Sonntag, 10. November 2013

Philips Pro Haartrockner HPS920/00

Hallo Ihr Lieben,

ich verwende ja nicht häufig einen Fön. Das liegt erstens daran dass meine langen glatten Haare nicht besonders stylingintensiv sind, zweitens habe ich Angst mein Haar durch zu häufiges fönen zu schädigen und drittens finde ich es zeitraubend.

Im Sommer kann ich auch gut auf den Fön verzichten, aber im Winter geht das gar nicht. Da mag ich es nicht mit nassen Haaren ewig rum zu sitzen und zu frieren. Was lag also näher als sich bei gofeminin.de für den neuesten Produkttest zu bewerben. Wo das Produkt doch verspricht dass das Fönen schneller geht und die Haare weniger geschädigt werden. Gesagt, getan. Die Zusage kam schon vor längerer Zeit, aber da der Haartrockner ganz neu ist hat die Lieferung etwas länger gedauert. Nun ist er wohlbehalten bei mir angekommen:


Zum Produkt:
Der Philips Pro Haartrockner HPS920/00 wurde gemeinsam mit renommierten Styling-Experten von Philips entwickelt. Er verbindet für ein professionelles Styling-Ergebnis technologische Innovation mit hochwertigen Materialien.

Mit seinem kraftvollen 2.300 Watt Motor trocknet der Pro Haartrockner HPS920 das Haar bis zu 50 Prozent schneller und ermöglicht Styling-Ergebnisse wie beim Friseur. Seine ThermoProtect-Funktion schützt das Haar gleichzeitig vor dem Überhitzen und trocknet so besonders schonend. Kommt beim gezielten Styling einzelner Partien eine der schmalen Düsen zum Einsatz, schützt die Style&Protect Funktion das Haar noch zusätzlich: Sobald das Haar zu heiß wird, wird mithilfe eines Ventils die Temperatur des Luftstroms gesenkt. Gesundes und glänzendes Haar ohne Hitzeschäden ist das sichtbare Ergebnis. Bis zu 25 % weniger Überhitzung soll es dank der Stylingdüse geben
Die innovative und einzigartige Stylingdüse für mehr Schutz dient zum perfekten Styling der Haare mit einer 6 mm Stylingdüse, bei dem die Haare gleichzeitig gepflegt werden. Beim Styling der Haare mit einer dünnen Stylingdüse wird diese dicht an die Haare geführt und berührt diese manchmal auch. Es entwickelt sich Hitze von bis zu 180 °C, und die Haare werden durch Überhitzung geschädigt. Bei der Stylingdüse für mehr Schutz wird die Frontklappe geöffnet, wenn die Haare zu heiß werden. Dadurch wird überschüssige Wärme abgegeben und die Stylingleistung verbessert.

Technische Daten 
  • Spannung: 220 - 240 V 
  • Wattleistung: 2300 W 
  • Kabellänge: 3 m 
  • Motor: AC
  • 120 km/h Trockengeschwindigkeit
  • Stylingdüse für mehr Schutz
  • ThermoProtect-Einstellung
  • Ionisierungsfunktion
  • Keramiktechnologie
  • 5 Jahre Garantie weltweit
Der Philips Pro HPS920/00 hat 2 verschienene Einstellungen für den Luftstrom:
- Starker Luftstrom für schnelles Trocknen dicker Haare
- Sanfter Luftstrom zum Stylen dünner Haare.

Außerdem kann man noch die Temperatur auswählen:
- Heiß - zum schnellen Trocknen von nassem Haar
- schonendes Trocknen - Zum Trocknen bei konstanter und schonender Temperatur
- Kaltluft - Zum sanften Trocknen, wenn es fast trocken ist, um den Glanz zu versiegeln

Dann gibt es noch eine zusätzliche Kaltlufttaste. Hierbei handelt es sich nach Aussage von Philips um eine echte Profifunktion, auf die man nicht verzichten möchte, da sie intensive Kaltluft zum Fixieren des Stylings bietet.

Ein professioneller AC-Motor soll eine um 50%ige höhere Lebensdauer als ein normaler Motor bieten.  Darüber hinaus hat er auch einen extrastarken Luftstrom, der es diesem Haartrockner ermöglicht, 55 % schneller* zu trocknen als andere Haartrockner mit AC-Motor. *gegenüber dem Vorgänger HP4997

Im Lieferumfang enthalten sind 2 schmale (6 mm und 8 mm) Stylingdüsen für perfektes Styling.
Stylingergebnisse kann man mit einer Stylingdüse für alle Anforderungen perfektionieren - 6-mm-Düse für präzises Styling mit maximaler Pflege und 8-mm-Düse für perfektes Bürsten und Glätten des Haars.
Die Kosten für das gute Stück liegen je nach Händler zwischen 75,00 und 95,00 Euro. Da lohnt sich ein Preisvergleich auf jeden Fall.

Zum Test:
Beim Auspacken des Philips Pro Haartrockner HPS920/00 ist mir gleich das edle Design in mattem schwarz aufgefallen. Als ich ihn dann aus der Verpackung nahm dacht ich mir erst "puh ist der schwer". Dann kam der Test. Ich bin wie gesagt nicht so der Profiföner. Ist bei meinen glatten langen Haaren auch nicht notwendig. Die werden einfach nach dem Waschen gekämmt und dann trocken gefönt - schnell, einfach und unkompliziert. Da ich keine besonderen Stylings mache habe ich mich für die breite 8 mm Stylingdüse entschieden.

Als erstes kurz den sanften Luftstrom probiert, dann auf den starken  und dazu die Temperatur auf heiß gestellt. Da bin ich dann sehr erstaunt über die Lautstärke des Gerätes gewesen. Der ist einfach viel zu laut. Ich wasche mir auch öfter einmal noch spät abends die Haare, weil es hin und wieder eben einfach nicht anders geht. Da möchte ich dann aber auch den Fön benutzen können ohne Angst haben zu müssen dass mein Sohn, dessen Zimmer gebenüber vom Badezimmer ist, vor Schreck aus dem Bett fällt. Meine Kinder sind ja einiges gewohnt, aber der Philips Pro HPS920/00 ist mir persönlich wirklich viel zu laut. Das mag vielleicht in einem Friseursalon in Ordnung sein, aber im Hausgebrauch finde ich das nicht in Ordnung. Wenn man in einer Mietswohnung wohnt bekommt man ja ärger mit den Nachbarn.
Auch negativ aufgefallen ist mir dass der Fön nicht sehr gut in der Hand liegt. Ich habe zwar recht feine Haare, aber leider brauchen sie trotzdem recht lange bis sie trocken sind. Da muss der Fön einfach gut in der Hand liegen. Das tut der getestete HPS920/00 definitv nicht. Außerdem ist er wie gesagt sehr schwer. Ich habe ihn mal auf die Küchenwaage gelegt. Er bringt stolze 959 Gramm auf die Waage. Im Vergleich dazu wiegt mein bisheriger Braun Satin Hair 5 nur 564 Gramm. Das sind fast 400 Gramm mehr die der Philips wiegt. Vielleicht liegt er auch deshalb so schlecht in der Hand. Mir tat auf jeden Fall als ich meine Haare endlich trocken hatte ganz schön die Sehne am Handgelenk weh und ich bin eigentlich nicht sehr empfindlich. Ich konnte auch nicht unbedingt feststellen dass meine Haare schneller getrocknet wären als mit meinem bisherigen Fön.

Mein Fazit:
Wie ihr euch wahrscheinlich schon denken könnt fällt mein Fazit für den Philips HPS920/00 nicht besonders gut aus. Vielleicht liegt es daran dass das mehr ein Gerät für Stylingprofis zu sein scheint. Für eine Normalverwenderin wie mich ist er recht ungeeignet. Um es kurz zu fassen: Er ist zu schwer und zu laut. Ein drei Meter langes Kabel kann ja hin und wieder recht angenehm sein, aber da ich normalerweise vor meinem Spiegel stehe und gleich darunter eine Steckdose ist brauche ich nicht unbedingt ein so langes Kabel.
Ob die Haare wirklich vor Hitzeschäden geschützt werden kann ich nicht beurteilen. Da verlasse ich mich einfach mal auf die Aussagen von Philips, aber das schreiben sich ja inzwischen einige Hersteller auf die Fahne. Ich würde den Philips Pro Haartrockner HPS920/00 einem Normalverbraucher auf jeden Fall nicht empfehlen. Im Profibereich kann ich ihn mir da schon viel mehr vorstellen.

    Kommentare:

    1. Wie stark ist die Ionenfumtion bei dem Philips Haartrockner ?

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Kann ich leider nicht sagen. Ich habe den Fön auch nicht mehr.

        Löschen
    2. Ich habe so einen Ionen "Haartrockner" von Philips und einen ganz normalen von Tchibo. Aus Gewohnheit nehme ich immer den Philips, merke aber eigentlich keinen Unterschied, auch nicht mit dem Ionenkram.
      Ich föhne immer gleich: kopfüber, um möglichst viel Volumen zu bekommen.

      AntwortenLöschen