Toppits Dampfgarbeutel gekocht:

Am Freitag habe ich Kartoffeln gemacht, ich muss sagen ich war begeistert. Das geht super schnell, es kann nichts überkochen und man muss den Topf danach nicht spülen. Für den Test habe ich einen normalen Dampfgarbeutel verwendet und 200 g Kartoffeln geschält und klein geschnitten. Als ich während des Essens bemerkte, dass die Kartoffeln wohl doch nicht reichen, hab ich einfach noch einmal im selben Beutel wieder 200 g gemacht. Hat super geklappt. Test bestanden.

Gestern hab ich dann experimentiert. Ich konnte weder im Projektfahrplan von trnd, noch in einem der Rezepte etwas über Reis finden. Deshalb hab ich einfach mal ausprobiert. Dafür habe ich einen Dampfgarbeutel XL verwendet. 250 g Reis hab ich erst ca. 5 Minuten in Wasser gelegt, da ja alles nach möglichkeit tropfnass sein soll. In den Dampfgarbeutel hab ich 500 g gefrorenes Mischgemüse, den Reis und etwas Kräuterbutter und Gewürze gegeben. Danach alles bei 650 Watt 14 Minuten in die Mikrowelle. Was soll ich sagen? Auch das war einfach klasse! Der Reis war zwar etwas trocken, da wir keine Soße weiter dazu gemacht hatten, aber sonst war er perfekt gegart. Das Gemüse war schön knackig und ich hab mir 2 Töpfe beim Spülen gespart. Außerdem braucht Reis ja sonst länger, das war auch noch eine gute Zeitersparnis von 15 Minuten. Es kann nichts anbrennen oder überkochen (passiert leider hin und wieder, da meine beiden Jungs mich öfter mal vom Herd wegholen oder ich vor lauter auf die Kinder aufpassen das Essen vergesse). Mein bisheriges Fazit: Toppits Dampfgarbeutel gehören auf jeden Fall in jede Küche, in der es hin und wieder schnell gehen muss, man aber trotzdem nicht auf gesundes Essen verzichten möchte.

Wir testen jetzt natürlich noch weiter. Fleisch und Fisch haben wir ja noch nicht probiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen