Samstag, 27. Dezember 2014

embella Entsorgungsbeutel

Hallo Ihr Lieben,

alle männlichen Leser können gleich mal weiter zum nächsten Post, denn das hier wird eine sehr weibliche Angelegenheit. Vor kurzem erreichte mich völlig überraschend ein kleines Päckchen. Die Firma embella ist scheinbar über meinen Blog auf mich aufmerksam geworden und hat mir unaufgefordert ihr Produkt zum Testen geschickt.

Dieses möchte ich euch hier gerne vorstellen


Zum Produkt:
Alle Frauen kennen sicher das Problem. Man hat seine Periode und ist bei jemandem zu Besuch, oder sonst wo auf einer fremden Toilette und nirgendwo ist ein Mülleimer zur Entsorgung des Tampons zu finden. Das ist eine äußerst unangenehme Situation. Wohin mit dem benutzten Hygieneartikel? Einfach in die Toilette werfen und riskieren dass die Toilette verstopft? Außerdem ist eine Entsorgung über die Kanalisation auch für die Umwelt nicht die beste Lösung. Hier kommt das Produkt der Firma Embella ins Spiel.
Witzigerweise hat hier ausgerechnet ein Mann eine Lösung gefunden. Der 34-jährige Gründer und geschäftsführende Gesellschafter von Embella, Dr. Jan-Niklas Keltsch hatte die Idee für einen Entsorgungsbeutel. Die Idee stammt noch aus früheren WG-Zeiten. Er konnte nicht glauben, dass es für ein so alltägliches Problem keine adäquate Lösung gab und so wurde das Embella Prinzip geboren.

Embella Entsorgungsbeutel sind aus recyclingfähigem Polyethylen (PE). Die Beutel sind unkompliziert anwendbar, geruchs- und blickdicht und so kompakt, dass er immer dabei sein kann. Man kann den benutzen Tampon im Beutel verstauen und so sicher verschlossen zum nächsten Mülleimer transportieren. Embella ist zur Zeit in Packungen mit 2 x 6 Beuteln bei dm zum Preis von 1,95 Euro und bei Bundi zum Preis von 1,99 Euro erhältlich.

Zum Test:
Bei mir zu Hause gibt es in jedem Badezimmer gleich neben der Toilette einen kleinen Mülleimer in dem man problemlos die Hygieneprodukte entsorgen kann. Bei mir haben Gäste also keine Probleme damit. Aber auch mir ist es schon hin und wieder passiert, dass ich einfach nicht wusste wohin mit dem benutzten Tampon wenn ich unterwegs war.Wenn kein Mülleimer in der Nähe war habe ich den Tampon dann auch schon mal über die Toilette entsorgt. Bleibt einem ja nichts anderes übrig, schließlich möchte man ihn nicht rumtragen. Jedoch hatte ich dann jedes mal ein schlechtes Gewissen und in älteren Häusern besteht auch noch die Gefahr dass die Toilette verstopft.


Mit den praktischen embella Entsorgungsbeuteln hat man ab sofort keine Probleme mehr. Man kann den benutzten Tampon problemlos verstauen und diskret zum nächsten Abfalleimer bringen. Die Beutel sind aus einem festeren Kunststoff und haben einen Zippverschluss der dafür sorgt dass alles dicht hält. Man kann den Beutel mit dem benutzten Tampon so problemlos vorerst in der Hand- oder Hosentasche verstauen und im nächsten Mülleimer entsorgen.

Mein Fazit:
Ich finde die embella Entsorgungsbeutel für unterwegs recht praktisch vor allem wenn man jemandem besucht bei dem eben kein Eimerchen im Bad steht. Auch für einen Besuch am Baggerloch oder Strand sind sie hervorragend geeignet, denn auch dort taucht dieses Problem ja immer wieder auf.
Für zu Hause würde ich sie jedoch nicht verwenden, da ich finde dass es erstens den Geldbeutel unnötig belastet und zweitens die Umwelt, auch wenn die Beutel vom Preis her nicht so teuer und recyclingfähig sind. Ein Mülleimer ist da sicher die umweltfreundlichere und günstigere Lösung.
Herzlichen Dank an die Firma Embella für dieses innovative und wirklich praktische Produkt. Es ist die perfekte Lösung für ein bestehendes Problem mit dem Millionen Frauen vertraut sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen