Sonntag, 24. August 2014

John West Thunfischfilets

Hallo Ihr Lieben,

ich gehöre ja nicht unbedingt zu den Leuten die bei Lebensmitteln auf Bio-Siegel und so etwas achten. Jedoch achte ich bei Thunfisch darauf, dass er delfinfreundlich gefangen wurde. Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Delfin mein Lieblingstier ist und ich nicht dafür verantwortlich sein möchte dass auch nur einer davon stirbt.

Da ich eben sehr auf die Fangart achte, benutze ich schon seit längerer Zeit den Thunfisch von John West, da John West nicht nur darauf achtet dass es möglichst nur wenig Beifang gibt. Sie gehen sogar noch etwas weiter und fangen den Thunfisch traditionell - einzeln mit Angel und Leine und achten sehr auf nachhaltigen Fischfang.

Natürlich war ich gerne bereit eine Kooperation mit John West einzugehen und euch die Produkte einmal näher vorzustellen.
Hierfür hat mir John West freundlicherweise dieses Testpaket überlassen:



Zu den Produkten:

Die Firma John West kann auf eine lange Tradition zurück blicken. Bereits seit 1857 segeln sie  über die Weltmeere und fischen immer noch selbst. Es wird sehr darauf geachtet, dass nur Qualitätsfisch verwendet wird.  John West bietet folgende Produkte an:
  • Thunfischsalat Western
  • Thunfischsalat Mexico
  • Thunfisch in Olivenöl (160 g)
  • Thunfischfilets in Olivenöl (160 g)
  • Thunfischfilet Natur - ohne Öl (160 g)
  • Thunfisch Natur - ohne Öl (160 g)
  • Thunfischfilet in Sonnenblumenöl (160 g)
  • Thunfisch in Sonnenblumenöl (160 g)
John West verkauft in Deutschland ausschließlich Thunfisch. Es wird darauf geachtet, dass nur Skipjack Thunfisch gefangen wird. Hierbei handelt es sich um eine Spezies mit einer hohen Population die nicht bedroht ist. John West ist der größte und bekannteste Lieferant von Dosenfisch und nimmt seine Verantwortung für nachhaltigen Fischfang und die Meeresumwelt sehr ernst.
Wie bereits erwähnt wird der von John West in Deutschland verkaufte Thunfisch mit Angelrute und Leine gefangen. Hierbei stehen bis zu 20 Männer am Heck der Fanboote und fischen garantiert nachhaltig. John West verwendet und unterstützt keine Langleinen- oder Treibnetzfangmethoden. Alle Produkte haben das bekannte Zeichen für delfinfreundlichen Fischfang.

Es wird nicht in Gebieten gefischt, in denen bestimmte Arten von Überfischung bedroht sind. Außerdem unterstützt John West die Pacific Common Schutzgebiete, welche es ermöglichen, Fischbestände wiederherzustellen und zudem dabei helfen, die lokale Wirtschaft zu fördern.
Der Fisch wird von gut geführten Fischereien bezogen, die dabei helfen, die existierenden Bestände zu erhalten und unsere Ökosysteme zu schützen.

Wer wissen möchte, wo der Thunfisch, den er gerade verspeist gefangen wurde, kann dies ganz einfach über die Internetseite von John West herausfinden, einfach ein paar Daten vom Produkt im PC eingeben und schon erfahrt ihr, woher euer Produkt kommt. 


Eine Dose John West Thunfischfilet kostet 1,99 Euro (UVP) und ist bei Edeka, Kaufland, Tengelmann, Familia und Markant erhältlich.

Zum Test:

Es gibt für Thunfisch ja viele Verwendungsmöglichkeiten. Ich persönlich esse ihn sehr gerne im Salat. Meistens greife ich beim Kauf zur ölfreien Variante, da mir der in Öl eingelegte Fisch zu fettig ist.
In meinem Testpaket waren je eine Packung des Thunfischfilets Natur, in Olivenöl und in Sonnenblumenöl. Den Thunfisch in Sonnenblumenöl habe ich an meinen Vater weiter gegeben, da er ihn sehr gerne in Öl isst. Ich persönlich habe zuerst die Thunfischfilets in Olivenöl geöffnet und damit meinen Salat aufgepeppt. Das schöne an den Salatkreationen ist, dass der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Man kann einfach alles was einem schmeckt mischen und geniesen. Bei mir sah das ganze dann so aus:


Da ich für meinen Salat die Variante in Olivenöl benutzt habe, habe ich weiter kein Öl an meinen Salat gemacht, sondern einfach nur noch ein paar Spritzer Balsamico-Essig und etwas Balsamicocreme, sowie Gewürze hinzu gegeben. Fertig war ein richtig leckerer und sättigender Salat.


Auf der Internetseite von John West findet ihr viele tolle Rezepte die zum Nachkochen verführen. Habt ihr z. B. schon einmal Thunfisch-Puffer probiert? Ich nicht, aber das werde ich sicher bald einmal tun.

Mein Fazit:


John West kannte ich wie gesagt bereits vor diesem Test und kaufe ihn auch regelmäßig. Ich finde der  Preis von ca. 2 Euro je Dose ist durch die Qualität und die aufwändige Fangart auf jeden Fall gerechtfertigt und mal ehrlich - es schmeckt einfach besser wenn man kein schlechtes Gewissen hat. Ich kann euch die Produkte von John West auf jeden Fall weiterempfehlen.

Noch einmal herzlichen Dank an John West für diesen leckeren Test und das tolle Salatbesteck.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen