Donnerstag, 14. März 2013

Seramis Tongranulat

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch von einem Produkttest berichten den ich über das SERAMIS-Wunderland auf Facebook machen durfte. Getestet wurde bei diesem Test ein neues SERAMIS Ton-Granulat.

Zum Produkt:
Seramis ist vielen von euch wahrscheinlich ein Begriff. Ich bin schon seit längerer Zeit Verwender von Seramis, da es eine sauberere Angelegenheit als Erde ist und dank der tollen Giesanzeiger auch für jemanden wie mich, der nicht gerade einen grünen Daumen hat, die ideale Möglichkeit ist trotzdem schöne Pflanzen zu haben. Im neuen SERAMIS Ton-Granulat fühlen sich alle Pflanzenarten wohl und Du kannst wie gewohnt ganz einfach und sauber umtopfen.


Zum Test:
Eine meiner Pflanzen "kränkelt" seit einiger Zeit. Sie ist schon seit Jahren in Hydrokultur gesetzt und für mich der perfekte Kandidat zum Umtopfen gewesen. Das Wetter war gut, also bin ich mit meinem Sohnemann vor die Haustüre und wir haben das Sorgenkind mal aus seiner alten Hydrokultur befreit.



Das Umtopfen ging wieder ohne Probleme von statten, so wie ich das eigentlich schon von Seramis gewohnt bin. Einfach die Planze raus aus dem Topf (da habe ich dann festgestellt dass die ärmste ihre Wurzeln schon um den Innentopf den man bei Hydro ja braucht rum geschlungen hat), Hydrokultur entsorgt, Topf kurz ausgewaschen und dann hat mir mein Sohnemann geholfen die Pflanze in das Seramis Ton-Granulat zu setzen. Wir haben erst ein bisschen Granulat in den Topf gegeben, dann habe ich die Pflanze und den Giesanzeiger rein gehalten und Julian hat das Granulat rein geschüttet. Besonders positiv ist mir aufgefallen dass das Ton-Granulat nicht so sehr staubt wie es bisher der Fall war. Danach haben wir die Pflanze noch bewässert und ihr gleich auch noch Seramis Vitalnahrung für Grünpflanzen gegönnt. Nun bin ich gespannt ob sich das Pflänzchen wieder erholt und bald wieder einen tollen Farbklecks in unser Badezimmer zaubert.



Zum Glück habe ich noch einige Seramis Giesanzeiger im Haus, da ich schon viele Pflanzen in Seramis Ton-Granulat habe, denn beim Testgranulat war leider keiner dabei. Das wäre vielleicht noch ein kleiner Hinweis an Seramis dass es, wenn man den Kunden das Produkt zum Testen und bewerten überlässt vielleicht sehr sinnvoll wäre auch einen Giesanzeiger mit zu schicken, denn jemand der Seramis noch nicht verwendet hat sicher keinen passenden Giesanzeiger zu Hause.

Unser Fazit:
Das Umtopfen mit Seramis geht ganz einfach und sauber. Positiv fand ich wie gesagt vor allem dass es nicht so gestaubt hat und ich finde auch dass es im Topf besser aussieht als die komischen Hydrokulturkugeln. Seramis Ton-Granulat ist ein Produkt dass mich durchaus überzeugt hat, denn durch die Wasserspeicherung muss man nicht so häufig giesen und das vergesse ich schon gerne einmal im hektischen Alltag. Meine Pflanzen gedeihen prächtig und verzeichen mir wie gesagt auch mal wenn ich sie vernachlässige. Wer also, so wie ich keinen grünen Daumen hat ist mit Seramis Ton-Granulat sicher gut bedient.

1 Kommentar:

  1. Ich bin auch sehr mit dem Seramis Tongranulat zufrieden. Aber so wie du schon sagtest, man braucht einen Gießanzeiger, sonst kann man überhaupt nicht einschätzen wann die Pflanze wieder Wasser braucht. Mit einem Gießanzeiger ist Seramis Tongranulat kinderleicht zu handhaben.

    AntwortenLöschen