Sonntag, 3. März 2013

Vanish Oxi Action

Hallo meine Lieben,

3.000 Empfehlerinnen dürfen Vanish Oxi Action testen. Klar dass ich mich auch beworben habe. Meine beiden Jungs sorgen schließlich dafür dass ich ständig Wäsche mit unbekannten Flecken habe. Eigentlich verwende ich immer Ariel Fleckentferner bei jeder Wäsche, aber warum nicht einmal etwas anderes versuchen.

Zum Produkt:



Von Vanish Oxi Action gibt es 3 verschiedene Gruppen - Vanish Oxi Action klassisch, Vanish Oxi Action Power Weiss und Vanish Oxi Action Extra Hygiene. Von den 3 Gruppen gibt es die Produkte jeweils als Pulver oder Gel. Außerdem gibt es von Vanish noch das Vorwaschspray und den FleckenStopp. Im Test der Empfehlerinnen wird die Pulver- und Gelversion des normalen Vanish Oxi Action getestet. Ich habe eine Packung des Pulvers zum Testen bekommen und möchte euch dieses deshalb auch hier genauer vorstellen.

Den Werbespruch "Vertrau pink. Vergiss Flecken." ist den meisten wahrscheinlich bekannt. Aber was ist das besondere an Vanish Oxi Action?
Vanish Oxi Action entfernt laut Versprechen mit seinem Aktivsauerstoff sowohl frische als auch hartnäckig festgesetzte Flecken ab der ersten Wäsche. Es ist sowohl für bunte als auch für weiße Textilien geeignet. Man kann es bei der Maschinenwäsche, zum Einweichen, oder zum Vorbehandeln verwenden.

Maschinenwäsche:
Bei hartnäckigen und eingetrockneten Flecken gibt man einen Dossierlöffel Vanish zum normalen Waschmittel in die Dosierkammer der Waschmaschine. Bei normalen Flecken genügt ein halber Dosierlöffel. Schon bei 30 Grad sollen großartige Waschergebnisse erzielt werden.

Einweichen:
Bei hartnäckigen und eingestrockneten Flecken löst man 1 Dosierlöffel Vanish Oxi Action Pulver in 4 Liter warmem Wasser auf und lässt es einwirken. Bei normalen Flecken genügt 1/2 Dosierlöffel.
Buntwäsche sollte maximal 1 Stunde eingeweicht werden.
Weiße Wäsche maximal 6 Stunden einweichen.
Nach dem Einweichen wie gewohnt waschen oder sorgfältig ausspielen. Beste Ergebnisse bei hartnäckigen Flecken erzielt man wenn man die Flecken vor dem Ausspülen aus den Kleidern reibt.

Vorbehandeln:
Mit Vanish Oxi Action Pulver kann man hartnäckige Flecken auch vorbehandeln. Einfach eine Paste in dem praktischen Dossierlöffel mit 1/4 Pulver und 3/4 Wasser anmischen. Auf den Fleck geben und anschließend nach Bedarf mit der Unterseite des Dossierlöffels einarbeiten.

Vanish Oxi Action darf nicht auf Wolle, Seide und Leder verwendet und nicht auf versiegelten oder behandelten Oberflächen, z. B. Holz, Metall, etc. angewendet werden. Eine Packung Vanish kostet ca. 4,95 Euro, egal ob Pulver oder Gel. In einer Packung Vanish Pulver sind 500 g enthalten.

Zum Test:
Die Produktversprechen hören sich ja recht gut an. Ketchup-, Schokoladen-, Tomatensoßen- und Matschflecken sind bei uns an der Tagesordnung und nicht immer geht alles raus. Aber nicht nur meine Kinder kommen mit Flecken auf der Kleidung an. Bei meiner Kleidung ist immer das Phänomen dass ich Flecken drauf habe von denen ich weder weis was es ist, noch wo sie her kommen. Mit Vorliebe natürlich auf weißer Kleidung. Leider habe ich mir so schon einige Kleidungsstücke ruiniert, weil die Flecken beim Waschen nicht ganz raus gingen und unschöne Schatten hinterlassen haben. Nun war ich natürlich schon sehr gespannt auf Vanish Oxi Action und ob es hält was es verspricht.

Ich dachte schon ich kann gar nicht viel dazu sagen, da die Flecken plötzlich bei uns ausblieben. Dann kam mein Großer jedoch von der Schule und seine Hose sah vorne wie hinten total dreckig aus. Was es genau für Flecken sind konnte er mir auch nicht sagen. Ich tippe mal auf nassen Sand den er schön in die Fasern eingearbeitet hat. Wenn das mal kein Testobjekt ist. Außerdem habe ich auf einem Geschirrtuch einen Fleck entdeckt von dem ich auch nicht weiß was es ist und das kommt ja, zumindest bei uns zu Hause recht häufig vor. In der Regel kann mir kaum jemand sagen was das genau für ein Fleck ist.
Also der Härtetest - alles wie gewohnt in die Maschine und einen Dossierlöffel Vanish in die Waschmittelkammer der Waschmaschine. Dann habe ich es wie gewohnt bei 40 ° gewaschen. Als ich die Wäsche raus geholt und genau angesehen habe habe ich festgestellt dass die Jeanshose tadellos sauber geworden ist. Der Fleck auf dem Geschirrtuch ist jedoch nach wie vor noch da.

In einem zweiten Test habe ich außerdem noch von meinem Exmann und meinem Papa Wäsche organisiert. Mein Exmann arbeitet auf dem Bau - Kabel verlegen, in Löchern rumkriechen usw. Mein Papa arbeitet bei der Straßenmeisterei. Da müssen sie unter anderem auch Bäume schneiden - das bedeutet Harzflecken und ähnliches. Und meine Jungs haben beide bei der Oma im Garten rumgesaut. Bei Julian war Matsch an der Winterjacke fest getrocknet und bei Timo war ein undefinierbarer Fleck am Ärmel. Ich tippe mal auf Baumharz. Bei den hartnäckigen Flecken habe ich mal nicht nur einfach alles gewaschen, sondern den Fleck an Timos Jacke und auch die eine Seite von meinem Papa seiner Arbeitsjacke vorbehandelt.
Danach alles zusammen in die Maschine und bei 40 ° Buntwäsche gewaschen. Das Ergebnis fand ich nicht schlecht. Die Jacken meiner beiden Jungs sind perfekt sauber geworden. Bei den Arbeitshosen und -jacken muss ich sagen: "Naja, perfekt ist es nicht." Andererseits sind da wirklich Teerflecken, Öl und Schmiere auf der Kleidung. Das sind denke ich ganz besondere Fälle. Mein Eindruck ist auf jeden Fall dass die Flecken wesentlich heller geworden sind und das ist ja auch nicht schlecht. Ich konnte jedoch bei der Jacke keinen Unterschied zwischen der vorbehandelten und der nicht vorbehandelten Stelle sehen. Die Arbeit hätte ich mir also wohl sparen können.
Als ich meinem Papa seine Sachen gezeigt habe war er jedoch sehr erstaunt. "Die Arbeitsjacke hat schon lange nicht mehr so geleuchtet" war seine Aussage und auch die Flecken auf den Hosen waren sonst nach dem Waschen immer stärker zu sehen. Ich bin mir also sicher dass meine Mama bei ihrem nächsten Einkauf Vanish Oxi Action in den Einkaufswagen legen wird. Da Bilder mehr als 1.000 Worte sprechen habe ich euch mal eine kleine Vorher/Nachher Bildtabelle gemacht:

vor dem Waschen nach dem Waschen mit Vanish

Ich denke ihr könnt hier sehr gut selbst sehen dass das Ergebnis klasse ist.

Mein Fazit:
Vanish hält was es verspricht. Bei uns sind eigentlich alle "normalen" Flecken problemlos raus gegangen und ich bin mit der Leistung wirklich zufrieden. Ich sehe jedoch keinen besseren Nutzen im Gegensatz zu anderen Fleckentfernern, weshalb ich auch bei meinem Ariel Fleckentferner bleiben werde, denn der ist mit knapp 4 Euro etwas günstiger und ich kaufe ihn in der Regel mit for me Vorteilscoupons und spare da noch einmal 1 Euro bis 1,50 Euro. Was bedeutet, dass ich die gleiche Menge Fleckentferner für ca. den halben Preis von dem bekomme was Vanish kostet und die Waschleistung ist die gleiche. Wenn ich jedoch Vanish irgendwo im Angebot finde werde ich es sicher kaufen, da die Leistung wie gesagt sehr zufrieden stellend war.

Kommentare:

  1. ein sehr ausführlicher Testbericht! Total klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank. Ich versuch mein Bestes :-)

      Löschen
  2. Toller Bericht, ich darf Vanish auch testen und muss sagen das es genauso gut wie der Fleckentferner von Kufland ist :)
    lg Ramona :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, klasse Bericht, die vorher nachher Fotos sind echt überzeugend.
    Komisch, ich habe ohne Einweichen nicht so gute Ergebnisse erzielt, vielleicht liegt es an der Waschmaschine oder aber an dem Waschmittel? Welches Waschmittel verwendest du, wenn ich fragen darf?
    Viele liebe Grüße,
    junglejane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo junglejane,
      ich verwende meistens Ariel. Bei der Wäsche habe ich Ariel Color & Style mit Actilift in flüssiger Form verwendet.
      Liebe Grüße zurück,
      Testtante

      Löschen
  4. toller Bericht !!!

    Ich benutze Vanish Oxi Action auch sehr gerne.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch vor ein paar Wochen mit dem Vanish Pulver gewaschen und muss sagen, das es nur bei neuen Flecken hilft. Ältere Flecken habe ich damit nicht rausbekommen und genau das kenne ich auch von allen anderen Fleckenmitteln. Die alten Flecken sind einfach zu tief im Gewebe und wenn sie nicht nach mehreren Wäschen verschwunden sind richtig * reingewaschen.* Ich habe es nämlich u. a. an mehreren, weißen T-Shirts getestet, wo ich auch nicht wusste was für Flecken das waren. Jedenfalls hatte ich verschiedene, dunkle Schatten drauf und die waren auch nach dem Waschen da. Obwohl die gar nicht doll waren, gingen die nicht weg. Alte Flecken halt. Allerdings konnte Vanish neuen, starken Flecken sehr wohl den Gar ausmachen. Aber, wie gesagt, das kennt man auch von anderen, guten Fleckenmitteln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da muss ich dir Recht geben, ich habe auch einige Kleidungsstücke bei denen die Flecken anscheinend schon "reingewaschen" sind und gar nicht mehr raus gehen. Da müsste mal etwas auf den Markt gebracht werden ;-)

      Löschen