Donnerstag, 1. Mai 2014

Zewa Wisch&Weg Easypull

Hallo Ihr Lieben,

vor einiger Zeit hat trnd zu einem neuen Projekt aufgerufen. Anders als normalerweise konnte man sich hier nicht einfach nur bewerben. Es gab vorher eine Ideenphase mit Infos und Fragen zum Produkt, danach einen Wissenstest und aus den Teilnehmern des Wissenstestes die alles richtig beantwortet haben wurden dann die 7.000 Tester ausgelost. Wir hatten Glück und unser Paket kam schon kurz nach der Projektzusage.



Zum Produkt:
Zewa ist den meisten von euch sicher ein Begriff. Immerhin ist Zewa bereits seit über 50 Jahren fester Bestandteil in deutschen Haushalten - egal ob als Hygieneprodukt, wie Taschentücher oder Toilettenpapier, oder als Wischtücher. Bereits 1960 bringt Zewa sein erstes Sortiment an hochwertigen Hygienepapieren auf den deutschen Markt. 1975 kommt die wahrscheinlich bekannteste Haushaltsrolle als "Zewa Wisch & Weg" neu auf den Markt. 1976 sind die erfolgreichen Produkte von Zewa nicht mehr aus deutschen Haushalten wegzudenken. Seit 1995 gibt es die Haushalttücher auch bedruckt. Durch die Produktion mit einem optimierten Herstellungsverfahren wurde im Jahr 2000 die Qualität des Papieres verbessert. Und ganz neu wurde 2014 Easypull auf den Markt gebracht. Hier ist die jahrelange Erfahrung bei der Produktverbesserung auch in die Entwicklung der Kompakt-Rolle eingeflossen.

Beim Easypull handelt es sich um einen mobilen Papierspender aus dem Küchenpapier bequem einhändig herausgezogen werden kann. Dank des Haft-Pads an der Unterseite des Papierspenders kann Easypull auf den meisten glatten Oberflächen im Haushalt angebracht werden. So steht der Spender fest und sicher, während man das Papier herauszieht. Sollte das Haft-Pad verschmutzt sein kann man es einfach mit Wasser und wenn nötig mit etwas Spülmittel reinigen. Danach haftet der Papierspender wieder optimal auf Oberflächen. Laut Aussage von Zewa kann man den Spender übrigens auch kopfüber anbringen, z. B. an einem Hängeschrank in der Küche. Hierfür einfach kurz andrücken, kurze Zeit zum Haften geben und fertig.
Alternativ kann man den Easypull auch mit dem Easypull Clip befestigen. Dieser ist im Lieferumfang nicht enthalten, kann jedoch kostenfrei bestellt werden. Der Clip wird an der Seite des mobilen Papierspenders angebracht. Damit kann man den Easypull dann, z. B. an der Wand oder an der Innenseite eines Schrankes anbringen - aufrecht oder kopfüber, ganz wie man mag.

Der mobile Papierspender enthält eine hochwertige Kompakt-Küchenrolle. Das Papier ist reißfest und saugstark. Die Kompakt-Rolle ist außerdem 4 x länger als eine Zewa Wisch/Weg Standard-Rolle und ist damit super ergiebig. Dabei wird das Papier aus dem Spender von innen nach außen verbraucht.
 
Zewa Wisch&Weg Easypull ist seit März 2014 im Handel erhältlich. Die UVP für den Papierspender inkl. Kompakt-Rolle liegt bei 10,99 €. Eine Nachfüllrolle kostet 2,49 €. Es gibt den Papierspender in den Farben schwarz und weiß.

Wusstet ihr übrigens dass sich der Name Zewa aus "Zellstofffabrik Waldhof" ableiten lässt? Denn hier ging die erste Zewa Wisch & Weg Rolle vom Band und auch heute noch kommt Zewas Wisch & Weg aus dem Mannheimer Stadtteil Waldhof.


Zum Test:
Als das Paket kam haben wir es natürlich gleich ausgepackt. Im Paket waren ein weißer und ein schwarzer Spender. Den schwarzen Spender habe ich meiner Mutter überlassen. Sie  kümmert sich ehrenamtlich um verletzte oder verwaiste Wildtiere, hauptsächlich Vögel. Da sie diese dann, bis sie wieder fit genug sind um in die Freiheit entlassen zu werden, je nach Größe des Tieres in Käfigen oder Transportkisten hält hat sie einen enormen Verbrauch an Papierrollen. Häufig hat sie auch nur eine Hand frei, weil einer ihrer Schützlinge in der anderen Hand sitzt. Da ist der Easypull denke ich gut aufgehoben, denn er ist ständig im Einsatz und hat hier den absoluten Belastungstest zu bestehen.

Den weißen Spender haben wir selbst behalten und mit dem im trnd-Paket befindlichen Skyline-Aufkleber versehen. Diese Aufkleber wird es vorerst nur für dieses Projekt und nicht beim Produkt geben. Vielleicht ändert sich das ja aber noch. Das Aufkleben des Aufklebers war gar nicht so einfach. Unserer ist etwas schief. Man kann ihn zwar ganz leicht wieder abmachen und noch einmal neu drauf basteln, da er ähnlich funktioniert wie Fensterbilder, aber da ich es nicht richtig hinbekommen habe hatte ich irgendwann keinen Bock mehr und habe ihn einfach drauf gelassen. Das Öffnen des Spenders hat sich auch erst einmal etwas schwierig dar gestellt. Ich muss jedoch gestehen dass das mein Fehler war. Hätte ich gleich auf der Packung die Beschreibung gelesen hätte ich gesehen das ich nicht ziehen, sondern erst mal drehen muss.
Der Anfang der Kompakt-Rolle war bei uns schnell gefunden. Durch den trnd-Projektblog weiß ich jedoch dass da einige unserer Mittester ziemliche Schwierigkeiten mit hatten. Es ist auf der Verpackung extra ein Hinweis aufgedruckt, dass man aufpassen muss, weil die Abreißkanten des Spenders recht scharf sind und Verletztungsgefahr besteht. Auch hier haben wir scheinbar einen guten Spender erwischt, denn bei unserem Spender sind die Kanten nicht so scharf.
Das Haftpad hält bei mir leider überhaupt nicht. Weder auf meiner Küchenarbeitsplatte, die leicht strukturiert und nicht ganz glatt ist, noch auf meinem Küchentisch, der ist jedoch ganz glatt.


Für den Test habe ich den Spender dann auch einmal kopfüber unter ein Regal gehängt. Da hat er lustigerweise gehalten, jedoch auch nicht sehr lange. Am Ostermontag habe ich ihn Mittags um 12 Uhr hingehängt und um kurz nach 21 Uhr hat es einen Schlag getan. Als ich in die Küche kam lag der Spender wie bereits von mir erwartet, auf dem Fußboden. Das Haftpad konnte mich also überhaupt nicht überzeugen.
Ein zweiter Nachteil ist, dass man recht schlecht sieht wo zwischen den Blättern die Perforation ist und wenn man die nicht trifft zieht man natürlich zu fest und da das Haftpad nicht hält was es verspricht, kippt der Spender natürlich um. Es wäre vielleicht gut wenn man die Perforation besser sichtbar machen könnte.
Die Küchenrolle selbst hat die bewährte Zewa Wisch&Weg Qualität. Wir haben die Küchenrolle vor allem beim Eierfärben verwendet und es hat wesentlich länger gedauert bis das Tuch durchgeweicht war als bei den normalen Servietten die wir ebenfalls verwendet haben.

Unser Fazit:
Der Zewa Wisch&Weg Easypull ist eigentlich eine ganz praktische Idee. Bisher war unsere Küchenrolle immer im Schrank. Das ist natürlich etwas unpraktisch wenn man schnell ein Küchentuch braucht.  Jedoch ist der Spender mit einer Höhe von knapp 30 cm und einem Durchmesser von 15 cm  recht groß. Dann hält das Haftpad leider überhaupt nicht so gut wie versprochen auf allen glatten Oberflächen. Da das Haftpad nicht gut hält ist der 1-Hand-Abriss-Vorteil auch nicht mehr gegeben und den Preis finde ich auch viel zu hoch.
Auch bei meiner Mama hat das Haftpad weder auf dem Küchen- noch auf dem Wohnzimmertisch gehalten und auf der Arbeitsfläche ist er Spender auch häufiger umgefallen als sie versucht hat mit einer Hand ein Tuch abzureißen.
Deshalb kann ich den Easypull nur sehr eingeschränkt empfehlen. Wer gerne einen Platz für seine Küchenrolle hätte und diese nicht einfach nur lose irgendwo rum stehen haben möchte, ist mit dem Wisch&Weg Easypull sicher recht gut bedient. Das war es dann aber auch schon. Der Ein-Hand-Abriss und das Haftpad konnten uns leider überhaupt nicht überzeugen. Wenn ich dann noch den Preis und die Größe bedenke gibt es sicher viele wesentlich bessere Alternativen.

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich habe bisher eigentlich nur gutes gehört, und bin jetzt überrascht, dass er bei euch nicht fets steht.

    Kopfüber hält er aber dauerhaft auch nur mit einer Vorrichtung, er ist so nicht zum kopfüber hängen gedacht.

    Hmm... eigentlich wollte ich ihn mir kaufen, aber wenn die Haftpads nicht so halten, wie sie sollen, bin ich doch verunsichert!

    Lg, Falballa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Falballa,

      auf dem Projektblog von trnd gibt es auch einige negative Stimmen, aber die sind ehr selten vertreten. Vielleicht haben wir ja ein "Montags"-Easypull erwischt :-) Leider kippt der von meiner Mama auch öfter.
      Ich schicke meinen Easypull nächste Woche zu ner Freundin. Mal schauen was die sagt. Vielleicht stell ich mich auch einfach nur doof an.
      Wobei ich ja auch schon festgestellt habe, dass unsere Abrisskanten gar nicht scharf sind. Vielleicht liegt es auch daran.

      Wenn ich das Feedback meiner Freundin habe berichte ich dann nochmal ob es an mir lag.

      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  2. Das kann ich gar nicht verstehen... gut kopfüber haben wir es nicht ausprobiert, aber weder mit unserem Tisch noch unserer Arbeitsplatte in der Küche hatten wir Probleme - da hat das Haft-Pad sehr gut gehalten und so konnte uns bisher auch der Ein-Hand-Abriss durchaus überzeugen!
    Aber so geteilte Meinungen habe ich auch schon bei anderen gelesen... hattest du evtl. das Haft-Pad schon einmal abgewaschen? Bei den ganzen Pollen momentan könnte es auch gut verschmutzt sein, sodass es eben nicht mehr so gut hält?! =)

    Vlg und ein schönes Wochenende,
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bloody,

      ich habe mich auch schon gefragt, ob ich einfach zu doof bin, weil die meisten anderen Tester doch recht begeistert sind, bis auf ein paar Ausnahmen. Abwaschen hat leider auch nichts geholfen und auch bei meiner Mama hält es ja nicht.
      Ich schicke es nun an eine Freundin weiter, die nicht testen durfte. Mal gucken ob es bei ihr klappt oder nicht.

      Liebe Grüße zurück und auch dir ein schönes Wochenende,

      Manu

      Löschen
  3. Schade, dass dieses "Schmuckstück" dich überhaupt nicht überzeugen konnte. Bisher waren die Berichte, die ich gelesen habe, durch die Bank weg positiv. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, mir einen zu kaufen... Werde aber nun noch ein wenig die Meinung anderer abwarten und dann entscheiden!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die meisten sind sehr zufrieden. Bei trnd ist die Meinung auch ehr selten mal negativ. Aber bei uns klappt es einfach gar nicht. Finde das auch seltsam. Vielleicht ziehe ich immer zu fest ;-)

      Löschen
  4. Wir haben ihn auch, den Preis für 1 Rolle 2,49 € jedoch zu verlangen finde ich allerdings viel zu teuer. Da bekomme ich 4 Rollen Zewa mit Muster für 1,79 € bei dm auch ist dieses viel dicker vom Papier her.
    Das rausziehen klappt nicht immer, denn ich reiße fast immer nur einen fetzen ab. Liebe Grüße Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina-Maria,
      ja, ich muss dir Recht geben, der Preis ist sehr hoch gegriffen. Auch den Preis für den Spender finde ich relativ hoch. Vor allem da ich nicht zufrieden war. Du bist eine der wenigen, die ebenfalls nicht ganz zufrieden sind.

      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen