Sonntag, 18. November 2012

Hibiscarin

Bei unserAller kann man gerade bei der Entwicklung eines neuen Gesichtsreinigungssets der Marke Hibiscarin mitwirken. Ich habe mich beim Brainstorming mit eingebracht und gesagt wie ich mir die ideale Gesichtsreinigung vorstelle. Es soll ein Gesichtsreinigungsprodukt und ein Gesichtswasser entwickelt werden. Nun kam vor ein paar Wochen ein kleines Päckchen mit den ersten nach unseren Wünschen entwickelten Prototypen an.

Im Paket waren enthalten:


1 x Reinigungsschaum
1 x Reinigungslotion
2 x Gesichtswasser

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mir war Hibiscarin bis vor kurzem noch völlig unbekannt. Das liegt wahrscheinlich auch einfach daran, dass es ein noch relativ junges Unternehmen aus Österreich ist und um es etwas bekannter zu machen möchte ich es euch erst einmal kurz vorstellen.

Hibiscarin hat seinen Ursprung in Mexiko. Wohl jeder, der das Land der Maya und Azteken besucht, wird vom ersten Augenblick an von seinem Zauber gefangengehalten und auf eine Pflanze stoßen, deren rote Blüten einen herrlich zarten Duft verströmen: Hibiskus, von den Einheimischen „flor de Jamaica“ genannt und auf Grund seiner heilenden Essenzen weit verbreitet und kultiviert.

Köstlicher Hibiskusblütentee ist ein beliebtes Sommergetränk der Mexikaner, bekannt für seine erfrischend belebende und wohltuend entspannende Wirkung. Und wie ein Jungbrunnen wirkt Hibiskusblütenextrakt auch bei der äußerlichen Anwendung auf der Haut. Eine Entdeckung, an der Hibiscarin Frauen auf der ganzen Welt mit seiner Anti-Aging-Pflegeserie teilhaben lassen möchte.

Die wertvollen Inhaltsstoffe von Hibiskusblüten und -samen entfalten in der natürlichen Kosmetikserie Hibiscarin in Kombination mit der entsprechenden Hibiscarin-Nahrungsmittelergänzung eine großartige Wirkung: Bei regelmäßiger Anwendung mildert Hibiscarin alle Arten von Falten und beugt der Neubildung vor.

Hibiscarin ist eine hochwertige ganzheitliche Naturkosmetiklinie die auf Naturwirkstoffen basiert und auf Parabene und Paraffine verzichtet. Die Hibiscarinlinie umfasst Tagespflege, Nachtpflege, Augenkonturpflege, Intensivserum, Schönheitskapseln und auch Hibiskusblüten in Sirup, die man z. B. in Cocktails oder Prosecco verwenden kann.

Nachdem Hibiscarin auf der Seite von unserAller Produkttester für die bereits bestehende Pflegelinie gesucht hatte, wurde die 2. Phase in Zusammenarbeit mit unserAller eingeleitet. Die Mitentwickler konnten Vorschläge machen, welche Gesichtspflegeprodukte sie sich noch von Hibiscarin wünschen würden. Es sind viele Vorschläge eingegangen und vor allem eine Gesichtsreinigung und ein Gesichtswasser haben sich die Mitentwickler gewünscht.

Hierzu wurden die Mitentwickler dann befragt, wie sie sich diese Reinigungsset wünschen. Konkret wurde gefragt was wir uns von den Produkten erwarten, welche Konsistenz, Wirkung, Inhaltsstoffe, Farbe, Duft, Verpackung usw. die optimale Gesichtsreinigung haben sollte.
Auch hier sind viele Ideen eingeganen und Hibiscarin hat versucht so viele Wünsche wie möglich zu erfüllen. Das Ergebnis sind die 4 Prototypen die ich per Post erhalten habe.

Alle 4 Produkte finde ich persönlich sehr gut. Sie trocknen die Haut nicht aus wie einige andere Reinigungsprodukte es tun und die Haut fühlt sich sehr gepflegt an. Vom Geruch her muss ich sagen dass es sehr süßlich ist. Ich habe lange überlegt an was mich der Geruch erinnert. Den Geruch habe ich sofort mit meiner Kindheit in Verbindung gebracht, aber es hat etwas gedauert bis mir einfiehl warum.
Der Geruch erinnert mich an Kaugummis die es in meiner Kindheit gab. Das waren damals kleine Kaugummis in der Form eines Donuts. Wenn man die zwischen die Zähne geklemmt hat und die Luft durchzog haben sie gepfiffen. Einige von euch erinnern sich vielleicht noch daran. Und mich hat der Geruch der Reinigungsprodukte an den Geschmack erinnert. Wahrscheinlich waren damals Hibiskusaromen im Kaugummi.

Der Test hat sehr viel Spaß gemacht und ich bin schon sehr gespannt wie es mit der Entwicklung weiter geht und vor allem bin ich natürlich auf die fertigen Endprodukte gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen