Sonntag, 10. März 2013

BWT Quick & Clean

Hallo meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich mich bei womenweb.de für ein Antikalk-System von BWT beworben. Als ich überraschenderweise ein Paket mit dem "Quick & Clean" Antikalk-System erhalten habe habe ich mich sehr gefreut. Leider ist der Produkttest aber nicht ganz so gelaufen wie ich es mir erhofft hatte, aber der Reihe nach. Als erstes stelle ich euch das Produkt wie gewohnt einmal vor.



BWT Quick & Clean ist ein Antikalk-System das einem beim Kampf gegen die lästigen Kalkflecken im Bad helfen soll. Wer besonders kalthaltiges Wasser hat kennt das Problem. Das Wasser hinterlässt Spuren an Duschabtrennungen, Armaturen, in der Dusch- oder Badewanne und auf Fließen. Die einzige Möglichkeit die unschönen Kalkflecken zu vermeiden ist regelmäßiges Wischen nach jedem Duschen oder Baden und wenn man eben mal nicht dazu kam hilft nur noch die chemische Keule.
Das neue Antikalk-System "Quck & Clean" von BWT, Europas führendem Unternehmen in der Wassertechnologie, soll damit Schluss machen. Das praktische Gerät mit integriertem Filter wird einfach zwischen Armatur und Brauseschlauch montiert. Ein Knopfdruck nach dem Duschen oder Baden aktiviert das Filtersystem, so dass Duschkabine und Badewanne einfach mit weichem Wasser abgeduscht werden können. Das Ergebnis ist ein glänzendes Bad ohne Nachwischen und den Einsatz chemischer Reinigungsmittel. Die im "Quick & Clean" enthaltene Filterkartusche ist - je nach Härtegrad des Wassers - bis zu drei Monate lang einsatzbereit. Der Kartuschenwechsel ist mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug möglich.

Zum Test:
Wie ich euch schon sagte habe ich mich sehr darüber gefreut dass wir als Tester ausgewählt wurden, denn wir haben hier sehr kalkhaltiges Wasser. Das merke ich vor allem auch immer am Wasserkocher den ich bei regelmäßigem Gebrauch 2 x in der Woche entkalken muss. Klar dass ich das Filtersystem gleich mal ausgepackt habe um zu sehen wie man es montiert.
Leider bin ich da auf das erste Problem gestoßen, die Montage ist nicht überall möglich. Die Anleitung ist sehr gut beschrieben und die Montage eigentlich ganz einfach:
In der Packung ist das Filtergehäuse, eine Filterkartusche, 2 Dichtungen und die Anleitung enthalten. Man schraubt das Filtergehäuse unten auf, entnimmt die Filterkartusche der Folie in der die verpackt ist, steckt sie in das Gehäuse und schraubt dieses wieder zu. Danach schraubt man den Brauseschlauch von der Armatur ab, setzt das Gerät dazwischen und fertig.
Soweit zur Theorie. Leider musste ich feststellen, dass das bei uns nicht funktioniert. Wir haben 2 Badezimmer. Im Erdgeschoss haben wir eine Dusche und im ersten Stock eine Badewanne. Da die Dusche häufiger benutzt wird und auch wesentlich aufwändiger zu reinigen ist war es natürlich nahelegend dass ich das Antikalk-System dort montieren wollte. So wie es von BWT vorgesehen ist funktioniert das bei uns jedoch nicht, da der Anschluss an dem der Brauseschlauch montiert ist hinter einer Abdeckung versteckt ist.



Zwischen Schlauch und Duschkopf kann man das Filtergehäuse zwar auch montieren, aber leider kommt dann kein Wasser durch, da das Filtergehäuse dann aufgrund der Anschlüsse falsch rum montiert ist. Ich habe dann sogar die ganze Duschstange abgenommen um zu sehen ob ich die Filterkartusche hinter die Abdeckung bekomme, bzw. die Abdeckung einfach für den Testzeitraum weg lassen kann. Das hatte leider zur Folge dass einer der Anschlussschläuche geplatzt ist. Das daraus resultierende Drama inkl. Überschwemmung möchte ich euch jetzt nicht näher erleutern, aber ihr könnt es euch wahrscheinlich vorstellen. Außerdem musste ich feststellen, dass einfach kein Platz für das Filtergehäuse ist und ich es in der Dusche unmöglich montieren kann.

Also das ganze hoch ins Badezimmer geschafft und dort montiert. Die Montage war hier zwar möglich, aber leider ist hier ein anderes Problem aufgetreten. Da das Filtergehäuse recht tief ist hängt es so unter dem Wasserhahn dass es jedes Mal komplett geflutet wird wenn man Wasser in die Wanne einlaufen lässt:



Das sind somit zwei neue Probleme. Erstens weiß ich nicht ob das für das Filtergehäuse und die Kartusche so gut ist und zweitens fanden meine beiden Jungs das heute beim Baden total blöd, weil sie dann ja nicht mehr mit dem einlaufenden Wasser spielen können. Als Konsequenz habe ich also das Filtersystem noch während meine beiden Jungs in der Wanne saßen abmontiert. Um es zu testen könnte ich es zwar nun jedes Mal zum Reinigen montieren, aber der Aufwand ist mir ehrlich gesagt zu groß. Also werde ich das Antikalk-System wieder einpacken und mich mal in meinem Bekanntenkreis umhören ob es da vielleicht jemand testen möchte. Dann berichte ich euch natürlich gerne noch einmal kurz ob es hält was es verspricht.

Schade dass es bei mir nicht in Frage kommt, denn das wäre schon ganz praktisch gewesen wenn es auch so funktioniert wie beschrieben. Ich werde aber wohl weiterhin immer schön brav meine Dusche trockenwischen müssen.

Kommentare:

  1. Oh Gott war das ein Drama bei dir! Das eine kleine und einfache Montage so umständlich sein kann und obendrein noch eine Überflutung verursachen kann hätte ich auch nicht gedacht.
    Schade eigentlich, weil ich das weiß wie schnell kalkhaltiges Wasser Flecken bereitet... wir haben hier nämlich auch sehr viel Kalk im Wasser. Mein Wasserkocher sieht nämlich auch schnell arg schlimm aus und das Wasser ist im allgemeinen sehr hart, wie bei dir.
    Das hätte mich auch sehr interessiert, ob so ein System reichen würde und man das Bad danach nicht mehr putzen müsste. Wenn, dann wäre das ja wirklich ein Fortschritt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben das teil seit etwa 5 monaten, einbau in der dusche war ein kinderspiel. unser härtegrad ist 15,5 und die zweite kartusche habe ich vor 3 wochen eingebaut. das bwt quick & clean ist kein wundermittel gegen kalk, erleichtert jedoch die reinigung enorm, den ums putzten kommt man nach wie vor nicht drumrum. ich kann es empfehlen

      Löschen
    2. Ich muss leider immer noch mit Antikalk schrubben um den Kalk zu entfernen, da die Montage wie ja berichtet bei uns leider nicht möglich war. Aber schön zu hören dass es funktioniert.

      Löschen