Sonntag, 18. November 2012

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mal etwas recht ungewöhnliches für euch.

Seit mehreren Jahren mache ich nun schon bei den Einkommens- und Verbrauchsstichproben des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung und den laufenden Wirtschaftsrechnungen mit. Für mich persönlich hat das 2 Vorteile:

1. Habe ich einen Überblick darüber, wo mein Geld den Monat über so hinverschwindet.
2. Bekommt man eine kleine Vergütung (je nach Erfassungsart um die 70 bzw. 90 Euro).

Das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung ist für die Statistiken auf die Hilfe der Bürger angewiesen. Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) ist eine amtliche Statistik über einen wichtigen Aspekt der Lebensverhältnisse von privaten Haushalten in Deutschland, nämlich ihre Einkommens-, Vermögens- und Schuldensituation. Daneben liefert die EVS Erkenntnisse über die Konsumausgaben der Menschen, über ihre Wohnverhältnisse und ihre Ausstattung mit langlebigen Gebrauchsgütern.

Die EVS wird alle fünf Jahre auf freiwilliger Basis bei Menschen aus allen sozialen Schichten durchgeführt. Sie spiegelt damit repräsentativ die Lebensverhältnisse der Gesamtbevölkerung wider.

Als Teilnehmer erhaltet ihr einen besseren Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben und erhalten eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 70 €.

Ich habe mich bereits wieder für das nächste Jahr angemeldet und heute kam eine E-Mail dass noch weitere Freiwillige gesucht werden, die im nächsten Jahr bereit sind ihre Daten zu übermitteln. Insbesondere werden gesucht:
- Haushalte mit nur erwachsenen Kindern (18 Jahre und älter)
- 3-Generationen-Haushalte
- Haushalte mit niedrigerem Einkommen (unter 1 300 Euro)
- Haushalte von Selbständigen

Falls ihr euch angesprochen fühlt und zu einer der Gruppen zählt könnt ihr euch gerne auf www.statistik.bayern.de/evs2013 bzw. unter der kostenfreien Telefonnummer
0800 / 000 44 98 informieren und anmelden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen