Sonntag, 13. Januar 2013

Ricola Kräuterheld

Hallo Ihr Lieben!

Vor ein paar Tagen erhielt ich eine Mail dass ich ein Ricola Kräuterheld bin und die neuesten Innovationen aus dem Haus Ricola testen darf.

Kurz darauf kam auch schon unser Testpaket an.

Darin enthalben waren:

  • 2 x Ricola Bonbons Apfelminze in der Originalpackung
  • 2 x Ricola Bonbons Laktritz in der Originalpackung
  • 30 Pröbchen (je 15 x Apfelminze und 15 x Lakritz)
  • 1 x Testkarte für Freunde
  • 1 x Kräuterheld-Aufgabenübersicht

Bevor ich euch vom Test berichte möchte ich euch die beiden neuen Sorten natürlich erst einmal vorstellen:

Ricola Bonbons kennt wahrscheinlich jeder. Alle Ricola Bonbons haben eines gemeinsam - sie enthalten alle die bewährte Mischung aus 13 Kräutern. Schon lange gibt es nicht mehr nur das Original, sondern noch viele andere sehr leckere Varianten. Vorstellen möchte ich euch heute 2 davon:

Ricola Apfelminze:

Mentha suaveolens – nach spanisch «suave» auch die «milde» Minze genannt, vereint Minzfrische und Apfelaroma in einer Pflanze. Ricola Apfelminze überzeugt mit ihrer zuckerfreien und wohltuenden Kombination von natürlicher Apfelminze mit der bewährten 13-Kräutermischung. Die Pflanze Apfelminze ist lieblicher und milder als andere Minzenarten und verleiht dem Bonbon eine genussvoll erfrischende und lang anhaltende Geschmacksnote, fein nach Apfel und Minze duftend.

Die Kräuter für dieses wohltuende Bonbon werden nach biologischen Grundsätzen, ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, im Schweizer Berggebiet angebaut.

Ricola Lakritz:

Die Neuheit Ricola Lakritz besticht durch einen herrlich milden Lakritz-Geschmack. Die zuckerfreie Bonbonsorte wird erstmalig mit der natürlichen Süße von Stevia - gewonnen aus den Blättern der Stevia-Pflanze. Der intensive, genussvolle Lakritz-Geschmack setzt sich zusammen aus hochwertigem Süssholzwurzelextrakt und einem natürlichen Sternanis-Aroma und ist damit unverwechselbar. Kombiniert mit der bewährten 13-Kräutermischung wirkt Ricola Lakritz wohltuend und angenehm erfrischend für Mund und Hals.

Zum Test:
Ricola hat den Testern ja einige Aufgaben gestellt. Eine davon war dass man über die App den Test: Welcher Kräuterheld bist du! macht.
Ich bin eine Kräuter-Woman! In der Erklärung steht: Man kennt dich überall als echten Freund aller Kräuter. Und als solcher hast du natürlich immer das passende Ricola für jede Situation parat.

Na gut ganz so ist es dann nicht. Ich lutsch ehrlich gesagt gar nicht so oft Bonbons. Bin ehr der Kaugummityp. Wenn ich dann aber mal einen Bonbon lutsche sollte er nicht nur gut schmecken. Ich hätte schon gerne noch einen Nutzen davon, z. B. wohltuende Pflege für den Hals und zuckerfrei sollten die Bonbons sein. Deshalb mag ich Ricola so gerne.

Als unser Testpaket kam haben sich die Jungs natürlich gleich drüber her gemacht. Mein Großer hat sich als erstes für einen Apfelminzebonbon und der kleine für Lakritz entschieden. Der Kleine war mit der Wahl gar nicht glücklich und hat nach einmaligem Anlecken den Bonbon gleich wieder abgegeben und sich dann doch lieber einen Apfelminze geholt.
Von Apfelminze sind meine beiden Jungs total begeistert und auch ich finde sie sehr lecker. Der Minzgeschmack ist nicht zu stark und durch den Apfelgeschmack sind sie super erfrischend.
Lakritz mochten meine Kinder beide nicht und auch mir haben sie nicht so gut geschmeckt. Ich mag jedoch Lakritz auch nicht. Trotzdem muss ich sagen dass der Kräutergeschmack bei den Laktritzbonbons doch etwas überwiegt und ich positiv überrascht war, da ich es mir so gar nicht vorstellen konnte einen Lakritzbonbon zu lutschen. Aber ich denke trotzdem dass die Lakritzbonbons nur was für echte Lakritzfans sind.

Unser Fazit:
Die beiden neuen Sorten ergänzen das Portfolio von Ricola sehr gut. Uns persönlich haben jedoch nur die Apfelminze so gut geschmeckt dass wir sie auch nach kaufen werden. Laktritz ist nicht so unser Geschmack, aber auch dafür haben sich einige Liebhaber in unserem Bekanntenkreis gefunden und auf der Arbeit haben wir eine Bonboniere für die Kunden stehen. Die werde ich am Montag auch mit Lakritzbonbons bestücken, damit die noch bekannter werden.

1 Kommentar:

  1. Kann ich mir gut vorstellen (grins), das er den Lakritz-Bonbon nicht so mochte. Dafür muss man wohl auch ein echter Lakritz-Liebhaber sein. Aber Apfelminze scheint ja echt gut zu schmecken. Wenn der mir beim Einkaufen *über den Weg läuft*, werde ich den auch mal probieren.

    AntwortenLöschen