Sonntag, 31. März 2013

brandnooz März Box

Hallo Ihr Lieben,

auch diesen Monat habe ich wieder meine brandnooz Box erhalten. Das Motto dieses Mal war:

Frühlingsvergnügen für alle!



Die Box hatte folgenden Inhalt:

belVita Frühstückskeks Honig & Nüsse mit Schokolandenstückchen - NEU! Launch April 2013
Mit belVita Frückstückskeks kennt Deutschland seit kurzer Zeit ein modernes Frühstückserlebnis. Für einen smarten Start in den Tag und jetzt noch mehr Abwechslung sorgt ab April die Sorte Honig & Nüsse. Samtiger Honiggeschmack , knackige Nüsse und feine Schokoladenstückchen lassen den Morgen besonders lecker beginnen. Auch erhältlich sind die Sorten Milch & Cerealien, Cranberry und Knusprige Cerialien.
UVP € 2,89 (300 g)

Fanta Beaches of the World Pfirsich Mix - NEU! Launch März 2013
Nur für kurze Zeit im Handel und inspirt von den schönsten Stränden der Welt - das ist der efrinschen neue Flavor Fanta Beaches of the World - Pfirsich Mix Geschmack. Ohne Zucker und außergewöhnlich lecker!
UVP € 0,89 zzgl. Pfand (1 l)

HEINZ Hot Sauce - NEU! Launch Februar 2013
Die perfekte Verbindung von Schärfe und Geschmack. Erstmals in drei wählbaren Schärfegraden und ebenso vielen geschmacksintensiven Varianten: Die mild-rauchige "Chipotle & Garlic", die intensiv-fruchtige "Green Jalapeno" und die feurig-scharfe "Yellow Habanero" bringen alle Geschmackssensoren zum Jubeln!
UVP € 2,99 (150 ml)

Pulmoll Ingwer-Zitrone - NEU! Launch Januar 2013
Die Kombination des säuerlichen Geschmacks der Zitrone und der leichten Schärfe des Ingwers machen das neue Ingwer-Zitrone-Bonbon zu einer Wohltat für Hals und Rachen. Zuckerfrei und mit Stevia gesüßt, enthält das Bonbon Vitamin C sowie Fruchtsaft- und Ingwerkonzentrate.
UVP € 1,19 - 1,49 (50 g)

SEEBERGER Ananas ungezuckert- NEU! Launch Oktober 2012
Viel Sonne, eine lange Reifezeit und das schonende Trocknungsverfahren verleihen den neuen, extra großen Ananas-Vierteln ein intensives und natürlich süßes Aroma. Ganz ohne Zuckerzusatz und ungeschwefelt überzeugt dieser pure Fruchtgenuss durch den unverfälscht fruchtigen Geschmack.
UVP € 2,99 (100 g)

LAMBERTZ American Cookie Kuchen - NEU! Launch April 2013
Softe Kuchen in zwei köstlichen Geschmacksrichtungen: "Double Choc", mit großen Schokostückchen aus Vollmilch- und Zartbitterschokolade, und "Weiße Schokolade-Haselnuss", mit 15 % Haselnüssen und 15 % weißen Schokoladenstückchen im Schokoladenteig.
UVP € 1,99 (200 g)

Todd´s Push & Chill - TIPP! Launch August 2012
Die innovativen Cocktails zum selber mixen schmecken dank Fruchtdepot wie frisch und lecker aus der Cocktailbar. In den drei beliebten Sorten Sex on the Beach, Swimming Pool und Pina Colada sowie in drei anderen leckeren Varianten erhältlich.
UVP € 2,99 (200 ml)

Köllnflocken& - NEU! Launch Februar 2013
Blütenzarte Köllnflocken und ausgesuchte natürliche Zutaten garantieren puren Genuss für jeden Tag. Die zarten Flocken sind nicht nur lecker, sondern liefern auch einen wertvollen Beitrag zur täglichen Ernährung. In den Sorten Schoko, Frucht und Krokant erhältlich.
UVP € 1,89 (325 g)

Unser Fazit:
Ich persönlich fand die März Box von brandnooz äußerst gelungen. Es waren wieder viele ganz neue Lebensmittel enthalten und die meisten habe ich noch nicht gekannt.

Jetzt an Ostern hatten wir Besuch von meinen Eltern und meiner Schwester. Das war natürlich eine super Gelegenheit um den Inhalt der brandnooz Box zu testen.
Die Lambertz American Cookie Kuchen wurden von uns als Nachtisch aufgeteilt. Die Meinung hierzu war ziemlich eindeutig. Wir fanden die Cookies zwar nicht schlecht, aber nachkaufen würden wir sie nicht. Die "Weiße Schokolade-Haselnuss" sind nur für Haselnussfans zu empfehlen, da sie sehr stark nach Haselnuss schmecken.
Fanta Beaches of the World Pfirsich Mix hat Timo sehr gut geschmeckt. Wir Erwachsenen fanden es schmeckt viel zu süß, was wir nicht erwartet hätten, da die Limonade ja zuckerfrei ist. Als Erfrischungsgetränk ist sie wie ich finde aufgrund der starken Süße nicht geeignet, da man nach dem Konsum der süßen Limonade noch mehr Durst bekommt.
Die Pulmoll Ingwer-Zitrone Bonbons sind äußerst lecker und erfrischend. Da ich noch einige Bonbons hier habe und ehr selten Bonbons lutsche habe ich die Pulmoll meiner Mama mit gegeben, denn sie mag total gerne Ingwer und hat sich sehr über die Bonbons gefreut.
Von den belVita Frühstückskeksen hatte ich schon einiges gehört. Probiert habe ich sie bisher jedoch noch nicht, da ich eigentlich zu den Leuten gehöre die immer Frühstücken und ich deshalb nicht unbedingt auf die Frühstückskekse angewiesen bin. Außerdem hat mich nur zum Probieren der Preis doch deutlich abgeschreckt, denn 2,89 € für 300 g Kekse ist ganz schön happig.

Buchvorstellung - Das Lächeln der Frauen

Hallo Ihr Lieben,

heute werde ich mich mal an etwas neues wagen. Ich möchte gerne gelegentlich über Bücher bloggen. Die Idee dazu hatte ich schon öfter und da lesen eines meiner größten Hobbies ist bietet es sich einfach an dass ich hin und wieder auch einmal über ein Buch schreibe.

Anfangen möchte ich heute mit

"Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau"



Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel von Henkel auf Facebook gewonnen. Selbst gekauft hätte ich es mir wahrscheinlich nicht, denn der Klappentext hätte mich schon einmal nicht zum Kauf angeregt und das ist in der Regel das erste Auswahlkriterium beim Kauf eines Buches für mich, außer es ist von einigen Autoren von denen ich eigentlich fast alles lese.

Mein Geschmack bei Büchern ist recht unterschiedlich. Ich lese gerne Thriller, z. B. von Joy Fielding und Mary Higgins Clark, außerdem habe ich alle Bücher von John Grisham gelesen. Hin und wieder mag ich auch eine Liebeskomödie wie die Bücher von Susan Elizabeth Phillips. Kerstin Gier gehört, seit ich Müttermafia gelesen habe, zu meinen Lieblingsschriftstellerinnen. Und vor ein paar Monaten habe ich zufällig bei den Mängelexemplaren den ersten Band der "House of Night"-Reihe mitgenommen und bin seitdem total gefesselt von den Büchern. Darüber werde ich euch aber noch gesondert berichten. Heute möchte ich wie gesagt über "Das Lächeln der Frauen" berichten.

"Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau" ist im April 2012 in 1. Auflage im Piper-Verlag erschienen. Es war ein Spiegel Bestseller und hat unter anderem von der Zeitschrift Brigitte und WDR 2 gute Rezessionen erhalten. Das Taschenbuch kostet 9,99 € und hat die ISBN 978-3-4392-27285-8.

Zur Story:
Im Buch geht es um eine junge Restaurantbesitzerin namens Aurélie die, nachdem ihr Freund sie von heute auf morgen verlassen hat, unglücklich durch Paris streift. In einer Buchhandlung stößt sie auf einen Roman, der nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Sie möchte gerne den Autor kennen lernen, was sich als recht schwierig herausstellt. Sie gibt jedoch nicht auf und lässt sich auch von dem bärbeißigem Lektor André nicht abwimmeln.

Meine Meinung zu dem Buch:
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht so ganz, warum dieses Buch so super Rezessionen bekommen hat und es unter anderem von Christine Westermann vom WDR 2 als "unglaublich komisch, verführerisch, witzig und romantisch" beschrieben wird.

Ich persönlich konnte dem Buch gar nichts abgewinnen. Bei Seite 136 habe ich das Buch dann weg gelegt, weil es einfach nicht besser wurde. In dem Buch gibt es eine Stelle an der eine der Figuren (ein Verleger) folgenden Satz sagt: "Ein gutes Buch ist auf jeder Seite gut". Das kann ich von "Das Lächeln der Frauen" nun wirklich nicht behaupten. Die Geschichte dümpelt langsam und zäh wie Kaugummi vor sich hin. Es fehlt an Spannung und witzig fand ich es höchstens an einer Stelle. Eine Freundin von mir sagt immer dass man schon auf den ersten Seiten merkt ob einem ein Buch gefällt oder nicht. Sie hatte wieder einmal Recht. Ich hatte die Hoffnung dass es irgendwann doch noch besser wird, aber das war nicht der Fall, deshalb habe ich dann mit dem Lesen aufgehört. Sehr verwirrend fand ich auch dass immer wieder Sätze in französisch in dem Buch stehen. Da ich kein französisch kann ist das auch noch recht verwirrend.
Empfehlen kann ich euch dieses Buch auf jeden Fall nicht. Da fehlt der Witz und die Spannung.

Schöne Ostern

Hallo Ihr Lieben,

hier auf meinem Blog war es in den letzten 2 Wochen sehr ruhig, das liegt daran dass ich privat sehr eingespannt war. Das wird sich nun aber wieder bessern.

Als erstes möchte ich euch schöne Ostern wünschen, auch wenn es draußen leider mehr nach Weihnachten aussieht. Ich hoffe ihr habt ein schönes langes Osterwochenende und könnt es trotz Wetterkapriolen geniesen.

Ich für meinen Teil werde die Feiertage nutzen um mich ein wenig zu entspannen und ein paar neue Blogberichte zu schreiben. Es wird hier also bald wieder einiges zu lesen geben.

Alles Liebe

Eure

Testtante

Montag, 18. März 2013

SANDORINI Körper- & Massageöl

Hallo Ihr Lieben,

heute schreibe ich euch mal ganz entspannt einen Bericht. Ich durfte nämlich über Friendstipps das SANDORINI Körper- & Massageöl von CMD Naturkosmetik testen.



Zum Produkt:
SANDORINI ist eine Produktpflegelinie die sich besonders für anspruchsvolle Haut sowie Mischhaut eignet, die sowohl trockene als auch fettige Hautpartien aufweist und deshalb einer besonderen Pflege bedarf.
Sanddorn wächst in Deutschland bevorzugt an der Nord- und Ostseeküste. Er ist besonders reich an Mineralstoffen, Spurenelementen (z.B. Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink), Carotinoiden, ungesättigten Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure, Beta-Carotin und den Vitaminen B1, B2, B6, B9, C, E und H.
Es können zwei außergewöhnliche Öle aus der Beere gewonnen werden, das Sanddorn Kernöl und das Sanddorn Fruchtfleischöl. Das Fruchtfleischöl ist orange, relativ dünnflüssig und weist den typischen Sanddorn-Geruch auf. Es hat einen hohen Anteil an Carotinoiden, welche vorbeugend vor UV-Strahlen schützen, den Stoffwechsel anregen und als Radikalfänger wirken. Zudem enthält es einen hohen Anteil an Palmitoleinsäure, die eine beruhigende Wirkung auf gereizte und beanspruchte Haut hat. Beim zweiten Sanddornöl handelt es sich um das Kernöl, das aus den Samen gewonnen wird. Es ist auch dünnflüssig, weist aber im Gegensatz zu dem Fruchtfleischöl eine gelbliche Farbe auf. Das Kernöl hat einen hohen Gehalt an Linol- und Linolensäure. Diese haben große Ähnlichkeit mit den Lipiden der oberen Hautschichten und sind deshalb besonders wertvoll. Das Kernöl ist daher bei trockener, empfindlicher oder reifer Haut sehr zu empfehlen.

Insgesamt wirken beide Sanddornöle hautberuhigend, feuchtigkeitsspendend, glättend und regenerierend. Somit wird der Hautalterungsprozess hinausgezögert und der Teint sieht frischer und rosiger aus.

Die Sandorini-Produktlinie umfasst zahlreiche Produkte wie z. B. After Sun Körperlotion, Körperlotion, Balsam, Körpermassageöl, Bodybutter, Lippenpflegestift, Duschgel, Ölbad, Schaumbad, Handcreme und noch vieles mehr.

Das Öl ist 100% vegan und entspricht den Richtlinien zertifizierter Naturkosmetik.

Eine Flasche des CMD SANDORINI Körper- & Massageöles hat einen Inhalt von 200 ml und kostet im Onlineshop 19,95 Euro.

Zum Test:
Als ich den Umschlag mit dem Körper- & Massageöl erhalten habe habe ich sofort die Flasche geöffnet und mir etwas von dem Öl auf den Handrücken gegeben. Ich hatte schon erwartet dass es sehr gut riecht, da ich von Weleda gerne die Sanddorn-Handcreme verwende, nicht zuletzt wegen dem guten Duft.
Beim verreiben des Öles auf meinem Handrücken wurde ich sofort von dem frischen fruchtigen Duft umhüllt. Das Öl hat sich schön verteilen lassen und ist erst nach einiger Zeit eingezogen. Aber so sollte es bei einem Massageöl ja auch sein. Den guten Duft konnte ich auch noch längere Zeit danach wahrnehmen.
Gestern Abend kam dann der Massagetest. Der Duft konnte uns ja bereits überzeugen und er macht die Massage zu einem sinnlichen Erlebnis. Die Massage mit dem Öl war auch sonst sehr angenehm. Das Öl lässt sich gut verteilen und man kann lange massieren bevor es komplett einzieht. Negativ ist uns nur aufgefallen dass das Öl recht schwer aus der Flasche zu bekommen ist. Da sind Sprühflaschen oder Pumpspender wesentlich angenehmer. Auch 4 Stunden nach der Massage fühlte sich die Haut noch schön weich und gepflegt, jedoch nicht schmierig an.

Mein Fazit:
SANDORINI Körper- und Massageöl ist ein Produkt das ich auf jeden Fall empfehlen kann. Wer zitrische, frische Düfte mag ist hier genau richtig. Das Öl ist bestens für die Massage geeignet und pflegt die Haut angenehm und reichhaltig. Den Preis von 19,95 Euro für 200 ml finde ich in Ordnung für ein so hochwertiges Pflegeöl. Ich freue mich schon sehr darauf das Öl das nächste Mal zu verwenden.

Sonntag, 17. März 2013

tolle Gewinnspiele

Nimm jetzt an der Beauty Hotspot Osterüberraschung teil und gewinne mit etwas Glück 1 von 10 exklusiven Sylvie van der Vaart Cases oder 1 von 5 handsignierten Sylvie Autogrammkarten mit einem Coal Diamond Duft in 40 ml.



Hier gehts lang.


Und falls ihr dort kein Glück habt, habt ihr ja vielleicht bei dem Gewinnspiel von Schlosshotel Burg Schlitz Glück:



Jetzt an dem Gewinnspiel teilnehmen und mit etwas Glück einen unvergesslichen Aufenthalt im Schlosshotel Burg Schlitz im Gesamtwert von 650 € gewinnen.

Ein prächtiges Landpalais inmitten traumhafter Natur. Hier öffnet Mecklenburg Vorpommern sein Herz und lässt tief hinein blicken. Die ideale Adresse für alle die das gute und feine Leben auf dem Lande lieben, die Ruhe und Entspannung in stilvoll, anspruchsvollem Ambiente suchen.

Teilnahmeschluss ist der 02.04.2013 12:00 Uhr. Also schnell hier mitmachen.

Freitag, 15. März 2013

brandnooz Cool Box März 2013

Hallo Ihr Lieben,

wie ihr wisst habe ich ja ein Abo der brandnooz Box. Vor kurzem konnte man sich einmalig wieder die Coolbox bestellen. Die brandnooz Cool Box gab es bereits im letzten Jahr. Damals hatte ich das Glück und habe eine der tollen Boxen gewonnen. Auch dieses Jahr gibt es wie gesagt wieder eine Cool Box und ich habe sie mir für 9,99 Euro bestellt. Vor ein paar Tagen konnte ich sie im Paketshop abholen und war vom Inhalt überaus begeistert.

Das Box-Motto lautete:
100 % cool, neu und lecker



Stars and Rice - Neu Launch Februar 2013
Für die kreativen Milchreis-Kreationen renommierter Sterneköche in den Sorten Apfel-Zitronengras und Kirsch-Muskat werden ausschließlich erstklassige Produkte verwendet: Vollreife Früchte, frische Milch und hochwertiger Rundkorn-Reis verfeinern sich zu einem galaktischen Genuss-Vergnügen.
UVP € 0,79 (200 g)


MILRAM frischer Zaziki - Neu Launch März 2013
Dank der Kombination aus besonders cremigem Quark, mildem Joghurt, knackigen Gurkenrapseln und frischem Knoblauch schmeckt der frische Zaziki so gut wie selbst gemacht. Ob zu herzhaft Gegrilltem, Fladenbrot und Gemüse- und Fleischgerichten - MILRAM frischer Zaziki ist immer ein aromatischer Hochgenuss!
UVP € 0,89 - 0,99 (200 g)

Galbani Orecciette - Neu Launch April 2013
Das sind die neuen Mozzarella- "Öhrchen" von Galbani! Besonders zart und frisch im Geschmack, sorgen sie für sommerlichen Mozerella-Genuss. Durch ihre innovative, leicht gewölbte Form nehmen sie dabei das Dressing und die Zutaten von Salat perfekt auf und bieten so ein besonderes Geschmackserlebnis. Die Orecchiette lassen sich als echte Allrounder auch für warme Gerichte, Spießchen oder Party-Snacks verwenden.
UVP € 1,69 (125 g)

HILCONA Pasta Italia - Neu Launch November 2012
Feincremige Füllungen aus original italienischen Zutaten in einer hauchdünnen, goldgelben Teighülle - das sind die "Tortelloni Ricotta e Spinaci", mit cremig-feiner Ricotta-Spinat-Füllung, und die "Ravioli Bolognese"! Für überzeugte Gourmetfans der italienischen Küche ist die neue "Pasta Italia!" von HILCONA ganz klar ein Muss für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis!
UVP € 2,99 (200 g)

HOMANN Schlemmerfisch - Neu Launch November 2012
Die zarten Alaska Seelachsfilets in einer fruchtigen Ananas-Curry-Sauce sind heiß und kalt ein Genuss. Auch erhältlich sind die Sorten "Lachsfilet in pikanter Honig-Senf-Sauce" und "Heringsfilet in klassicher Tomaten-Sauce".
UVP € 1,99 (150 g)

Rücker Cremas - Neu Relaunge Februar 2013
Der in Salzlake gereifte, zartschmelzende und zugleich schnittfeste Käse ist lecker und einfach vielseitig - und das bei nur 17 % Fett! Der Alleskönner "Naturfrisch" ist ideal für die kalte und warme Küche. Auch in den Sorten "Kräuterfrisch" und "Chilifrisch" erhältlich.
UVP € 1,79 (175 g)

Emmi CAFFÈ LATTE Caramel New York Edition - Neu Launch März 2013
Großstadtfeeling für unterwegs: die Limited Edition vereint frische schweizer Milch, besten Arabica-Kaffee von Rainforest Alliance zertifierten Plantagen und einem Hauch von gebranntem Zucker zu einem erfrischenden Eiskaffeegenuss. Nur für kurze Zeit!
UVP € 1,39 - 1,49 (230 ml)

Becel Gold - Neu Launch April 2013
Die neue Streichfett-Variante mit feinem Buttergeschmack sorgt nicht nur am Morgen für echten Genuss, sondern garantiert auch beim Kochen und Backen ein fein-butterartiges Erlebenis. Reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, unterstützt "Becel Gold" ein gesundes Herz-Kreislaufsystem.
UVP € 1,49 (250 g)

Bonbel Streichzart - Neu Launch März 2013
Bonbel gibt es nun auch als cremigen Streichkäse, der mit einem besonders aromatischen Käsegeschmack überzeugt. Die beiden Sorten "Cremig-Würzig" und "Tomate & Paprika" bieten vollen Käsegnuss - ob zum Streichen oder zum Dippen!
UVP € 1,59 (150 g)

Wie ihr selbst sehen könnt ist die Coolbox voll gepackt mit wirklich vielen neuen Produkten. Bis auf den Emmi CAFFÈ LATTE (den werde ich meiner Schwester schenken) findet bei uns im Haus sicher alles Verwendung. Timo hat sich sehr über die Mozarella-Öhrchen gefreut und wenn ich den Milchreis auch probieren möchte muss ich mich da sicher beeilen. Besonders gespannt bin ich auf Bonbel Streichzart und die Pasta. HOMANN Schlemmerfisch habe ich bereits in der Sorte Lachsfilet in pikanter Honig-Senf-Sauce probiert und fand ihn sehr lecker.

Alles in allem bin ich mit der Box mehr als zufrieden. Und wenn man auch noch bedenkt dass die Box einen Wert von € 19,98 hat und ich dafür nur die Hälfte bezahlt habe finde ich sie gleich doppelt so gut. Eines ist sicher - wenn es wieder eine Cool Box gibt bestelle ich sie auf jeden Fall wieder. Denn es ist eine tolle Gelegenheit neue Produkte auszuprobieren, die man sich sonst vielleicht, nur mal so zum Testen, nicht unbedingt kaufen würde.

Donnerstag, 14. März 2013

Seramis Tongranulat

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch von einem Produkttest berichten den ich über das SERAMIS-Wunderland auf Facebook machen durfte. Getestet wurde bei diesem Test ein neues SERAMIS Ton-Granulat.

Zum Produkt:
Seramis ist vielen von euch wahrscheinlich ein Begriff. Ich bin schon seit längerer Zeit Verwender von Seramis, da es eine sauberere Angelegenheit als Erde ist und dank der tollen Giesanzeiger auch für jemanden wie mich, der nicht gerade einen grünen Daumen hat, die ideale Möglichkeit ist trotzdem schöne Pflanzen zu haben. Im neuen SERAMIS Ton-Granulat fühlen sich alle Pflanzenarten wohl und Du kannst wie gewohnt ganz einfach und sauber umtopfen.


Zum Test:
Eine meiner Pflanzen "kränkelt" seit einiger Zeit. Sie ist schon seit Jahren in Hydrokultur gesetzt und für mich der perfekte Kandidat zum Umtopfen gewesen. Das Wetter war gut, also bin ich mit meinem Sohnemann vor die Haustüre und wir haben das Sorgenkind mal aus seiner alten Hydrokultur befreit.



Das Umtopfen ging wieder ohne Probleme von statten, so wie ich das eigentlich schon von Seramis gewohnt bin. Einfach die Planze raus aus dem Topf (da habe ich dann festgestellt dass die ärmste ihre Wurzeln schon um den Innentopf den man bei Hydro ja braucht rum geschlungen hat), Hydrokultur entsorgt, Topf kurz ausgewaschen und dann hat mir mein Sohnemann geholfen die Pflanze in das Seramis Ton-Granulat zu setzen. Wir haben erst ein bisschen Granulat in den Topf gegeben, dann habe ich die Pflanze und den Giesanzeiger rein gehalten und Julian hat das Granulat rein geschüttet. Besonders positiv ist mir aufgefallen dass das Ton-Granulat nicht so sehr staubt wie es bisher der Fall war. Danach haben wir die Pflanze noch bewässert und ihr gleich auch noch Seramis Vitalnahrung für Grünpflanzen gegönnt. Nun bin ich gespannt ob sich das Pflänzchen wieder erholt und bald wieder einen tollen Farbklecks in unser Badezimmer zaubert.



Zum Glück habe ich noch einige Seramis Giesanzeiger im Haus, da ich schon viele Pflanzen in Seramis Ton-Granulat habe, denn beim Testgranulat war leider keiner dabei. Das wäre vielleicht noch ein kleiner Hinweis an Seramis dass es, wenn man den Kunden das Produkt zum Testen und bewerten überlässt vielleicht sehr sinnvoll wäre auch einen Giesanzeiger mit zu schicken, denn jemand der Seramis noch nicht verwendet hat sicher keinen passenden Giesanzeiger zu Hause.

Unser Fazit:
Das Umtopfen mit Seramis geht ganz einfach und sauber. Positiv fand ich wie gesagt vor allem dass es nicht so gestaubt hat und ich finde auch dass es im Topf besser aussieht als die komischen Hydrokulturkugeln. Seramis Ton-Granulat ist ein Produkt dass mich durchaus überzeugt hat, denn durch die Wasserspeicherung muss man nicht so häufig giesen und das vergesse ich schon gerne einmal im hektischen Alltag. Meine Pflanzen gedeihen prächtig und verzeichen mir wie gesagt auch mal wenn ich sie vernachlässige. Wer also, so wie ich keinen grünen Daumen hat ist mit Seramis Ton-Granulat sicher gut bedient.

Rexona Maximum Protection confidence

Hallo Ihr Lieben,

Rexona war auf der Suche nach 3.000 starken Frauen, die das neue Maximum Protection Deo testen möchten. Ich bin schon seit Jahren zufriedene Rexona-Verwenderin, also habe ich mich gleich beworben um das neueste Produkt aus dem Hause Rexona testen zu dürfen.

Vor kurzem erhielt ich dann das von mir ausgewählte Deo:



Zum Produkt:
Durch seine TRIsolid-Formel wird das Creme-Deodorant besonders wirksam: Zirkoniumsalze sorgen für effektive Schweißhemmung, die zusätzliche Encap-Technologie bietet Schutz vor unangenehmer Geruchsbildung. Und das tollste ihr könnt aus drei individuellen Duft-Varianten wählen: Confidence, Clean Scent und Sensitive Dry. Dank pflegender Inhaltsstoffe ist es besonders hautverträglich.
Confidence ist ein weiblich frischer Duft.
Clean Scent - starker Schutz den ganzen Tag mit frischem, reinen Duft.
Sensitive Dry - mit leichtem, edlem Duft

Zum Test:
Normalerweise verwende ich von Rexona den Cotton Dry Stift und bin damit sehr zufrieden. Als das Deo kam habe ich es natürlich gleich ausgepackt. Vor der ersten Benutzung muss man eine silberne Folie oben am Deokopf abziehen, danach muss man erst einmal ziemlich lange drehen bis die Deocreme zum Vorschein kommt.



Was mir gleich zu Anfang leider negativ aufgefallen ist war der Geruch des Deos. Es riecht recht süßlich aber für mich viel zu aufdringlich. Das liegt sicher auch daran dass ich gerne Parfüm verwende und deshalb lieber ein geruchsneutrales Deo habe, damit sich der Duft meines Parfüms entfalten kann. Vielleicht hätte ich bei der Bewerbung lieber ein anderes Deo wählen sollen, aber wie es riecht weiß man vorher ja leider nicht.

Die Anwendung der Deocreme ist sehr einfach. Man dreht unten an der Packung am Rädchen bis die gewünschte Deomenge durch die Öffnungen am Deokopf erscheint, dann kann man das Deo wie bei einem Stift auftragen.

Die Deowirkung ist sehr gut. Das Deo hat im normalen Alltag genauso wie beim Sport gehalten was es verspricht. Ich bin nicht ins Schwitzen gekommen und unangenehme Gerüche haben sich auch nicht gebildet.
Dafür hatte ich leider den ganzen Tag den Geruch des Deos in der Nase. Wenn das doch beim Parfüm auch mal so wäre dass man es von früh bis spät an sich erschnuppern kann.
Wie in der Produktbeschreibung erwähnt ist das Deo sehr gut hautverträglich und ich hatte auch auf der rasierten Haut keine Probleme damit.

Mein Fazit:
Rexona Maximum Protection confidence hält zwar durchaus was es verspricht, wird aber aufgrund des Geruches von mir sicher nicht weiter verwendet werden. Da das Deo auch gut verpackt ist und man somit im Laden schlecht an den anderen beiden Deos riechen kann werde ich wohl bei meinem gewohnten Rexona Deostift Cotton Dry bleiben, denn dieser hat nur einen leichten eigenen Duft und kommt somit nicht in Konflikt mit meinem Parfüm und der Deoschutz hat mich da auch nie im Stich gelassen. Ansonsten kann ich euch Rexona Maximum Protection durchaus empfehlen, bei mir scheitert es wie gesagt nur daran dass mir der Duft nicht zusagt.

Sonntag, 10. März 2013

ASTOR Big & Beautiful LovelyDoll Mascara

Hallo Ihr Lieben,

vor ein paar Tagen hatte ich eine tolle Überraschung im Briefkasten - eine ASTOR Big & Beautiful Lovely Doll Mascara die mir freundlicherweise von dm zum Testen überlassen wurde.

Lustigerweise habe ich mir erst am letzten Wochenende einen neuen Mascara bei dm gekauft und war wieder einmal schier überwältigt von der riesengroßen Auswahl die man bei den Mascaras hat. Da gibt es nicht nur von jedem Hersteller eine Mascara in verschiedenen Farben, nein das wäre ja zu einfach. Damit Frau völlig verwirrt vor dem Regal steht hat jeder Hersteller mal mindestens 5 verschiedene Mascaras im Programm. Ganz ehrlich, ich als Gelegenheitsschminkerin, war da erst mal hilflos überfordert. Vor allem da ich schon häufig feststellen durfte dass die ganzen Produktversprechungen am Ende meistens doch nicht eingehalten werden.
Welchen also in den Einkaufswagen legen? Den von einer bekannten Marke der fast 15 Euro kostet, oder doch einen günstigen von den Hausmarken und mal locker 10 Euro sparen? Ich glaube ich hatte 3 verschiedene Mascaras im Einkaufswagen. Kaum hatte ich mir einen ausgesucht und ihn in den Wagen gelegt habe ich einen halben Schritt weiter den nächsten entdeckt und mich dann für den entschieden. Am Schluss habe ich dann Big & Beautiful Boom Volume Mascara gekauft. Getestet habe ich ihn jedoch noch nicht, da ich aktuell noch eine Mascara von Rival de Loop benutze, welchen ich einmal über eine Facebookaktion kostenlos erhalten habe.

Aber nun bin ich völlig abgeschweift, eigentlich wollte ich euch ja von meinem Test des ASTOR Big & Beautiful Lovely Doll berichten.

Zum Produkt:
Die Big & Beautiful LovelyDoll Mascara von ASTOR schenkt den Wimpern unwiderstehliche Länge, verleiht bezaubernden Schwung und unglaubliches Volumen. Das Geheimnis der Big & Beautiful LovelyDoll Mascara für verlängerte, schwungvolle Puppen-Wimpern liegt in der neuen Formulierung und dem einzigartigen Applikator. Die Cremetextur mit Kollagen verhilft zu mehr Volumen. Pflanzliche Wachse verstärken und verschönern die Wimpern Tag für Tag. Neben der innovativen Formulierung sorgt die spezielle Wimpernbürste für umwerfende Wimpern, die sich sehen lassen können: Während der flache Teil des Bürstchen die Wimpern voller aussehen lässt, werden die Wimpern über die Kugelspitze einzeln erfasst, angehoben und erhalten unwiderstehlichen Schwung. Im Handumdrehen gelingt so der perfekte Wimpernaufschlag.

Zum Test:
Ich schminke mich ja nicht viel, aber Mascara gehört für mich einfach dazu und die trage ich schon ganz automatisch jeden Morgen auf. Die perfekte Mascara habe ich bisher jedoch noch nicht gefunden. Wenn man die Werbung anschaut könnte man meinen dass einige Mascaras wahre Wunder vollbringen und die Augen perfekt in Szene setzen. Bei mir funktioniert das aber immer nicht.
Natürlich war ich schon sehr gespannt ob die Astor Big & Beautiful Lovely Dolls Mascara ihre Versprechen hält. Also habe ich die Mascara wie gewohnt aufgetragen, dabei das Bürstchen hin und her bewegt. Der Blick in den Spiegel war dann leider doch wieder sehr ernüchternd, aber seht selbst.
Auf dem oberen Bild sind die Wimpern mit LovelyDolls getuscht, auf dem unteren Bild sind sie nicht getuscht. Und bitte nicht so genau die Brauen anschauen. Ich hab schon gesehen dass die Augenbrauen mal wieder gezupft werden müssen.



Die getuschten Wimpern sehen zwar etwas dicker und dunkler aus, aber absolut überzeugend finde ich das Ergebnis nicht unbedingt.

Mein Fazit:
Leider konnte mich der Astor Big & Beautiful LovelyDolls Mascara auch wieder nicht ganz überzeugen. Die Wimpern sehen zwar etwas dicker und dunkler aus als wenn sie nicht getuscht sind, jedoch wurden die Produktversprechen hier ebenfalls wieder nicht gehalten. Anscheinend ist das im Mascarabereich meiner Erfahrung nach ziemlich normal. Bisher habe ich wirklich noch nicht viele Unterschiede zwischen den verschiedenen Mascaras entdecken können die ich schon benutzt habe. Aber ich werde weiter suchen und bin gespannt ob ich irgendwann einmal eine Mascara finde die mich vollkommen überzeugen kann.

Wie ist es bei euch? Habt ihr eine Mascara die ihr immer verwendet, oder wechselt ihr auch? Seid ihr vom Ergebnis überzeugt?

BWT Quick & Clean

Hallo meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich mich bei womenweb.de für ein Antikalk-System von BWT beworben. Als ich überraschenderweise ein Paket mit dem "Quick & Clean" Antikalk-System erhalten habe habe ich mich sehr gefreut. Leider ist der Produkttest aber nicht ganz so gelaufen wie ich es mir erhofft hatte, aber der Reihe nach. Als erstes stelle ich euch das Produkt wie gewohnt einmal vor.



BWT Quick & Clean ist ein Antikalk-System das einem beim Kampf gegen die lästigen Kalkflecken im Bad helfen soll. Wer besonders kalthaltiges Wasser hat kennt das Problem. Das Wasser hinterlässt Spuren an Duschabtrennungen, Armaturen, in der Dusch- oder Badewanne und auf Fließen. Die einzige Möglichkeit die unschönen Kalkflecken zu vermeiden ist regelmäßiges Wischen nach jedem Duschen oder Baden und wenn man eben mal nicht dazu kam hilft nur noch die chemische Keule.
Das neue Antikalk-System "Quck & Clean" von BWT, Europas führendem Unternehmen in der Wassertechnologie, soll damit Schluss machen. Das praktische Gerät mit integriertem Filter wird einfach zwischen Armatur und Brauseschlauch montiert. Ein Knopfdruck nach dem Duschen oder Baden aktiviert das Filtersystem, so dass Duschkabine und Badewanne einfach mit weichem Wasser abgeduscht werden können. Das Ergebnis ist ein glänzendes Bad ohne Nachwischen und den Einsatz chemischer Reinigungsmittel. Die im "Quick & Clean" enthaltene Filterkartusche ist - je nach Härtegrad des Wassers - bis zu drei Monate lang einsatzbereit. Der Kartuschenwechsel ist mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug möglich.

Zum Test:
Wie ich euch schon sagte habe ich mich sehr darüber gefreut dass wir als Tester ausgewählt wurden, denn wir haben hier sehr kalkhaltiges Wasser. Das merke ich vor allem auch immer am Wasserkocher den ich bei regelmäßigem Gebrauch 2 x in der Woche entkalken muss. Klar dass ich das Filtersystem gleich mal ausgepackt habe um zu sehen wie man es montiert.
Leider bin ich da auf das erste Problem gestoßen, die Montage ist nicht überall möglich. Die Anleitung ist sehr gut beschrieben und die Montage eigentlich ganz einfach:
In der Packung ist das Filtergehäuse, eine Filterkartusche, 2 Dichtungen und die Anleitung enthalten. Man schraubt das Filtergehäuse unten auf, entnimmt die Filterkartusche der Folie in der die verpackt ist, steckt sie in das Gehäuse und schraubt dieses wieder zu. Danach schraubt man den Brauseschlauch von der Armatur ab, setzt das Gerät dazwischen und fertig.
Soweit zur Theorie. Leider musste ich feststellen, dass das bei uns nicht funktioniert. Wir haben 2 Badezimmer. Im Erdgeschoss haben wir eine Dusche und im ersten Stock eine Badewanne. Da die Dusche häufiger benutzt wird und auch wesentlich aufwändiger zu reinigen ist war es natürlich nahelegend dass ich das Antikalk-System dort montieren wollte. So wie es von BWT vorgesehen ist funktioniert das bei uns jedoch nicht, da der Anschluss an dem der Brauseschlauch montiert ist hinter einer Abdeckung versteckt ist.



Zwischen Schlauch und Duschkopf kann man das Filtergehäuse zwar auch montieren, aber leider kommt dann kein Wasser durch, da das Filtergehäuse dann aufgrund der Anschlüsse falsch rum montiert ist. Ich habe dann sogar die ganze Duschstange abgenommen um zu sehen ob ich die Filterkartusche hinter die Abdeckung bekomme, bzw. die Abdeckung einfach für den Testzeitraum weg lassen kann. Das hatte leider zur Folge dass einer der Anschlussschläuche geplatzt ist. Das daraus resultierende Drama inkl. Überschwemmung möchte ich euch jetzt nicht näher erleutern, aber ihr könnt es euch wahrscheinlich vorstellen. Außerdem musste ich feststellen, dass einfach kein Platz für das Filtergehäuse ist und ich es in der Dusche unmöglich montieren kann.

Also das ganze hoch ins Badezimmer geschafft und dort montiert. Die Montage war hier zwar möglich, aber leider ist hier ein anderes Problem aufgetreten. Da das Filtergehäuse recht tief ist hängt es so unter dem Wasserhahn dass es jedes Mal komplett geflutet wird wenn man Wasser in die Wanne einlaufen lässt:



Das sind somit zwei neue Probleme. Erstens weiß ich nicht ob das für das Filtergehäuse und die Kartusche so gut ist und zweitens fanden meine beiden Jungs das heute beim Baden total blöd, weil sie dann ja nicht mehr mit dem einlaufenden Wasser spielen können. Als Konsequenz habe ich also das Filtersystem noch während meine beiden Jungs in der Wanne saßen abmontiert. Um es zu testen könnte ich es zwar nun jedes Mal zum Reinigen montieren, aber der Aufwand ist mir ehrlich gesagt zu groß. Also werde ich das Antikalk-System wieder einpacken und mich mal in meinem Bekanntenkreis umhören ob es da vielleicht jemand testen möchte. Dann berichte ich euch natürlich gerne noch einmal kurz ob es hält was es verspricht.

Schade dass es bei mir nicht in Frage kommt, denn das wäre schon ganz praktisch gewesen wenn es auch so funktioniert wie beschrieben. Ich werde aber wohl weiterhin immer schön brav meine Dusche trockenwischen müssen.

Mittwoch, 6. März 2013

brandnooz Box Februar Fazit

Hallo meine Lieben,

wie versprochen möchte ich näher auf einige Produkte aus der brandnooz Box Februar eingehen.

Ich hatte euch ja bereits hier die einzelnen Produkte aus der Februar Box vorgestellt. Inzwischen haben wir die meisten Produkte getestet und wie ihr das von mir gewöhnt seid möchte ich euch meineMeinung zu den Produkten natürlich nicht vorenthalten:

AriZona Half & Half:

Die Dose hat nicht lange gelebt. Timo hat gleich gefragt ob wir das zuerst testen können. Also haben wir die Dose geöffnet und probiert. Timo war total begeistert und fand die Mischung aus halb Limonade und halb Eistee sehr lecker. Er fand dass es nach Cola schmeckt, fand ich jetzt gar nicht, aber da er ungefähr 2 x im Jahr Cola trinken darf kann er das sicher nicht so gut beurteilen. Mir persönlich war AriZona Half & Half viel zu süß. Es riecht total fruchtig und vom Geschmack her ist es eine sehr interessante Mischung. Wenn es nicht so süß wäre würde ich es sicher öfter einmal trinken, aber so werde ich wohl davon ehr absehen. Besonders hervorheben möchte ich auch noch dass es durch die Mischung aus halb Eistee und halb Limonade nicht so viel Kohlensäure enthält, was ich persönlich sehr positiv fand.

Louisiana Gold:

Auf dem Infozettel der sich in jeder Box befindet steht, dass es sich bei Lousiana Gold um eine berühmte Pfeffer-Sauce aus Süd-Louisiana handelt. Ich will ehrlich zu euch sein - ich habe davon noch nie etwas gehört. Da ich es gerne mal etwas schärfer habe, aber wegen meiner Kinder nicht alles scharf würzen kann finde ich scharfe Soßen zum Nachwürzen sehr praktisch. Als ich Louisiana Gold probiert habe war ich jedoch nicht so begeistert. Sie ist von der Schärfe her zwar für mich perfekt - nicht zu scharf, aber scharf genug damit man es merkt, aber irgendwie hat sie einen sehr komischen Eigengeschmack. Ziemlich Essigscharf würde ich sagen. Das ist natürlich nicht schön, weil es den Geschmack der Speisen verfälscht. Für mich ist die Louisiana Gold deshalb eine Pfeffer-Sauce die man nicht braucht.

Kalfany Playboy Bonbons:
Zu den Playboy Bonbons kann ich sagen dass ich sehr erstaunt war dass es von Playboy auch Bonbons gibt. Das wusste ich bis zum Erhalt der Box gar nicht. Die Bonbons finde ich sehr lecker. Sie sind nicht zu süß, ganz im Gegenteil - sie haben sogar einen leicht säuerlichen Geschmack. Sehr gut finde ich dass sie zuckerfrei sind, denn da achte ich schon drauf. Vom Koffeinkick habe ich wieder einmal nichts gemerkt, aber meine Leser wissen ja dass ich anscheinend resistent gegen Koffein bin. Die Dose in der sich die Bonbons befinden ist natürlich einfach kult und wird auf jeden Fall wenn sie leer ist auch weiterhin Verwendung finden.

Kölln Smelk:

Von Kölln Smelk hatte ich bereits gehört, hätte es mir aber nie gekauft, weil ich mit Kuhmilch keine Probleme habe und mir ehrlich gesagt nicht vorstellen konnte dass ein Haferdrink gut schmecken soll. Ich esse zwar gerne Müsli und hin und wieder einmal Haferflocken, aber ein Haferdrink? Nein, das muss nun wirklich nicht unbedingt sein. Nichtsdestotrotz habe ich Kölln Smelk natürlich probiert. Der erste Eindruck war gar nicht mal so schlecht. Ich fand dass es überraschend gut schmeckt, leicht nach Hafer. Im Gegensatz zu Milch ist Kölln Smelk recht wässrig von der Konsistenz her. Mir wurde jedoch nachdem ich ein halbes Glas getrunken habe leicht schlecht. Zum pur trinken ist es für mich also nichts, als Milchersatz beim Müsli fand ich es jedoch sehr gut. Kölln Smelk soll auch zum Kochen und Backen sehr gut geeignet sein. Ich kann mir jedoch vorstellen dass es aufgrund des recht starken Eigengeschmackes den Geschmack der Speisen verfälschen könnte weshalb ich davon lieber Abstand halte. Was mich vom Kauf von Kölln Smelk, außer der Tatsache dass ich ihn nicht besonders gut finde noch abhält ist der Preis, denn 2,19 Euro für 1 l finde ich viel zu teuer.

Komet Mini-Pancakes:

Pfannkuchen gibt es bei uns häufiger. Wenn es nach meinen Jungs ginge könnte ich 2 - 4 Mal in der Woche Pfannkuchen machen. Eigentlich mache ich die immer selbst. Das geht ja schließlich schnell und da weiß ich wenigstens was drin ist. Aber warum nicht einmal die Backmischung probieren. Die Zubereitung der Komet Mini-Pancakes war ganz einfach. 125 ml Milch mit 1 Ei verquirlen, die Fertigmischung hinzu geben und dann mit einem großen Löffel, oder einer Schöpfkelle kleine Teigfladen in die Pfanne geben. Kurz raus backen, fertig. Meine beiden Jungs fanden die Mini-Pancakes total lecker. Ich finde sie recht süß, aber sie haben einen leichten Vanillegeschmack den ich sehr lecker fand. Der Pancaketeig ist also sehr gut, aber ich finde es ist ein Produkt das man nicht unbedingt braucht, da man den auch ganz leicht selbst machen kann.

Palmin Junge Küche Pflanzencreme:

Die Palmin Junge Küche Pflanzencreme war eines der wenigen Produkte im Paket bei dem ich mich gefragt habe was ich damit soll. Ich verwende sehr wenig Fett und Öl in der Küche. Bei Pfannkuchen benötige ich jedoch Fett also habe ich beim Rausbacken der Mini-Pancakes gleich 2 Produkte ausprobieren können. Ich habe die Pflanzencreme genauso verwendet wie ich sonst Öl verwenden würde. Und muss sagen dass es ganz schnell flüssig wurde. Die Pancakes haben sich von der Pfanne leicht lösen lassen. Es hat jedoch auch ganz schön Rauch entwickelt. Sogar so stark dass mein Rauchmelder los ging. Ansonsten fand ich es recht gut, würde es aber auch nicht nachkaufen, da ich wie gesagt nur wenig Öl und Fett verwende. Da bleibe ich bei meinem Olivenöl, das ist vielseitig einsetzbar und muss nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Sonntag, 3. März 2013

Vanish Oxi Action

Hallo meine Lieben,

3.000 Empfehlerinnen dürfen Vanish Oxi Action testen. Klar dass ich mich auch beworben habe. Meine beiden Jungs sorgen schließlich dafür dass ich ständig Wäsche mit unbekannten Flecken habe. Eigentlich verwende ich immer Ariel Fleckentferner bei jeder Wäsche, aber warum nicht einmal etwas anderes versuchen.

Zum Produkt:



Von Vanish Oxi Action gibt es 3 verschiedene Gruppen - Vanish Oxi Action klassisch, Vanish Oxi Action Power Weiss und Vanish Oxi Action Extra Hygiene. Von den 3 Gruppen gibt es die Produkte jeweils als Pulver oder Gel. Außerdem gibt es von Vanish noch das Vorwaschspray und den FleckenStopp. Im Test der Empfehlerinnen wird die Pulver- und Gelversion des normalen Vanish Oxi Action getestet. Ich habe eine Packung des Pulvers zum Testen bekommen und möchte euch dieses deshalb auch hier genauer vorstellen.

Den Werbespruch "Vertrau pink. Vergiss Flecken." ist den meisten wahrscheinlich bekannt. Aber was ist das besondere an Vanish Oxi Action?
Vanish Oxi Action entfernt laut Versprechen mit seinem Aktivsauerstoff sowohl frische als auch hartnäckig festgesetzte Flecken ab der ersten Wäsche. Es ist sowohl für bunte als auch für weiße Textilien geeignet. Man kann es bei der Maschinenwäsche, zum Einweichen, oder zum Vorbehandeln verwenden.

Maschinenwäsche:
Bei hartnäckigen und eingetrockneten Flecken gibt man einen Dossierlöffel Vanish zum normalen Waschmittel in die Dosierkammer der Waschmaschine. Bei normalen Flecken genügt ein halber Dosierlöffel. Schon bei 30 Grad sollen großartige Waschergebnisse erzielt werden.

Einweichen:
Bei hartnäckigen und eingestrockneten Flecken löst man 1 Dosierlöffel Vanish Oxi Action Pulver in 4 Liter warmem Wasser auf und lässt es einwirken. Bei normalen Flecken genügt 1/2 Dosierlöffel.
Buntwäsche sollte maximal 1 Stunde eingeweicht werden.
Weiße Wäsche maximal 6 Stunden einweichen.
Nach dem Einweichen wie gewohnt waschen oder sorgfältig ausspielen. Beste Ergebnisse bei hartnäckigen Flecken erzielt man wenn man die Flecken vor dem Ausspülen aus den Kleidern reibt.

Vorbehandeln:
Mit Vanish Oxi Action Pulver kann man hartnäckige Flecken auch vorbehandeln. Einfach eine Paste in dem praktischen Dossierlöffel mit 1/4 Pulver und 3/4 Wasser anmischen. Auf den Fleck geben und anschließend nach Bedarf mit der Unterseite des Dossierlöffels einarbeiten.

Vanish Oxi Action darf nicht auf Wolle, Seide und Leder verwendet und nicht auf versiegelten oder behandelten Oberflächen, z. B. Holz, Metall, etc. angewendet werden. Eine Packung Vanish kostet ca. 4,95 Euro, egal ob Pulver oder Gel. In einer Packung Vanish Pulver sind 500 g enthalten.

Zum Test:
Die Produktversprechen hören sich ja recht gut an. Ketchup-, Schokoladen-, Tomatensoßen- und Matschflecken sind bei uns an der Tagesordnung und nicht immer geht alles raus. Aber nicht nur meine Kinder kommen mit Flecken auf der Kleidung an. Bei meiner Kleidung ist immer das Phänomen dass ich Flecken drauf habe von denen ich weder weis was es ist, noch wo sie her kommen. Mit Vorliebe natürlich auf weißer Kleidung. Leider habe ich mir so schon einige Kleidungsstücke ruiniert, weil die Flecken beim Waschen nicht ganz raus gingen und unschöne Schatten hinterlassen haben. Nun war ich natürlich schon sehr gespannt auf Vanish Oxi Action und ob es hält was es verspricht.

Ich dachte schon ich kann gar nicht viel dazu sagen, da die Flecken plötzlich bei uns ausblieben. Dann kam mein Großer jedoch von der Schule und seine Hose sah vorne wie hinten total dreckig aus. Was es genau für Flecken sind konnte er mir auch nicht sagen. Ich tippe mal auf nassen Sand den er schön in die Fasern eingearbeitet hat. Wenn das mal kein Testobjekt ist. Außerdem habe ich auf einem Geschirrtuch einen Fleck entdeckt von dem ich auch nicht weiß was es ist und das kommt ja, zumindest bei uns zu Hause recht häufig vor. In der Regel kann mir kaum jemand sagen was das genau für ein Fleck ist.
Also der Härtetest - alles wie gewohnt in die Maschine und einen Dossierlöffel Vanish in die Waschmittelkammer der Waschmaschine. Dann habe ich es wie gewohnt bei 40 ° gewaschen. Als ich die Wäsche raus geholt und genau angesehen habe habe ich festgestellt dass die Jeanshose tadellos sauber geworden ist. Der Fleck auf dem Geschirrtuch ist jedoch nach wie vor noch da.

In einem zweiten Test habe ich außerdem noch von meinem Exmann und meinem Papa Wäsche organisiert. Mein Exmann arbeitet auf dem Bau - Kabel verlegen, in Löchern rumkriechen usw. Mein Papa arbeitet bei der Straßenmeisterei. Da müssen sie unter anderem auch Bäume schneiden - das bedeutet Harzflecken und ähnliches. Und meine Jungs haben beide bei der Oma im Garten rumgesaut. Bei Julian war Matsch an der Winterjacke fest getrocknet und bei Timo war ein undefinierbarer Fleck am Ärmel. Ich tippe mal auf Baumharz. Bei den hartnäckigen Flecken habe ich mal nicht nur einfach alles gewaschen, sondern den Fleck an Timos Jacke und auch die eine Seite von meinem Papa seiner Arbeitsjacke vorbehandelt.
Danach alles zusammen in die Maschine und bei 40 ° Buntwäsche gewaschen. Das Ergebnis fand ich nicht schlecht. Die Jacken meiner beiden Jungs sind perfekt sauber geworden. Bei den Arbeitshosen und -jacken muss ich sagen: "Naja, perfekt ist es nicht." Andererseits sind da wirklich Teerflecken, Öl und Schmiere auf der Kleidung. Das sind denke ich ganz besondere Fälle. Mein Eindruck ist auf jeden Fall dass die Flecken wesentlich heller geworden sind und das ist ja auch nicht schlecht. Ich konnte jedoch bei der Jacke keinen Unterschied zwischen der vorbehandelten und der nicht vorbehandelten Stelle sehen. Die Arbeit hätte ich mir also wohl sparen können.
Als ich meinem Papa seine Sachen gezeigt habe war er jedoch sehr erstaunt. "Die Arbeitsjacke hat schon lange nicht mehr so geleuchtet" war seine Aussage und auch die Flecken auf den Hosen waren sonst nach dem Waschen immer stärker zu sehen. Ich bin mir also sicher dass meine Mama bei ihrem nächsten Einkauf Vanish Oxi Action in den Einkaufswagen legen wird. Da Bilder mehr als 1.000 Worte sprechen habe ich euch mal eine kleine Vorher/Nachher Bildtabelle gemacht:

vor dem Waschen nach dem Waschen mit Vanish

Ich denke ihr könnt hier sehr gut selbst sehen dass das Ergebnis klasse ist.

Mein Fazit:
Vanish hält was es verspricht. Bei uns sind eigentlich alle "normalen" Flecken problemlos raus gegangen und ich bin mit der Leistung wirklich zufrieden. Ich sehe jedoch keinen besseren Nutzen im Gegensatz zu anderen Fleckentfernern, weshalb ich auch bei meinem Ariel Fleckentferner bleiben werde, denn der ist mit knapp 4 Euro etwas günstiger und ich kaufe ihn in der Regel mit for me Vorteilscoupons und spare da noch einmal 1 Euro bis 1,50 Euro. Was bedeutet, dass ich die gleiche Menge Fleckentferner für ca. den halben Preis von dem bekomme was Vanish kostet und die Waschleistung ist die gleiche. Wenn ich jedoch Vanish irgendwo im Angebot finde werde ich es sicher kaufen, da die Leistung wie gesagt sehr zufrieden stellend war.

brandnooz Box Februar

Hallo meine Lieben,

diese Woche habe ich meine zweite brandnooz Box erhalten. Wie ich euch bereits im Januar berichtet hatte handelt es sich bei der brandnooz Box um eine Lebensmittelbox die man monatlich im Abo für 9,99 Euro bekommt.

Jede Box hat ein eigenes Thema, das Thema der Februarbox war:
Öfter mal was anderes!

In der Box waren folgende Artikel:

Louisiana Gold NEU - Launch Oktober 2012
Die berühmte Pfeffer Sauce aus Süd-Louisiana ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Die scharffruchtige Chilisauce mit Tabasco-Chilischoten ist die ideale Würze für alle, die es gern feurig mögen - mit extra viel Chili sowie ohne Farb- und Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker. UVP Euro 1,99 (57 ml)
AriZona Half & Half Lemon NEU - Launch Februar 2013
AriZona vereint zwei Lieblingsgetränke, Eistee und fruchtige Limonade, zu einem fröhlichen Geschmack. Heraus kommt AriZona Half & Half Lemon: Sommer, Exotik und Frische in einer Dose. Half & Half ist kalorienreduziert und schmeichelt so nicht nur dem Gaumen, sondern auch der Figur! UVP Euro 0,89 zzgl. Pfand (355 ml)
Bonduelle Rote Bete NEU - Launch November 2012
Das gesunde und farbenfrohe Rübengemüse kommt jetzt frisch und praktisch gewürfelt auf den Tisch. Die schonende Verarbeitung macht die Rote Bete zu einem leckeren Blickfang in Salaten und anderen Gerichten - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! UVP Euro 0,99 (425 ml)
Larsen PURE NEU - Launch Oktober 2012
Höchsten Fischgenuss bieten die beiden neuen, puren Spezialitäten "Hering in Tomaten-Sauce mit Tomaten Stückchen" und "Bücklingsfiltet mit Bruschetta-Gewürz". Ideal für alle Fischliebhaber, Allergiker und alle, die sich gerne bewusst ernähren. UVP Euro 1,69 - 1,79 (100 g)
Komet Sauerkirsch-Mousse TIPP - Launch Mai 2012
Das luftig-lockere Dessert schmeckt nach Sommer, ist kinderleicht zubereitet und eine von vier neuen Mousse-Variationen aus dem Hause Komet. Auch erhältlich sind die neuen Sorten Schokoladen-, Vanille- und Kokosmousse- ganz bequem online bestellbar unter: www. komet-mischungen.de UVP Euro 0,89 (69 g)
Kalfany Playboy Bonbons NEU - Launch Januar 2013
Die leckeren zuckerfreien Bonbons in der kultigen Dose dürfen in keiner Tasche fehlen! Playboy Cola Bonbons bieten dank dem enthaltenen Koffein frische Power für zwischendurch. Sie sind auch in den Sorten Tutti Frutti und Minz erhältlich UVP Euro 1,49 (50 g)
Palmin Junge Küche Pflanzencreme NEU - Launch November 2012
Die neue Pflanzencreme mit reinem Kokosfett ist das neue Multitalent für die junge Küche, denn sie ist geschmacksneutral und eignet sich perfekt zum Braten von Fisch, Fleisch und Geflügel, zum Andünsten von Gemüse oder zum Einfetten von Töpfen und Auflaufformen UVP Euro 1,89 (400 ml)
Kölln Smelk TIPP - Launch 2010
Der Haferdrink Classic ist eine köstliche Alternative zu Kuhmilch und Sojadrinks und leistet mit dem hafertypischen, nussig-aromatischen Geschmack einen wertvollen Beitrag zu einer abwechslungsreichen Ernährung. Auch erhältlich mit Schokoladen- und Vanille-Geschmack. UVP Euro 2,19 (1 l)
Komet Mini-Pancakes NEU - Launch Januar 2013
Die neue Backmischung für lockere und süße Mini-Pfannkuchen zaubert leckere Pancakes auf jeden Tisch. Mit Puderzucker bestreut oder mit beliebigen Füllungen zu mehrerern kleinen Türmen gestapelt, bieten sie eine süße Mahlzeit. Direkt bestellbar unter www.komet-mischungen.de UVP Euro 0,79 (125 g)
Rausch Plantagen-Schokolade GRENADA 65 % TIPP - Packungslaunch Februar 2012
Pure Edel-Bitter Schokolade aus dem besten Plantagen-Edelkakao der Insel Grenada. Diese Schokolade mit einem Kakoanteil von 65 % hat eine blumig-aromatische Kakaonote. Rausch Plantagen-Schokolade ist in sieben weiteren Sorten erhältlich UVP Euro 1,10 (50 g), UVP Euro 1,95 (100 g)

Die Februar Box hat mir sehr gut gefallen. Ich habe keinen der in der Box enthaltenen Artikel vorher schon probiert und bin deshalb natürlich sehr gespannt drauf. In den nächsten Tagen werde ich auf einige Artikel auch noch einmal genauer eingehen wenn wir sie verköstigt haben. Die Artikel aus der Februar Box finden sicher alle Verwendung bei uns im Haus.