Samstag, 18. Juni 2016

Ganz Deutschland ist im Fußballfieber.....

Ganz Deutschland? Nein, die drei Bewohner eines kleinen roten Häuschens in Bamberg weigern sich vehement da mit zu machen.

An mir persönlich geht dieser ganze Fußballhype schon immer vorbei. Ich verstehe nicht was daran so toll sein soll 2 Mannschaften dabei zu zusehen wie sie 90 Minuten über den Rasen laufen. Geht mir übrigens nicht nur beim Fußball so. Dass Bamberg schon wieder mal Meister im Basketball wurde ist mir auch völlig schnurz. Ich schaue prinzipiell keinen Sport im Fernsehen. Ist für mich ziemliche Zeitverschwendung. Da gibt es 1.000 Möglichkeiten wie ich meine Zeit sinnvoller verbringen kann.

Fußball ist jedoch scheinbar einfach die beliebteste Sportart und immer dann wenn EM oder WM sind hat man das Gefühl es gibt nichts anderes mehr. Ich als Nichtfußballfan bin da stellenweise einfach nur genervt von. Egal ob man im Laden um die Ecke ist, Radio anmacht oder ins Internet geht. Überall Fußball. Jeder Hersteller macht Werbung damit. Bei Chips, Bier und sonstigen Getränken sehe ich das ja noch ein, aber selbst bei Küchenrollen, Klopapier und Babywindeln dreht sich alles nur noch um den schwarz weißen Ball.

Normalerweise hören wir bei jedem Essen Radio. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich das in den letzten Tagen aus gemacht habe, weil es nur um Fußball ging. Fußball hier, Fußball da. Jeder schaut Fußball, jeder liebt Fußball, blablabla. Kurze Berichterstattung über dramatisch hohe Wasserpegel, aber ist ja nicht schlimm. Wir wechseln schnell zum Thema Fußball. Wo schläft die Mannschaft, sind die Haare von XY wirklich plötzlich so grau oder gefärbt, was essen die Jungs, was haben sie an, wer hat wann gepupst?

Entschuldigt, aber ihr merkt, dass mich das wirklich langsam nervt. Es ist ja schön wenn sich Leute für etwas begeistern können, aber was bringt es dem Land wenn es die EM oder WM gewinnt? Wird dadurch ein Krieg beendet, eine Heilmethode für MS, Krebs oder andere todbringende Krankheiten entdeckt, die Klimaerwärmung gestoppt? Nein, nichts dergleichen. Das Land hat dann eben den Titel. Da wird noch 1 oder 2 Wochen drüber debattiert und dann ist es auch schon wieder vergessen. Bis zum nächsten mal. Bei einigen Fans hat man eh das Gefühl dass es gar nicht um das Spiel geht, sondern darum mal wieder einen Grund zu haben sich so richtig voll laufen zu lassen, hupend durch die Straßen zu fahren oder zu randalieren. Gibt ja auch genug Schattenseiten bei der ganzen Sache.

Den Knaller finde ich ja auch immer die ganzen Spezialisten die da vor den Fernsehgeräten oder Großbildleinwänden sitzen. Jeder ist der Obermacher, weiß alles besser und würde sowieso viel besser spielen. Das sind dann die die nach 2 Metern keine Puste mehr haben und den Ball nicht mal ins Tor bekommen wenn sie 30 cm davor stehen und kein Torwart da ist. Da wird diskutiert und herumgebrüllt. Von solchen Veranstaltungen halte ich mich schon deshalb fern. Einfach nicht meine Welt.

Ich finde es nur einfach schade, dass vorausgesetzt wird, dass alle Fußball mögen und in der Zeit der Ausnahmezustand herrscht. Da es so viele Fußballfans gibt müssen alle die es nicht interessiert dann auch akzeptieren wenn im Radio alle 5 Minuten das Wort Fußball fällt,  hupend durch die Straßen gefahren wird oder Nachts um 3 eine Horde Betrunkener "OleOle" singend durch die Straße läuft und bei uns mit großem Radau in die Einfahrt pinkelt.
Möchte mal wissen was die sagen würden wenn ich am 20.7. hupend und schreiend durch die Gegend fahre nur weil ich Geburtstag habe oder das an einem beliebigen anderen Tag im Jahr mache weil z. B. in China ein Sack Reis umgefallen ist.

Zum Glück sind in meinem Bekanntenkreis nicht allzuviele Fußballverrückte. Es gibt sicher einige die es interessiert und ich gönne ihnen ihre Abende biem Fußballgucken. Aber sonst ist das bei uns kein großes Thema. Wahrscheinlich auch weil alle wissen, dass mich dieses Thema jedes mal auf neue nervt.

Ich bin froh wenn die EM rum ist und dann wieder Pause herrscht. Selbst meine Kinder stöhnen schon weil überall Fußbälle drauf sind. So wie es scheint ziehe ich die nächste Generation Fußballmuffel groß.
Wir schwimmen eben nicht mit der Masse sondern sind lieber Querdenker. Die muss es ja auch geben.

Allen Fußballfans trotzdem viel Spaß bei den Spielen. Vielleicht denkt ihr aber auf dem Heimweg auch an die Nichtfans die vielleicht lieber in Ruhe schlafen möchten und nicht mitten in der Nacht durch Gebrüll auf der Straße erfahren möchten wer das Spiel gewonnen hat. Interessiert mich nämlich wirklich absolut überhaupt nicht die Bohne.

Kommentare:

  1. Hallöchen Manu,
    ich bin da ganz bei dir! An mir gehen die ganzen Spiele auch total vorbei. Größtenteils jedenfalls. Mein Vater schaut es eben gerne... und er beschwert sich danach meist immer, weil seine getippten Ergebnisse nicht stimmen oder die Mannschaft so schlecht gespielt hat. Soll er doch den Fernseher auslassen... wäre besser für seinen Blutdruck und unsere Nerven! ;-)

    Viele Grüße und noch einen schönen (und fußballfreien) Tag
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bloody,

      dran vorbei kommt man glaube ich nur komplett wenn man sich während der Zeit in eine Höhle verzieht :-)

      Aber das sind ja zum Glück immer nur ein paar Tage und dann ist alles wieder normal.

      Liebe Grüße

      Manu

      Löschen