Sonntag, 30. Juni 2013

Magnesium-Diasporal 400 EXTRA direkt

Hallo ihr Lieben,

tv 14 Scouts war auf der Suche nach Testern für Magnesium-Diasporal 400 EXTRA direkt.

Ich bin eine der Testerinnen und vor einiger Zeit kam mein Testpaket auch wohlbehalten bei mir an:

Neben der Originalpackung für mich mit 20 Beutelchen waren auch noch 30 Testpackungen zum weitergeben an Freunde, Verwandte und Bekannte im Testpaket enthalten.

Zum Produkt:

Magnesium ist für uns lebensnotwendig. Es kann jedoch vom Körper nicht selbst hergestellt werden. An mehr als 300 Vorgängen im Körper ist Magnesium beteiligt. Unter anderem reguliert es das Zusammenspiel von Muskeln und Nerven und gewährleistet dadurch das reibungslose Funktionieren des gesamten Muskeklapparates. Ohne Magnesium würden sämtliche energieabhängigen Vorgänge in unserem Organismus nicht funktionieren.

Da unser Körper Magnesium nicht selbst herstellen kann müssen wir es durch die Nahrung aufnehmen. Das ist jedoch gar nicht so einfach, da Magnesium zwar in pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln häufig vorkommt, der Gehalt jedoch beträchtlich variiert. Hülsenfrüchte, grünes Blattgemüse und Getreideprodukte weisen einen hohen Magnesiumgehalt auf. Auch in vielen Mineralwässern ist es enthalten. Dass Bananen ein guter Magnesiumlieferant sind ist jedoch ein weit verbreiteter Irrtum. Hättet ihr gewusst dass erst 9 Bananen pro Tag euren Magnesiumbedarf decken?

Abhängig von Alter und Geschlecht sollte die tägliche Magnesiumzufuhr bei einem Erwachsenen laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zwischen 300 bis 400 mg betragen. Einseitige Ernährung (z. B. durch Diäten oder Fast Food) und Magnesiumverlust durch industrielle Weiterverarbeitung und Zubereitung begünstigen eine unzureichende Mangesiumversorgung. Stress und sportliche Aktivität können ebenfalls einen Magnesiumverlust zur Folge haben.

Ob eure Magnesiumversorung evtl. nicht ausreichend ist könnt ihr recht einfach testen. Beantwortet einfach folgende Fragen:

  • Wacht ihr nachts häufiger wegen schmerzhafter Wadenkrämpfe auf?
  • Treten öfter Muskelverspannungen, z. B. nach körperlicher oder sportlicher Betätigung auf?
  • Leidet ihr ab und zu an Augenlidzucken?
  • Leidet ihr unter Muskelschmerzen, besonders im Bereich des Nackens und der Schulter?
  • Verspürst du öfter ein Taubheitsgefühl bzw. Kribbeln in Armen und Beinen?
  • Nimmst du regelmäßig entwässernde Medikamente, Abführmittel oder blutdrucksenkende Arzneimittel (ACE-Hemmer) ein?
  • Leidest du unter Migräne?
  • Fühlst du dich häufig gestesst?
  • Bist du Diabetiker?
Wenn du mindestens zwei Fragen mit "Ja" beantwortet hast, kann dies ein Hinweis auf eine unzureichende Magnesiumversorung sein. Durch die regelmäßige Zufuhr von Magnesium-Diasporal kann eine ausreichende Magnesiumversorgung gewährleistet bzw. ein erhöhter Magnesiumbedarf gedeckt werden.

Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit kann eine zusätzliche Einnahme von Magnesium sinnvoll sein, da der Magnesiumbedarf während dieser Zeit erhöht ist.

Die wahrscheinlich bekannteste Folge von Magnesiummangel sind Krämpe und Verspannungen. Meist treten nachts schmerzhafte Wadenkrämpe auf. Aber auch Verspannungen der Hals-, Nacken- und Schultermuskulatur können durch einen Magnesiummangel verstärkt auftreten. Muskelverspannungen signalisieren eine erhöhte Anspannung des Körpers und treten meist in Verbindung mit Stress und Nervosität auf. Auch Zuckungen des Augenlids und Kribbeln in den Fingern sind häufige Anzeichen eines Magnesiummangels.

Ein Magnesiummangel kann außerdem das Auftreten von Herzrhythmusstörungen begünstigen. Außerdem kann er sich z. B. durch Nervosität und Konzentrationsschwäche sowie verminderte Leistungsfähigkeit und erhöhte Reizbarkeit äußern.

Neben einer ausreichenden Calciumzufuhr sollte man auch auf eine ausreichende Magnesiumzufuhr achten, da Magnesium am Knochenaufbau beteiligt ist und einen entscheidenden Beitrag zur Festigung der Knochen leistet.

Es gibt ein breites Sortiment von Magnesium-Diasporal:

Diasporal 300, Trinkgranulat - körperfreundliches EXPRESS-Magnesium: stark, direkt und nachhaltig
Diasporal 300 direkt Direktgranulat - schnell und direkt: ideal für Aktive und für unterwegs
Diasporal 400 EXTRA Trinkgranulat - für den extra hohen Bedarf
Diasporal 400 EXTRA direkt - schnell und ohne Flüssigkeit einnehmbar
Diasporal 100/-100 Orange Lutschtabletten - ideal für alle Altersgruppen
Diasporal 150 Kapseln - ideal in Schwangerschaft und Stillzeit
Diasporal 250 aktiv Brausetablette - ideal für den bei erhöhtem Flüssigkeitsbedarf

Zur Vorbeugung von Mangesiummangel sollte Magnesium täglich eingenommen werden. Bei akuten Mangelerscheinungen, wie z. B. Wadenkrämpen, sollte die Einnahme unbedingt auch nach dem Abklingen der Beschwerden fortgeführt werden, da das Auffüllen der Magnesiumspeicher einige Zeit in Anspruch nimmt.

Wie bei allen Medikamenten, bzw. Nahrungsergängzungsmitteln können auch bei der Einnahme von Magnesium-Diasporal Nebenwirkungen auftreten. Es kann während der Behandlung zu Beginn der Einnahme gelegentlich zu weichem Stuhl bis hin zu Durchfall kommen, was jedoch unbedenklich ist und wieder abklingt. Die Magnesiumdosis sollte dann reduziert werden, da Stuhlerweichung ein Anzeichen für das Erreichen der Aufnahmekapazität für Magnesium im Darm ist. Überschüssiges Magnesium wird bei intakter Nierenfunktion mit dem Urin ausgeschieden, eine Überdosierung ist daher praktisch nicht möglich.

Bei schweren Nierenfunktionsstörungen und bei verlangsamtem Herzschlag, sowie wenn ihr Medikamente einnehmt sollte ihr vor der Einnahme von Magnesium mit eurem Arzt sprechen.

Solltet ihr neben Magnesium auch noch Calcium einnehmen können sich die beiden Mineralstoffe bei der Aufnahme im Darm gegenseitig beeinsträchtigen. Deshalb solltet ihr zwischen den Einnahmen von hochdosierten Magnesium- und Calciumpräparaten mindestens zwei bis drei Stunden Abstand halten oder ihr nehmt am Besten Calcium morgens und Magnesium abends ein.


Zum Test:
Ich versuche mich gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Trotzdem konnte auch ich einige der oben aufgeführten Fragen mit ja beantworten. Da ich täglich viel zu Fuß und mit dem Fahrrad unterwegs bin und außerdem noch Sport treibe ist mein Magnesiumbedarf erhöht. Deshalb nehme ich regelmäßig Magnesium ein. Bisher habe ich Brausetabletten zum Auflösen im Wasser oder Tabletten verwendet. Das ist beides manchmal recht unpraktisch. Deshalb fand ich den Test von Magnesium-Diasporal 400 EXTRA direkt so interessant und hatte mich beworben.

Das praktische ist, dass das Direktgranulat schnell und ohne Flüssigkeit eingenommen werden kann und sich direkt im Mund auflöst. Es reicht wenn man es einmal täglich anwendet. Durch natürliches Orangenfruchtpulver ist es EXTRA fruchtig. Natürlich ohne Zucker, ohne künstliche Süß- und Farbstoffe. Mit dem Zuckeraustauschstoff Sorbit. Das Direktgranulat gibt es in den Packungsgrößen mit 20 oder 50 Sticks.

Gleich als das Testpaket ankam habe ich mit der Einnahme begonnen. Ich nehme das Granulat immer dann wenn ich Sport mache, denn dann denke ich daran dass ich es nehmen muss. Die Anwendung ist ganz einfach: Portionstütchen aufreißen, Granulat auf die Zunge geben und zergehen lassen. Es schmeckt fruchtig nach Orange und löst sich schnell auf.
Am zweiten Tag als ich Magnesium-Diasporal eingenommen habe hatte ich lustigerweise früh einen Krampf als ich mich gestreckt habe. Es dauert ja länger bis sich der Magnesiumspeicher wieder auffüllt, aber eigentlich nehme ich ja schon länger Magnesium. Das fand ich etwas seltsam.

Mir ist jedoch auch aufgefallen dass ich beim Sport weniger Probleme habe, denn beim Walken oder joggen zieht es bei mir häufig an den Waden. Das hat sich durchaus verbessert.

Mein Fazit:
Magnesium-Diasporal 400 EXTRA direkt ist einfach in der Anwendung und dank der Portionsbeutel sehr praktisch.  Es kann jederzeit und überall eingenommen werden. Dank des Orangenfruchtpulvers schmeckt es angenehm frisch.
Magnesium-Diasporal ist für mich eine perfekte Möglichkeit seinen Mangesiumhaushalt aufzustocken und es schmeckt sogar noch sehr gut. Wenn ihr Bedarf nach zusätzlichem Magnesium habt kann ich euch Magnesium-Diasporal 400 EXTRA direkt auf jeden Fall empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen