Sonntag, 24. Mai 2015

Maggi Sauce für Currywurst

Hallo Ihr Lieben,

und schon wieder gibt es aus dem Hause Maggi etwas neues. Mich erreichte vor kurzem ein Päckchen mit der neuen Maggi Sauce für Currywurst.



Zum Produkt:
Wer kennt sie nicht die Currywurst! Sie ist sicher einer der beliebtesten Imbiss-Klassiker. Nun könnt ihr ihn dank Maggi schnell und einfach zuhause zubereiten. Die fertige Sauce kann kalt und warm genossen werden. Die fruchtig-leichte Sauce vereint intensiven Curry-Geschmack mit einer ausgewogenen Schärfe. Sie passt nicht nur klassisch zu Bratwurst, sondern lässt sich auch hervorragend zum Dippen und Aufpeppen vegetarischer Snacks verwenden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Sie wird ohne Zusatz von Konservierungsstoffen hergestellt.
 
Zutaten
Zutaten: 68% Tomatenmark, Zucker, Branntweinessig, 2,4% Curry (Koriander, Kurkuma, SENFKÖRNER, SELLERIE, Chili, Bockshornklee, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprika, Liebstöckel, Ingwer, Zwiebeln, Lorbeer, Dill, Kümmel, Knoblauch), modifizierte Stärke, Gewürze, Paprikaextrakt, Jodsalz, Verdickungsmittel Xanthan.

Die 500 ml Flasche ist seit kurzem im Handel erhältlich und kostet 1,89 Euro.

Zum Test:
Auch wenn Currywurst ein echter Klassiker ist, gibt es sie bei uns eigentlich gar nicht. Meine Kinder haben wohl beim Papa hin und wieder einmal Currywurst gegessen, aber ich habe sie bisher weder selbst gemacht, noch an einem Imbissstand gekauft.

Aber für alles ist irgendwann das erste mal. Also warum nicht einmal Currywurst. Wir hatten vom Grillen vom Vortag noch eine Bratwurst übrig. Aber mit einer Bratwurst bekomme ich meine zwei hungrigen Jungs im Wachstum natürlich nicht satt. Also habe ich noch eine Putenfleischwurst angebraten, etwas Sauce darüber gegeben und  kurz erwärmt. Fertig war das Abendessen für meine beiden Jungs.
Die haben sich sehr gefreut dass es bei uns einmal Currywurst gibt. Julian fand die Sauce etwas zu scharf aber gut. Timo hat sie sehr gut geschmeckt. Ich habe dann natürlich auch probiert und fand die Sauce gar nicht schlecht. Bin jedoch nicht so der Saucenfan und dippe eigentlich auch nicht.

Unser Fazit:
Die Idee mit der fertigen Sauce für Currywurst ist für Saucenliebhaber sicher ganz toll. Bei uns wird sie aber bestimmt nicht nachgekauft, da ich nie Currywurst mache und auch anderweitig keine Verwendung für die Sauce habe. Wer jedoch gerne Currywurst isst oder seine Speisen mit Saucen verfeinert liegt mit der Sauce von Currywurst von Maggi auf jeden Fall richtig, denn geschmacklich ist sie sehr gut und die Zubereitung geht schnell und einfach.

Kommentare:

  1. Wenn wir Currywurst gemacht haben, haben wir meistens nur normalen Ketchup genommen und dann nach Belieben mit Curry gewürzt... von anderen Firmen gibt es ja auch schon direkt Curry-Ketchup, da würde es mich schon interessieren, ob sich der Geschmack hier so sehr davon unterscheidet! ;-)
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben öfter das Hela Curry Gewürzketchup. Das ist geschmacklich und von der Konsistenz her schon um einiges anders. Ketchup ist ja meistens etwas dickflüssiger und die Maggi Sauce für Currywurst ist nicht so dick.
      Falls dir das nun weiter hilft :-)
      Liebe Grüße zurück,
      Manu

      Löschen
  2. Wir essen sehr gerne schon mal Currywurst mit Pommes :o) Mein Mann macht die Sauce aber immer selber!
    Bei uns wird die Sauce heute Abend probiert... Ich bin gespannt darauf wie sie schmecken wird :o)

    AntwortenLöschen