Montag, 23. April 2012

ziemlich ruhig in letzter Zeit

Vor einigen Wochen war die Hölle los was Proben und Produkttests angeht. Im Moment ist es eigentlich relativ ruhig.

Ich habe eine Zusage von CD Körperpflege erhalten. Die haben Produkttester gesucht und da ich CD ehrlich gesagt schon seit Jahren nicht mehr verwendet habe, weil ich mal schlechte Erfahrungen gemacht habe, hatte ich mich beworben, weil ich gerne mal testen möchte, ob die Produkte mir inzwischen wieder mehr zusagen. Bin schon sehr gespannt auf das Testpaket.

Falls ihr es noch nicht gesehen habt - bei for me online sind im Moment große Testwochen. Dort gibt es in den nächsten Wochen 5.000 Markenprodukte gratis zum Testen. Aktuell könnt ihr euch für 8 verschiedene Produkte bewerben - vom Haarspray bis zur elektrischen Zahnbürste. Der Bewerbungsschluss für die aktuellen Produkttests ist der 29.04.2012. Hier geht es direkt zu den Testwochen.

Artdeco hat auf seiner Facebookseite nun eine neue App. Hier werden regelmäßig Produkttester gesucht. Aktuell werden Tester für Mascara und Eyestyler gesucht. Hier könnt ihr euch noch 15 Tage lang bewerben. Viel Erfolg.

Sonntag, 22. April 2012

ThermaCare Wärmepflaster

Auf Facebook kann man momentan bei ThermaCare die Schmerzbremse ziehen. Bei der Aktion erhält jeder 10. Teilnehmer der die Schmezbremse zieht eine kostenlose Produktprobe. Man hat sogar die freie Wahl zwischen dem ThermaCare Rückenumschlag oder der Wärmeauflage bei Schulter-, Nacken- oder Armschmerzen. Aber auch wenn man keine Probe erwischt, ist das Ziehen der Schmerzbremse nicht umsonst. Man bekommt viele praktische Tipps und kann auch spezielle Fragen an das Expertenteam stellen.

Meine Mama hat die Schmerzbremse gezogen und eine Probe erhalten. Da sie schon seit Jahren Rückenprobleme hat hat sie sich für den ThermaCare Rückenumschlag entschieden. Im Anschreiben steht drin, dass man eine weitere Probepackung erhält, wenn man auf der eigenen Webseite oder seinem Blog die Erfahrungen mit ThermaCare teilst. Da meine Mama keinen eigenen Blog hat (was das ist weiß sie nur, weil ich einen habe), hat sie mich gefragt, ob sie mir einen Bericht zukommen lassen kann und ich diesen dann veröffentliche. Klar dass ich das gerne mache, denn das ist ja schließlich eine Seite die sich mit Produkttests beschäftigt.





Da meine Tochter ja so nett war und sich dazu bereit erklärt hat meinen Bericht auf ihrem Blog zu veröffentlichen habe ich nun mal alles wichtige zusammengeschrieben. Leider habe ich keine Erfahrung mit Testberichten, aber ich hoffe ich mache das richtig.

Vor gut 2 1/2 Wochen habe ich auf der Facebookseite von Team Thermacare die Schmerzbremse gezogen und eine kostenlose Probe des Thermacare Rückenumschlages gewonnen. Mein Rücken bereitet mir schon seit vielen Jahren Probleme. Das mir Wärme bei akuten Schmerzen sehr gut hilft, habe ich schon vor einiger Zeit herausgefunden. Bin dann häufig mit einem Nierengurt (den man eigentlich beim Motorrad fahren umhat) durch die Gegend gelaufen. Ist natürlich keine schöne Lösung. Der Nierengurt ist ja relativ dick und deshalb auch sichtbar unter der Kleidung. Ich habe auch bereits Wärmepflaster von einigen Firmen ausprobiert und war davon immer nicht sehr begeistert, deshalb habe ich bisher auch nie die ThermaCare Umschläge gekauft, weil ich dachte dass die vergleichbar sind mit den Wärmepflastern. Der Test hat mich jedoch vom Gegenteil überzeugt.

Die Wirkung des ThermaCare Rückenumschlages ist sehr gut. Die Wärme baut sich langsam auf. Es ist eine sehr angenehme Wäre, nicht so heiß wie bei den meisten Wärmepflastern, die wurden vor allem dann, wenn man sich wo angelehnt hat meistens so heiß dass es gebrannt hat. Beim ThermaCare Rückenumschlag hatte ich dieses Problem nicht. Außerdem hat der Rückenumschlag einen sehr guten Halt durch den Klettverschluss. Er lässt sich nach Gebrauch auch sehr leicht wieder abnehmen. Das ist ein weiterer Vorteil gegenüber den Pflastern. Denn da ist es mir schon öfter passiert, dass man die kaum abbekommen hat. Der Wärmeumschlag hat auch die versprochenen 8 Stunden sehr gut gewirkt. Ich hatte ihn etwas länger dran und nach den 8 Stunden hat sich die Wärme langsam abgebaut.

Kurzum muss ich sagen, dass mich der ThermaCare Rückenumschlag überzeugt hat. Er hat mir bei akuten Problemen gute Dienste erwiesen und ich werde mir sicher bei meinem nächsten Apothekenbesuch welche besorgen. Ich möchte mich gerne beim Team ThermaCare für den Produkttest bedanken. Das Produkt ist einfach empfehlenswert.

Weitere Informationen zum Produkt erhalten sie auf der Internetseite von ThermaCare.

Nivea - Aussagen meiner Mittesterinnen

Vor einiger Zeit habe ich hier Proben für das hautstraffende Öl Nivea Q10 Plus verlost.

Meine Mittesterinnen haben inzwischen Ihr Feedback durchgegeben:

Die kleene Zicke hat auf ihrem Blog sogar einen kleinen Bericht verfasst. Vielen Dank dafür.

Und auch meine 2. Gewinnerin hat ihr Feedback durchgegeben. Sie hat eines der beiden Sachets ihrer Schwester überreicht und beide sind vom hautstraffenden Öl sehr angetan. "Es zieht schnell ein, hat einen sehr angenehmen Geruch und die Massagen damit sind eine Wohltat. Eine der beiden hat es sich auch schon gekauft, da sie gerne noch die hautstraffende Wirkung testen möchte.

Ich persönlich bin noch fleißig am Testen und werde meinen Abschlussbericht wohl am Ende der Aktion, also in der 1. bzw. 2. Maiwoche verfassen.

Da es so gut geklappt hat mit dem Feedback zu den Proben werde ich wohl häufiger einmal Proben verlosen und an testwillige verschicken. Schaut einfach regelmäßig mal rein.

Montag, 9. April 2012

Tester gesucht und Probenaktionen

Es gibt wieder einige interessante Aktionen auf die ich euch gerne hinweisen möchte:

Bei folgenden Seiten werden Tester gesucht:

Der Lisa Freundeskreis sucht 1.000 Tester, die gernde das meridol HALITOSIS Zahn- & Zungen-Gel testen möchten. Damit könnt ihr euren Atem frisch und sauber halten. Bewerben könnt ihr euch noch bis zum 24.04.2012.

Frauen.de sucht 300 Testerinnen, die gerne die neuen Anti-Hornhaut Produkte von Hansaplast testen möchten. Getestet wird das neue Anti-Hornhaut-Duo bestehend aus Anti-Hornhaut Peeling 2in1 und die Anti-Hornhaut Intensivcreme. Bewerbungsschluss ist der 15.04.2012 - also schnell bewerben.

Bei den Konsumgöttinnen werden ebenfalls für die Hansplast Anti Hornhaut Produkte Testerinnen gesucht. Die Konsumgöttinnen suchen jedoch 2.000 Testerinnen. Hier ist ebenfalls der 15.04.2012 Bewerbungsschluss.

Funny-frisch sucht 1.000 Chips Tester für die Chips-Wahl 2012. Nach der Anmeldung müsst ihr möglichst viele Stimmen sammeln, damit ihr unter die ersten 1.000 kommt. Mein Profil findet ihr hier. Freue mich wenn ihr für mich votet. Gerne vote ich auch für euch, einfach den Link per Kommentar posten oder mir mailen unter testtantemanu@googlemail.com.

Proben könnt ihr momentan hier anfordern:

Auf der Homepage von Hansaplast werden 50.000 Mini-Proben der neuen Anti Hornhaut Produkte Anti Hornhaut Peeling 2in1 und der Intensivcreme verschenkt. Aktuell sind noch knapp 45.000 Proben verfügbar.


Auf der Facebookseite von Thermacare könnt ihr täglich die Schmerzbremse ziehen und mit etwas Glück eine Produktprobe gewinnen. Im Fall eines Gewinnes könnt ihr sogar auswählen ob ihr gerne einen Wärmeumschlag für den Rücken oder lieber für den Nacken-/Schulterbereich hättet. Wenn ihr nicht gewinnt, könnt ihr auch eine Frage an das Thermacareteam stellen und bekommt dann per E-Mail Tipps und Infos.

Ebenfalls auf Facebook verlost Melitta täglich 100 Gratisproben bei der Genusspause. Hier muss man jedoch Glück haben. Die Freischaltung der App wird durch einen Post bekannt gegeben und dann bekommen die 100 schnellsten eine Probe. Wann die App freigeschaltet wird weiß man vorher nicht, die Zeiten sind immer unterschiedlich, aber vielleicht habt ihr ja Glück. Die Aktion läuft noch bis zum 18.04.2012.


2 tolle Gewinnspiele möchte ich euch auch noch ans Herz legen. Beide wie so oft wieder über Facebook:

Langnese verlost täglich mehr als 100 Tagespreise und als Hauptgewinn gibt es auch noch ein Fiat 500 Cabrio. Jede Teilnahme pro Tag ist ein Los für den Hauptgewinn. Ich hatte gestern Glück und habe als Tagespreis eine Tasche gewonnen. Also versucht euer Glück.

Bei Ravensburger kann man auf der Facebook-App ein Memory mit den Bildern seiner Freunde spielen. Zu gewinnen gibt es jede Woche 10 Überraschungspakete.

Sonntag, 8. April 2012

Herzlichen Glückwunsch Conny



Meine Bloggerkollegin Conny startet ein kleines Gewinnspiel anlässlich des 2. Geburtstages ihres Blogs.

Zu gewinnen gibt es 2 Sets und ihr könnt auswählen, welches Set ihr gerne haben möchtet.

Ich persönlich bin schon seit langer Zeit Leserin von Connys Blog und finde ihre Berichte immer sehr interessant. Deshalb mache ich euch natürlich hier gerne auf ihren Blog aufmerksam.

Wenn ihr an ihrem Gewinnspiel teilnehmen möchtet, folgt einfach Connys Blog und schon habt ihr euer erstes Los. Alle weiteren Bedingungen findet ihr hier unter dem Gewinnspielpost.

Sagrotan Power & Pure Multi-Aktiv Reiniger


Die Konsumgöttinnen haben vor kurzem 3.000 Konsumgöttinnen gesucht, die den SAGROTAN POWER & PURE Multi-Aktiv Reiniger testen möchten. Natürlich habe ich mich für den Test beworben, da man mit kleinen Kindern im Haus ja doch sehr auf die Hygiene bedacht ist und möchte dass es nicht nur sauber ist, sondern auch ziemlich frei von Bakterien. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die ständig immer alles desinfizieren, da ich der Meinung bin, dass auch Bakterien zum Leben dazu gehören, aber es gibt eben Situationen, bei denen man sich einfach "mehr" Reinheit wünscht. So einen Fall habe ich gerade. Immerhin hatten erst meine beiden Jungs und dann ich die Grippe. Die Bakterien hätte ich nun gerne aus der Wohnung. Da kommt mir der POWER & PURE Multi-Aktiv-Reiniger gerade recht.

Heute ist der erste Tag nach meiner Grippe, an dem es mir wieder einigermaßen gut geht. Die Jungs sind beim Papa und was macht man als Mama? Sich gemütlich auf die Couch setzen? In die Badewanne gehen? Schlafen?
Nein, ich hab mich natürlich an den Frühjahrsputz gemacht, den ich ja leider aufgrund der Grippe verschieben musste. (Manchmal ist man schon echt blöd )
Naja, da konnte ich wenigstens den neuen Multi-Aktiv-Reiniger gleich mal auf Herz und Nieren testen.

Zum Produkt:
Der Reiniger kommt in der praktischen 500 ml Sprühflasche und ist für die tägliche Reinigung geeignet.

Die Aktiv-Sauerstoff Formel dringt in hartnäckige Fettverschmutzungen, Schmutz und Seifenreste ein und löst diese auf. Entfernt 99,9 % der Bakterien (z. B. E. coli) und Grippeviren.

Der aktive Inhaltsstoff zerfällt nach der Anfwendung in Wasser und Sauerstoff und hinterlässt glänzende Oberflächen und einen angehmen Duft (auf der Packung ist "Himmelsfrische" angegeben - wer denkt sich nur diese Namen aus?). Keine aggressiven Rückstände auch ohne Nachspülen.

Der neue SAGROTAN POWER & PURE Multi-Aktiv-Reiniger mit Aktiv Sauerstoff ist geeignet für:
- Oberflächen mit Lebensmittelkontakt
- Küchenoberflächen
- Herdflächen
- Versiegelte Holzoberflächen
- Glasoberflächen
- Abtropfflächen
- fettige Kochfelder
- Abfallbehälter und Mülleimer
- Bodenoberflächen

Gebrauchsanweisung:
Flasche aufrecht halten und aus 20 - 25 cm Entfernung sprühen. Mindestens 5 Minuten einwirken lassen und einfach abwischen.

Zum Test:
Soweit so gut. Was mich bei den antibakteriellen Produkten ja immer stört ist die Einwirkzeit. Mal im Ernst - Putzen ist für mich eine lästige Notwendigkeit und sollte möglichst schnell gehen, aber ok 5 Minuten geht ja noch, da macht man in der Zwischenzeit halt was anderes.
Als erstes habe ich den Multi-Aktiv-Reiniger im Badezimmer verwendet. Ganz klassisch habe ich damit die Toilette eingesprüht (dort verwende ich sonst eigentlich neben einem WC-Reiniger - Scheuermilch und hinterher Sagrotan Spray). Im Test habe ich wie gehabt einen WC-Reiniger verwendet, jedoch auf die Schauermilch verzichtet und statt dessen den Multi-Aktiv-Reiniger benutzt. Hat mir schon mal einen Arbeitsgang ersprart. Ich habe also die Toilette eingesprüht und musste feststellen, dass der Reiniger sich zwar gut verteilt, aber leider auch verläuft. Nach der Einwirkzeit habe ich dann nur noch kurz nachgewischt. Toilette war sauber und der Geruch ist wesentlich angenehmer als beim normalen Sagrotan-Spray.

Auch das Waschbecken und die Armaturen habe ich mit dem Multi-Aktiv-Reinger gereinigt. Hier musste ich jedoch leider feststellen, dass Kalkflecken leider nicht gerade eine Stärke des Multi-Aktiv-Reinigers sind. Das ist mir aber sehr wichtig, weil wir sehr kalkhaltiges Wasser haben und ich nicht jedes Mal Antikalk verwenden möchte.

Nachdem das Badezimmer sauber war, bin ich in die Küche weiter gewandert. Da hat mich dann total der Putzfimmel erwischt und ich hab mich auch gleich mal wieder über den Kühlschrank her gemacht. Habe erst überlegt, ob ich den Multi-Aktiv-Reiniger dort wirklich anwenden soll. Kühlschrank ist ja immer ein bisschen heikel und ein normales Sagrotan-Spray würde ich dort nicht verwenden. Da jedoch auf der Packung steht, dass der Reiniger auch für Oberflächen mit Lebensmittelkontakt geeignet ist, habe ich ihn dann doch benutzt. Nachdem ich den Kühlschrank leer geräumt habe, habe ich ihn komplett mit dem Reiniger eingesprüht und dann die 5 Minuten abgewartet. Als ich den Kühlschrank nach der Einwirkzeit wieder geöffnet habe, hat man dann ganz deutlich den Reiniger gerochen. Das fand ich jetzt nicht so angenehm. Vielleicht ist es besser, wenn man den Kühlschrank während der Einwirkzeit offen lässt. Auch jetzt, gut 8 Stunden nach meiner Putzaktion riecht es im Kühlschrank immer noch nach dem Reiniger. Ich habe den Kühlschrank dann noch mit einem feuchten Tuch ausgerieben. Sauber ist er nun auf jeden Fall mal wieder. Auch die Glasplatte und die Seitenteile des Kühlschranks habe ich mit dem Reiniger gereinigt. Es wurde alles sauber und die Glasplatte ist auch streifenfrei geworden.
An mein Ceranfeld habe ich mich mit dem Reiniger dann jedoch nicht getraut. Da bin ich lieber mal vorsichtig, denn es steht ja nur Herdflächen auf der Packung, aber nicht welche Herdsorten.
Mit dem Mutli-Aktiv-Reingier habe ich dann auch noch die Arbeitsfläche in meiner Küche gereinigt. Wurde alles super sauber, nur die Dunstabzugshaube wurde nicht so sauber wie ich das gerne gewollt hätte. Fettrückstände schafft der Reiniger nicht so gut, wie es auf der Packung versprochen wird. Außerdem hatte ich beim Reinigen der Dunstabzugshaube wieder das Problem, dass der Reiniger nach dem Aufsprühen zusammengelaufen ist und dann nach unten tropfte. Für solche Sachen wäre es gut, wenn es eine Art Reinigungsschaum geben würde, der länger haftet. Sonst ist nach den 5 Minuten Einwirkzeit nicht mehr wirklich viel vom Reiniger an der Stelle die man putzen möchte.

Mein Fazit:
Der Sagrotan POWER & PURE Multi-Aktiv-Reinger ist meiner Meinung nach ein guter Allzweckreiniger in Sprüform, der auch noch antibakteriell wirkt. Im Gegensatz zu vielen anderen antibakteriellen Reingiern ist er äußerst sanft und man kann getrost auf die Gummihandschuhe verzichten. Gut finde ich auch, dass er in der Küche verwendet werden kann. Der Geruch ist relativ dezent. Wenn meine Testflasche leer ist, werde ich ihn mir auf jeden Fall wieder kaufen, denn er ist vielseitig einsetzbar und man spart sich das zusätzliche desinfizieren.

Nachtrag:
Ich wollte gerade die Umfrage von den Konsumgöttinnen ausfüllen. Dort ist ein Video gepostet, auf dem der Reiniger noch mal vorgestellt wird. Durch das Video habe ich erfahren, dass es von POWER & PURE auch einen Badreiniger gibt, der besonders gut bei Kalk und Seifenrückständen funktionieren soll. Da weiß ich ja schon, was ich beim nächsten Drogeriemarktbesuch kaufen werde.

Guylian Mini-Eier

Vor kurzem suchte Guylian auf seiner Facebookseite 50 Tester für die Mini-Eier. Ich hatte unsagbares Glück und habe tatsächlich eine Packung ergattert. Klar, dass sich meine beiden Naschkatzen sofort über die Packung her gemacht haben. Ich selbst hatte leider die letzten Tage die Grippe und meine Geschmacksnerven hatten sich verabschiedet, aber ich habe mir von jeder Sorte ein Ei aufgehoben, damit ich mittesten kann.

In einer Packung Mini-Eier sind 185 g das entspricht etwa 21 Eier. Es gibt die Mini-Eier in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen, die alle in der Packung vertreten sind:

goldendes Ei: Vollmilch-Schokoladen Ei mit der original Nuss-Nougatfüllung
Ich bin ja nicht so der Vollmilchschoko-Fan, aber die leckere Nuss-Nougatfüllung macht das wieder wett.

grünes Ei: Vollmilch-Schokoladen Ei mit cremiger Schokoladenfüllung
Hat einen ganz besonderen Geschmack, ich finde es schmeckt leicht nach Karamell.

orange/braunes Ei: Zartbitter-Schokoladen Ei mit dunkler Nuss-Nougatfüllung
Einfach himmlisch. Ich liebe Zartbitter-Schokolade und die dunkle Nuss Nougatfüllung ist der Hammer.


Die drei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen in einer Packung sind einfach super. Für jeden war etwas dabei. Meine beiden Jungs mochten am liebsten die klassische Kombination des goldenen Eies. Mein Vater und meine Schwester fanden die grünen Eier sehr gut. Geschmeckt haben uns alle 3 Sorten, aber jeder hatte so seinen Favouriten.

Wie es bei einer richtig guten Schokolade sein muss, haben die Mini-Eier einen guten Schmelz, Das ist mir persönlich besonders wichtig, weil ich meine Schokolade gerne geniese und auf der Zunge zergehen lasse. Bei den Mini-Eiern handelt es sich um einen Saisonartikel, aber es gibt ja auch viele tolle andere Artikel von Guylian die man das ganze Jahr über geniesen kann.



Mein Fazit zu OPTOLIND Sensible Haut Pflegeserie

Vor knapp 1 Woche habe ich euch die Produkte von OPTOLIND, welche ich im Rahmen eines Produkttestes bei den Probierpionieren testen darf vorgestellt. Falls ihr die Produktvorstellung noch nicht gelesen habt, könnt ihr das gerne hier noch tun.

OPTOLIND Dermocosmetic wurde ja speziell für die sensible Haut entwickelt und soll deshalb besonders sanft sein. Ich habe alle 4 Produkte nun 6 Wochen lang getestet und kann dazu folgendes Fazit abgeben:

Jeden Abend habe ich zuerst den OPTOLIND REINIGUNGSBALSAM verwendet. Dieser ist im praktischen Pumpspender, was für mich schon mal ein Pluspunkt ist. Der REINIGUNGSBALSAM wird täglich auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen, in kreisenden Bewegungen sanft verteilt und anschließend mit warmem Wasser wieder abgenommen. Nach 2maligem Betätigen des Pumpkopfes hat man eine ausreichende Menge für die Reinigung. Der REINIGUNGSBALSAM lässt sich schön verteilen und fühlt sich angenehm auf der Haut an. Nach dem Abspülen mit Wasser ist die Haut angenehm gepflegt, sie spannt nicht und ist streichelzart.

Als nächstes habe ich dann die AUGENPFLEGE aufgetragen, dazu habe ich eine kleine Menge unter das Auge gegeben und sanft eingeklopft. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

Das BERUHIGUNGSSERUM ist ebenfalls im Pumpspender. Es soll schnell selbst akute Hautirritationen mindern und die Haut sofort beruhigen. Ich konnte kaum einen Unterschied auf der Haut feststellen. Das einzige was mir bei der Benutzung des Beruhigungsserums aufgefallen ist war, dass die Haut danach ziemlich glänzt. Deshalb habe ich das BERUHIGUNGSSERUM auch nur nachts angewendet. Es ist äußerst ergiebig und sparsam in der Anwendung.

Als letztes habe ich dann noch die LEICHTE CREME aufgetragen. Diese ist im Tiegel, was ich persönlich ja immer nicht so schön finde, aber leider sind nun mal die meisten Tagespflegecremes in einem Tiegel. Die Creme lässt sich leicht verteilen und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl.

Mein Fazit:
Alle Produkte der OPTOLIND Sensible Haut Pflegeserie sind äußerst ergiebig. Bereits kleine Mengen reichen und lassen sich gut verteilen. Der Geruch der Pflegeserie sagt mir persönlich nicht so sehr zu. Beim Auftragen auf die Haut riecht es leicht muffig. Das verfliegt jedoch sehr schnell. Leider konnte mich die Pflegeserie nicht in Hinsicht auf die beruhigende und regenerierende Pflege überzeugen. Eigentlich soll die Pflegeserie die Haut ja schützen. Bei mir hat das leider nicht funktioniert. Im Gegenteil: in den letzten 2 Wochen litt ich unter einer leichten Entzündung, die sich durch kleine rote Pünktchen im Gesicht auszeichnet. Ich weiß nicht ob es an der Pflegeserie liegt und ich da etwas nicht vertrage, oder ob meine Haut einfach gerade mal wieder sehr empfindlich reagiert. Jedoch soll die OPTOLIND Pflegeserie für Sensible Haut ja eigentlich gerade davor schützen. Leider hat die Pflegeserie bei mir in dieser Hinsicht versagt und deshalb kann ich sie nicht unbedingt weiter empfehlen. Auch meine Mutter hatte Probleme mit der Augenpflege. Bei ihr haben sich nach 2maliger Anwendung unterhalb des Auges Pickelchen gebildet. Ist nicht unbedingt das was man von einer guten Pflegeserie erwartet.
Die meisten meiner Mittester waren mit der Pflegeserie durchaus zufrieden, fanden jedoch nicht, dass sie sich sehr von anderen Pflegeserien unterscheidet.

Sonntag, 1. April 2012

NIVEA Hautstraffendes Öl Q10 plus ist da!



Am 19.03.2012 ist auch endlich mein Testpaket von NIVEA FÜR MICH angekommen. Testen darf ich zusammen mit 2.999 weiteren Botschafterinnen das neue NIVEA Hautstraffende Öl Q10 plus testen. Da ich gerade auf die Sommerfigur hinarbeite kommt mir das gerade recht.
In meinem Testpaket ist folgender Inhalt:
- 1 Flasche NIVEA Hautstraffendes Öl Q10 plus (200 ml) für mich zum Ausprobieren
- 20 Produktproben (je 9 ml) des NIVEA Hautstraffenden Öls Q10 plus zum Verschenken
- 1 Massageball für wohltuende Massagen mit dem Öl
- 1 Handbuch mit allen Infos zur Aktion und zum neuen Produkt
- Fragebögen, in denen meine Mittester ihre Meinung mitteilen können

Zum Produkt:

Das Jahr ist noch nicht einmal 3 Monate alt und NIVEA hat dieses Jahr bereits 2 neue Produkte aus der NIVEA Q10 Serie herausgebracht. Die NIVEA VISAGE Q10 plus Porenverfeindernde Pflege durfte ich ja bereits über die freundin TrendLounge testen. Den Bericht findet ihr hier. Und nun darf ich auch das neueste Produkt aus der Q10 Pflegefamilie auch noch auf Herz und Nieren prüfen.

Das neue Hautstraffende Öl Q10 plus pflegt alle Hauttypen und versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit.

Es verbessert die Elastizität und glättet das Erscheinungsbild der Haut. Die Haut fühlt sich straffer und weicher an. Das Öl liefert der Haut intensive Pflege und eignet sich auch zur Massage von Dehnungsstreifen.

Produktbesonderheiten laut Nivea:
- für alle Hauttypen
- mit dem Coenzym Q10
- mit Avocado-Öl
- verbessert die Elastizität der Haut
- sorgt für straffere, weichere und gepflegte Haut
- eignet sich zur Massage von Dehnungsstreifen

Eine 200 ml Flasche kostet 6,99 Euro. Für ein hautstraffendes Produkt meiner Meinung nach ein guter Preis. Da hatte ich auch schon wesentlich teurere Produkte, die mich jedoch auch nicht unbedingt überzeugt haben.

Im Handbuch zur Botschafter Aktion gibt es folgende Anwendungstipps zu lesen:

Pflegen und verwöhnen Sie Ihre Haut mit dem Hautstraffenden Öl Q10 plus von NIVEA. Die Anwendung ist einfach und startet Ihr persönliches Wohlfühlprogramm:

Nach dem Duschen oder Baden.
Auf die noch feuchte Haut auftragen und einmassieren. Das pflegt Beine, Bauch, Dekolleté und Arme. Danach in einen Baumwollbademantel hüllen und genießen.

Nach einem anstrengenden Tag.
Mit dem Öl die Waden vom Knöchel in Richtung Knie massieren. Das entlastet die Beine und regt den Lymphfluss an. Dann die Beine hochlegen und entspannen.

Nach dem Sport.
Die Oberschenkel mit dem Massageball massieren und anschließend mit einer kurzen Ölmassage pflegen. Das regt die Durchblutung an und lockert die Muskulatur.

Als Wellness-Anwendung.
Das Öl in kreisenden Bewegungen auf Bauch und Schenkel auftragen und mit einer sanften Zupfmassage einarbeiten. Eignet sich zur Massage von Dehnungsstreifen und gibt der Haut Elastizität.


So pflegt das neue NIVEA Hautstraffende Öl Q10 plus Ihre Haut:
Die oberste Hautschicht ist weniger als 0,02 Milimeter, an den Handinnenflächen und Fußsohlen auch mehrerer Millimeter dick. Sie dient als Schutzschild nach außen und über sie wird auch der Wassergehalt der Haut mitreguliert.

Beim Einölen legt sich das Hautstraffende Öl an der obersten Hautzellschicht an, das im Gewebe enthaltene Wasser staut sich und wird von den darunterliegenden Horzellen aufgenommen: Die Hautzellen quellen auf - die Haut ist feuchter und wirkt glatter.

Außerdem gelangt die wertvolle Formel mit dem Coenzym Q10 und Avocado-Öl in die Zellen und kann dort den Stoffwechsel unterstützen. Neben der Hautpflege ist auch Entspannung für das körpereigene Regenernationspogramm wichtig.

Hintergrundwissen Coenzym Q10:
Coenzyme sind natürliche Stoffe, die gemeinsam mit Enzymen (einer speziellen Form von Proteinen) an vielen biochemischen Reaktionen im Körper beteiligt sind.

Körpereigene Engergieversorgung.
Conezym Q10 kommt in menschlichen Zellen, aber auch in vielen Lebensmitteln vor. Es wirkt im Körper als Energiespender für die Zellen und schützt vor Zellschädigungen. Mit dem Alter nimmt das körpereigene Q10-Niveau ab, Reparaturprozesse verlangsamen sich und die Haut ist nicht mehr so straff und elastisch.

Hautpflege mit hauteigenem Inhaltsstoff:
Um die Versorgung der Haut mit Q10 zu verbessern, entwickeln die Hautpflege-Experten von Nivea seit mehreren Jahren Pflegeprodukte mit dem Inhaltsstoff Q10. Das erste Produkt war 1998 eine Tagescreme, die dank der innovativen Pflegeformel inzwischen eine ganze Produktfamilie inspiriert hat.

Studien von Beiersdorf belegen, dass der Energielevel von Hautzellen durch das Auftragen von Produkten mit Q10 signifikant ansteigt.

Zum Test:
Ich verwende das Öl nun seit ca. 2 Wochen - wenn ich ehrlich bin mal mehr mal weniger regelmäßig, was für den Test sicher nicht so gut ist, da eine regelmäßige Anwendung wichtig ist. Es steht auch extra auf der Packung, dass man das Produkt zwei Mal täglich anwenden soll. Abends klappt die Anwendung ja, aber früh hab ich eigentlich weder die Zeit, noch die Nerven, das Öl einzumassieren. Bisher habe ich es meistens wie oben beschrieben nach dem Sport angewendet - die Oberschenkel mit dem Massageball massiert und dann die Haut mit dem Öl gepflegt. Da jedoch letzte Woche meine beiden Söhne krank waren und es nun seit 4 Tagen auch mich erwischt hat, muss der Sport seitdem ausfallen und ich verwende das Öl momentan nach dem Duschen direkt auf der nassen Haut. Die Anwendung ist sehr angenehm. Das Öl hat einen angenehmen Geruch und lässt sich gut verteilen. Bis man es einmassiert hat dauert sicher ein wenig, aber so sollte das bei einem Öl ja auch sein. Von der hautstraffenden Wirkung habe ich bisher noch nichts gemerkt, aber ich habe das Öl wie gesagt auch nicht regelmäßig verwendet und habe mir das jetzt jedoch für die restlichen 6 Wochen die der Test noch dauert vorgenommen. Schließlich sollte das Öl ja auch ein sichtbares Ergebnis liefern. Ich werde auf jeden Fall weiter testen und euch dann wieder Bericht erstatten.