Samstag, 1. Juni 2013

Dr. Oetker Stracciatella Brownie

Hallo Ihr Lieben,

und schon wieder gibt es bei uns etwas süßes. Die Markenjury war auf der Suche nach 1.000 Testern für die Dr. Oetker Stracciatella Brownies. Meine beiden Jungs essen sehr gerne Kuchen und ich finde die Folienkuchen immer recht praktisch, vor allem wenn mal kurzfristig Besuch kommt und ich es nicht schaffe selbst etwas zu backen. Deshalb haben wir uns beworben und haben uns sehr gefreut als die Bestätigungsmail kam dass wir im Projektteam mit dabei sind.

Unser Testpaket hatte folgenden Inhalt:


  • 6 x Dr. Oetker Stracciatella Brownies
  • 2 x Kuchengabeln
  • 10 Magnetblöcke für den Kühlschrank
  • Unterlagen und Informationsmaterial
Zum Produkt:
Brownies kennt man ja als dunkle, flache, saftige Schokokuchen. Brownies sind Ende des 19. Jahrhunderts in Nordamerika aus Zufall entstanden. Man erzählt sich, dass ein Bäcker namens Jack Miller vergessen hatte, seinem Schokoladenkuchenteig ein Backtreibmittel beizumengen, so dass der Kuchen flach und klebrig blieb. Seine Frau probierte ihn trotzdem und war begeistert vom saftigen, schokoladigen Geschmack. Geboren war das erste Brownie Rezept. Dr. Oetker hat sich nun gefragt ob Brownies immer nur braun sein müssen. Als Antwort auf diese Frage haben sie den Stracciatella Brownie entwickelt.

Er ist ohne Konservierungsstoffe gebacken und genauso saftig wie sein "großer Bruder". Im Unterschied zum "klassischen Brownie besteht der neue Blechkuchen jedoch nicht nur aus dunklem Rührkuchenteig, sondern auch aus hellen Rührkuchen-Teigflecken mit Schokoladentropfen. Schokoladig im Geschmack und mit einem schönen optischen Kontrast kommt er bei großen und kleinen Kuchenfans gut an.

Eine Packung enthält 330 g Blechkuchen. Er ist mindestens 8 Wochen haltbar und die optimale Lagertemperatur beträgt zwischen 15 und 24 ° C. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2,49 Euro.

Neben den neuen Stracciatella Brownies hat Dr. Oetker ein vielfältiges Sortiment aus fertigen Kasten- und Blechkuchen. So findet ihr im Sortiment:

  • Marmorkuchen
  • Zitronenkuchen
  • Schoko Flockina
  • Mohnkuchen
  • Buttermilchkuchen
  • Russischer Zupfkuchen
  • Brownie
  • Stracciatella Brownie

Zum Test:
Leider spielt das Wetter momentan ja so gar nicht mit, denn eigentlich wollte ich ein paar Kuchen bei unserem nächsten Spielplatzbesuch mitnehmen und dort anbieten. Da das gerade nicht geht haben wir eben umdisponiert. Den ersten Test haben wir bei uns zu Hause gemacht. Wir haben Oma und Opa eingeladen und ein Testgeniesen veranstaltet. Neben den Brownies gab es auch noch Mövenpickeis, aber davon werde ich euch gesondert berichten.

Die Verpackung hat mich beim Öffnen schon einmal geärgert. Ich dachte ich reiße sie einfach auf, aber das ging nicht. Ich musste doch ein Messer benutzen. Also Außenverpackung geöffnet und die Aluschale mit den Brownies entnommen. Beim Schneiden habe ich festgestellt dass der Kuchen sehr locker ist und beim Zerteilen deshalb leider recht krümelt. Auch die Ränder zerbröckeln wenn man die Aluschale vom Kuchen löst. Ich habe den Kuchen in 8 Stücke geschnitten und auf dem Teller arrangiert.


 Dann kam der Geschmackstest. Als erstes muss ich sagen dass ich mir unter Stracciatella Brownies ehrlich gesagt etwas anderes vorgestellt hatte. Stracciatella kenne ich ehr weiß mit Schokostückchen, also hätte ich auch einen hellen Kuchen mit Schokostückchen erwartet. Die Brownies erinnern mich ehr an Marmorkuchen.
Geschmacklich konnten uns Dr. Oetker Stracciatella Brownies leider auch nicht überzeugen.  Er schmeckt zwar herrlich schokoladig, aber leider viel zu süß. Im Teig sind zusätzlich noch kleine Schokostückchen die dem Kuchen einen gewissen Pfiff geben, aber auch das konnte uns nicht komplett überzeugen.


Auf die Arbeit habe ich auch Dr. Oetker Stacciatella Brownies mitgenommen, damit meine Kollegen mit testen können. Meine Arbeitskollegin hat als erstes festgestellt dass er sehr locker ist: "Da muss ich ja aufpassen dass ich nicht alles vollkrümel." war ihre erste Aussage. Mein Kollege hat mich gleich gefragt ob da Süßstoff drin ist, weil es ihm vom Geschmack her so vorkam. Wir haben uns dann gleich mal die Zutatenliste angesehen und festgestellt dass kein Süßstoff drin ist. Nachdem meine Kollegen ihre Stückchen verdrückt haben bekam ich als Fazit einheitlich die Aussage: "Schmeckt ganz gut, aber viel zu süß"

Unser Fazit:
Hin und wieder greife ich gerne einmal zu Fertigkuchen wenn wir z. B. kurzfristig Besuch bekommen und wir es nicht schaffen noch etwas zu backen. Dr. Oetker Stracciatella Brownies wird jedoch nicht in unserem Einkaufswagen landen. Er ist uns viel zu süß und es gibt da wesentlich bessere Alternativen auf dem Markt.

Kommentare:

  1. Am liebsten bevorzuge ich ja selbstgebackenes, aber gerade wenn mal unverhofft besuch kommt finde ich solche Produkte nicht schlecht. Sieht jedenfalls sehr lecker aus. Aber viel zu süß? Mmmhhh ich denke wohl nochmal darüber nach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brownies sind ja meistens recht süß, aber das war wirklich durchweg die Meinung meiner Mittester. Also insgesamt bisher 6 Erwachsene und mein einer Arbeitskollege nascht eigentlich den halben Tag immer irgendwas, aber auch er fand den Kuchen zusüß. Ich kann ihn also nur empfehlen wenn du es gerne sehr süß hast :-)Ansonsten ist er geschmacklich eigentlich sehr gut.

      Löschen