Sonntag, 27. November 2016

OxyLED® PL101 Projektionslampe

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt noch ein Produkt von OxyLED® welches wir testen durften.









Zum Produkt:

Die OxyLED® PL101 ist eine Projektionslampe mit der man verschiedene farbige Lichteffekte zaubern kann.

Sie kann innen und außen verwendet werden und hat einen Wirkungskreis von bis zu 49 m².

Besonderheiten:
  • 12 austauschbare Muster für diverse Feste und Feiertage
  • Bildbewegungsgeschwindigkeit und Projektionswinkel einstellbar,
  • schaltet nach 6 Stunden Dauerbetrieb automatisch auf 18 Stunden Standby,
  • Einfache Installation mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten (im Boden mittels Pfosten, Aufstellen auf flachen Boden durch den runden Standfuß oder Montage an der Wand mit den mitgelieferten Schrauben),
  • extralanges Stromkabel (5 m),
  • wasserdicht,
  • Leuchtmittel 4 x 1 W LED,
  • geeignet für bis zu - 30 und + 40 Grad,
 Im Lieferumfang enthalten sind:

1 x OxyLED® PL101 Led Projektor Lampe, 12 x Lickteffekte Muster, 1 x Spannungsversorgung Transformator, 1 x Netzkabel, 1 x runde Fußplatte, 1 x Pfosten für Befestigung, 1 x Schrauben, 1 x Tasche, 1 x Benutzerhandbuch  

Der Preis für die Lampe liegt bei Amazon bei 69,99 Euro. Der Versand ist kostenlos.

Zum Test:

Das war mal wieder etwas für meine beiden Söhne. Alles was leuchtet finden die einfach super. Ich war schon sehr gespannt auf das Produkt, denn soetwas hatten wir bis jetzt noch gar nicht.

Das Paket kam kurz nachdem es angekündigt wurde bereits bei uns an und so ging es gleich ans auspacken. Da wir alle 3 sehr neugierig waren mussten wir natürlich gleich ein bisschen rum probieren. Der Austausch des Musters ist denkbar einfach. Man entfernt einfach die Tafel mit dem Muster drauf und steckt eine neue rein. Über den Einschaltknopf kann man verschiedene Bildbewegungsmöglichkeiten wählen - 3 verschiedene Geschwingkeiten oder Standbild.

 Gegenüber von unserem Eingangsbereich ist eine große Hausfront ohne Fenster. Das ist die perfekte Projektionsfläche wie ich fand. Also haben wir die Projektionslampe in Julians Zimmer auf das Fensterbrett gestellt und ausprobiert wie gut das funktioniert. Der Abstand zwischen dem Fenster und der Wand sind ca. 6,5 m. Da wir außen jedoch leider keine Steckdose haben mussten wir es erst einmal so testen. Das hat super funkioniert. Es wurde ein gutes großes Bild auf die Hauswand projetiert. Meine Jungs waren total begeistert. Sie konnten sich kaum entscheiden welches Bild sie denn am liebsten haben. Das Schmetterlingsmotiv und die fallenden Herbstblätter sind auf der dunklen Wand leider nicht so gut zu erkennen, aber weiter unten ist die Mauer weiß gestrichen, da kann man dann die dunkleren Sachen gut drauf werfen.

Mir persönlich gefallen die Eiskristalle sehr gut, auch wenn es dafür momentan viel zu warm ist 😉. Das Geburtstagsmotiv wird im Dezember Verwendung finden, da da mein Großer seinen 11. Geburtstag feiert und dann kommt ja schon Weihnachten. Auch hierfür gibt es ein Muster.

Unser Fazit:

Die Projektionslampe von OxyLED ist kinderleicht zu bedienen und dank der 12 verschiedenen Schablonen ist für viele Anlässe etwas dabei. Mit 70 Euro sicher eine nicht ganz billige Spielerei, aber wer Spaß an solchen Sachen hat wird von er Lampe sicher nicht enttäuscht.  Und sie kann zu vielen verschiedenen Anlässen verwendet werden. Das 5 m lange Kabel ist besonders gut für den Außenbetrieb geeignet. 

Wir danken iClever für die kostenlose Überlassung dieses Produktes damit wir es hier vorstellen können. 

Pastatelli - Produktpaket und erste Tests

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte euch ja hier den Shop von Pastatelli vorgestellt und versprochen euch von meinen Erfahrungen mit den Nudeln zu berichten. Unser Testpaket kam vor kurzem an.

Frau Roth hatte mir vorgeschlagen, dass ich ihr sagen soll welche Nudeln mich denn interessieren würden und sie schickt mir dann ein Testpaket zu. Das hat sie auch getan.








Zu den Produkten:


Lebkuchen-Gewürz-Nudeln:

Leckere Gewürznudeln mit Kakao und Lebkuchen-Gewürzen direkt im Nudelteig. Perfekt geeignet für süße Gerichte. Kann man in gezuckerter Milch oder in gezuckertem Wasser kochen. Passt gut zu Schokolade, Früchten, Glühwein oder Sahne. 
Zutaten: Hartweizengrieß, Kakao, Zimt, Koriander, Anis, Puderzucker, Sternanis, Nelken, Orangenschalen, Kardamom, Piment, Muskatnuss, Macis, Meersalz
 

Pizza-Nudeln:

Gewürznudeln mit Pizza-Geschmack die der perfekte Begleiter für alle fruchtigen italienischen Nudelgerichte sind. Sie harmonieren hervorragend mit allen Soßen bei denen Tomaten der Hauptbestandteil sind. Passen perfekt zu: Arrabiata, Bolognese, Tomatensoße, mediteranem Nudelsalat, Hackbällchen mit Soße, Schinkennudeln. Perfekt für alle Liebhaber italienischer Küche, Kinder und Pizzafans. 

Zutaten: Hartweizengrieß, Oregano , Sellerie , Thymian, Majoran, Basilikum, Petersilie, Rosmarin, Pfeffer, Meersalz, Kurkuma

Zum Test:

Die Entscheidung, welche Nudeln wir testen möchten, ist gar nicht so leicht gefallen. Die klingen irgendwie alle sehr interessant. Da ich nicht maßlos übertreiben wollte habe ich ihr gesagt, dass uns die Sorten Pizza, Rosmarin, Knoblauch, griechische Art und Waldpilz am meisten interessieren würden. Und wenn es schon süße Nudeln gibt, wollten wir auch gerne Lebkuchen testen. Passt ja gerade perfekt in die Jahreszeit.

In unserem Testpaket waren dann  auch alle von uns favourisierten Produkte.


Nun kam die Frage welche testen wir denn als erstes? Ich habe mir schon im Vorfeld Gedanken gemacht, wie ich die Nudeln denn zubereiten könnte, denn einfach nur kochen und mit Sauce anbieten ist bei so speziellen Nudeln eigentlich viel zu schade. Andererseits muss ich ja auch noch was machen, was meinen beiden Kindern dann schmeckt und ich möchte die Nudeln  auf den Geschmack testen. Das geht natürlich nicht so einfach wenn ich sie mit anderen Sachen verarbeitet. Also haben wir als erstes die Nudeln mit Lebkuchen-Gewürz probiert und dazu ein Sahnedessert gemacht.






Schon beim Öffnen der Packung kommt einem der typische Lebkuchenduft entgegen. Lecker. Nun ging es ans Kochen. Meinem Paket lag extra ein Zettel bei, dass man darauf achten sollte, dass die Kochzeiten für die Nudeln kürzer sind als gewohnt und so habe ich die Lebkuchennudeln ca. 5 Minuten in heißem Wasser gekocht. Anfangs hat die Küche noch nach Lebkuchen geduftet, nach ein kurzer Zeit hat sich dann der Duft jedoch geändert und irgendwie hat es dann etwas seltsam gerochen. Fast wie wenn man Pilze kocht.
Als meine Kinder in die Küche kamen hat Timo denn aber: "Mh Lebkuchen", gesagt. Scheint mir also nur so vorgekommen zu sein. Dann ging es ans Probieren. Ich habe mir Gedanken gemacht, was ich denn dazu machen könnte. Da wir gerade auch den iSi Dessert Whip PLUS testen habe ich mich entschieden ein Sahnedessert dazu zu machen. Hierfür habe ich 1 Becher Sahne, 150 g Naturjoghurt, 3 EL Apfelmus und 2 TL Zucker miteinander verrührt. Das ganze habe ich mit Bourbon-Vanille abgerundet. Im iSi Dessert Whip Plus zubereitet und für 1 1/2 Stunden in den Kühlschrank gepackt.


Das Sahnedessert habe ich dann zusammen mit den Lebkuchennudeln angerichtet. Meine Kinder haben gleich die Nudeln probiert und beide das Gesicht verzogen. Hat ihnen gar nicht geschmeckt. Ich habe dann natürlich auch probiert und muss sagen, dass mich die Nudeln ebenfalls nicht vom Hocker gehauen haben. Man konnte den Lebkuchengeschmack durchaus gut schmecken. Sie waren mir vom Geschmack her fast etwas zu würzig. Eines der Gewürze war einfach zu stark vertreten. Ich tippe mal auf Kardamom.  Auch die Konsistenz fand ich etwas seltsam. Manchmal waren da mitten in den Nudeln etwas härtere Stückchen, fast ein wenig griselig. War also nicht ganz unser Geschmack. Aber wir haben ja noch andere Sorten zum Testen.


Beim zweiten Test haben wir dann die Pizza-Nudeln probiert.  Ich habe sie nach Vorgabe kurz (nur 3 Minuten) gekocht und abgegossen. Dazu gab es eine Tomatensauce mit Kräutern. Auch hier haben meine beiden Jungs gleich wieder gesagt dass ihnen die Nudeln nicht schmecken. Fand ich komisch, da sie beide sehr gerne Pizza essen und ich da mit ähnlichen Gewürzen würze. Als ich die Nudeln dann selbst probiert habe war mir jedoch klar, warum sie ihnen nicht schmecken. Die Nudeln waren ziemlich scharf. Vermengt mit der fruchtigen Tomatensauce hat es für mich dann wieder gepasst, auch wenn es immer noch ziemlich scharf war. Aber meine Kinder haben komplett gestreikt. Mir ging es dann leider später nicht so gut. Ich hatte den restlichen Tag mit Sodbrennen zu kämpfen. Da ich nichts anderes als sonst gegessen habe habe ich scheinbar die Nudeln nicht so gut vertragen. Schade.

Wir haben ja noch 4 Sorten zum probieren und ich überlege schon, wie ich die zubereiten könnte. Die nächsten Berichte kommen sicher bald. Seid gespannt. 

HERTA - vegetarische Wurstwaren

Hallo Ihr Lieben,

über den Nestle Marktplatz durften wir von HERTA die vegetarischen Wurstwaren testen.




Zu den Produkten:

Herta Vegetarischer Genuss - das sind 5 Produkte für alle die gerne Wurst essen, aber auch einmal auf Fleisch verzichten möchten. Alle Produkte sind reich an Proteinen und haben einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Sie sind hauptsächlich hergestellt aus Eieiweiß und Rapsöl.

Art Leberwurst:
Streichzarter Leberwurstgeschmack, jedoch fleischlos auf Sojaeiweißbasis.
Die wiederverschließbare Packung hat 100 g Inhalt.

Art Leberwurst Apfel Zwiebel:
Streichzarter Leberwurstgeschmack, abgerundet durch feine Apfel- und Zwiebelstückchen.
Die wiederverschließbare Packung hat 100 g Inhalt.

Mortadella:
Eine der beliebtesten Aufschnittsorten gibt es jetzt auch fleischlos.
Die Packung mit 80 g kostet im Handel ca. 1,29 Euro.

Lyoner Pfeffer:
Lyoner umhüllt von einem Pfeffermantel.
Die Packung mit 80 g kostet im Handel ca. 1,29 Euro.

Bierschinken:
Klassischer Bierschinken rundet das Sortiment ab.
Die Packung mit 80 g kostet im Handel ca. 1,29 Euro.


Zum Test:

Meine Jungs und ich sind eigentlich keine Vegetarier. Ganz im Gegenteil. Vor allem meine Jungs würden am liebsten jeden Tag mehrfach Wurst und Fleisch essen. Wir wissen jedoch ja alle dass das nicht sonderlich gesund und auch nicht gut für die Umwelt ist. Also bin ich auf der Suche nach Alternativen.

Deshalb habe ich mich auch für den Test angemeldet. Der zweite Grund für meine Anmeldung war, dass meine Mutter sich schon seit längerem vegetarisch ernährt, mein Vater jedoch nicht und so ist mein Vater manchmal ganz schön am verzweifeln, weil er nicht weiß, was er für die Brotzeit kaufen soll. Vielleicht kann ja auch das Problem damit gelöst werden dass man vegetarische Wurstwaren kauft. Deshalb haben meine Eltern auch einmal alle 5 Sorten von uns zum probieren bekommen.

Wurst gibt es bei uns wie gesagt häufiger. Die Kinder bekommen jeden Tag eine Brotzeit mit in die Schule und Mittags essen wir meistens ebenfalls Brot, da wir recht spät heim kommen und deshalb erst abends kochen. Besonders gerne essen meine Kinder vor allem Leberwurst. Deshalb wurde natürlich auch als erstes die Leberwurt probiert.

Ich habe die Sorte mit Apfel-Zwiebel geöffnet und erst einmal das Produkt genauer angesehen. Sieht ein wenig aus wie Schokoladenmouse mit Kräutern drin. 😉 Dann kam der Geschmackstest. Ich war ja ehrlich gesagt etwas skeptisch, weil es eben seltsam aussah und die Skeptik war durchaus berechtigt. Herta Vegetarischer Genuss Art Leberwurst schmeckt ziemlich süß und das erwarte ich bei so einem Produkt gar nicht. 
Mein großer war zuerst so begeistert, dass er für den nächsten Tag gleich ein Brot mit der Wurst als Pausenbrot beantragt hat. Als er von der Schule kam hat er dann jedoch gesagt, dass ihm die Wurst doch nicht so gut schmeckt. Und auch die normale Leberwurst hat meinen beiden Kindern und mir nicht so zugesagt. Bei den Kindern kann das durchaus daran liegen, dass sie am liebsten feine Kalbsleberwurst essen und die beiden Herta Alternativen ehr wie grobe Leberwurst gemacht sind. Ich persönlich finde beide Sorten schmecken süß und das geht bei einer Alternative zu Leberwurst gar nicht.
Was mich auch noch total stört ist die Verpackung. Es ist ein ziemliches Gefummel den Deckel wieder auf die Packung zu bekommen. Wenn man da nicht aufpasst liegt er nur lose drauf. Das muss dringend geändert werden.


Julian hat sich als nächstes über die Mortadella her gemacht. Die Packung war leicht zu öffnen und so hatte er schnell die erste Scheibe auf dem Brot liegen. Er hat gesagt dass sie ihm etwas zu scharf ist, hat aber gleich danach noch eine Scheibe aufs nächste Brot gelegt. So schlimm scheint es also nicht gewesen zu sein. Ich finde sie ist von der Konsistenz her wie gewöhnliche Mortadella und auch geschmacklich kommt sie da nah ran.


Die Pfeffer Lyoner schmeckt etwas zu salzig, sonst aber recht fade. Da fehlt trotz des Pfefferrandes irgendwie der Pfiff.

Zuletzt war dann der Bierschinken an der Reihe. Essen wir alle eigentlich recht gerne, aber auch der schmeckt ziemlich fad. Ich kenne Bierschinken ehr würziger.

Unser Fazit:

Die getesten Produkte konnten, bis auf die Mortadella, geschmacklich nicht wirklich überzeugen. Von der Konsistenz her sind sie nicht von normalen Wurstwaren zu unterscheiden. Und geschmacklich kommt die Scheibenwurst auch an ein Wurstprodukt ran. Sie dürften wie gesagt nur etwas mehr gewürzt sein. Die Art Leberwurst sind beide durchgefallen, da sie süß schmecken und das passt gar nicht wenn es eine Alternative zu Leberwurst sein soll. Wir können euch die Produkte leider nicht empfehlen.

Vielen Dank an den Nestle Marktplatz für die kostenlose Überlassung der Produkte im Rahmen eines Produkttestes.

Sonntag, 13. November 2016

Tragbare LED Campinglaterne von OxyLED®

Hallo Ihr Lieben,

im Sommer dieses Jahres durften wir bereits das Nachtlicht von OxyLED® testen. Nun haben wir wieder ein Produkt zum Testen geschickt bekommen. Die OxyLED® P03.




Zum Produkt:

Bei der OxyLED® P03 handelt es sich um eine tragbare Campinglaterne. Die Laterne ist ausgestattet mit 12 LED´s und verschiedenen Funktionen. Sie ist direkt an der Lampe oder mit der mitgelieferten Fernbedienung steuerbar. Dank der kompakten Größe und dem geringen Gewicht kann man sie leicht mitnehmen. Über USB sind die eingebauten 1800 mAh Akkus wieder aufladbar und sorgen bei voller Aufladung für bis zu 150 Stunden (im niedrigen Modus) für Licht. Und da sie als Campinglaterne gedacht ist ist sie auch noch wasserdicht. Hier noch ein paar technische Daten:
  • ausgestattet mit 12 hellen LED Lichtern,
  • Bedienung an der Lampe selbst oder mit Fernbedienung,
  • 5 einstellbare Beleuchtungsmodi,
  • kann gestellt oder aufgehängt werden,
  • eingebaute 1800 mAh Akkus (Ladezeit ca. 4 Stunden mittels USB)
  • wasserdicht,
Im Lieferumfang enthalten sind:
1 x Camping Laterne, 1 x Mikro USB Ladekabel (für Anschluss am PC), 1 x Fernbedienung, 1 x CR2015 3V Knopfzelle, 1 x Karabiner Haken, 1 x Handbuch, 1 x Garantie Karte

Die Lampe bekommt ihr bei Amazon für 19,99 Euro.

Zum Test:

Auch wenn es zum campen momentan leider zu kalt ist wurde die Laterne natürlich gleich ausgepackt. Meine beiden Söhne waren sofort total begeistert. Vor allem dass eine Fernbedienung dabei ist fanden sie richtig klasse. Ich finde die Lampe vor allem auch vom Design her sehr schön. Sie hat eine tolle Form wie ich finde. Von der Verarbeitung her ist sie ebenfalls sehr gut.  Mir ist sie leider schon aus der Hand gefallen und auf meinen Fliesenboden geknallt. Hat sie jedoch problemlos und ohne Schaden überstanden. Ist also sehr stabil. Bei einer Campinglampe natürlich wichtig.
Sehr gut finde ich auch dass man die Helligkeit in 3 Stufen dimmen da. So ist die Laterne für verschiedene Anforderungen nutzbar. Die Kinder haben sie bereits als Nachtlicht verwendet, oder wenn sie eine Höhle gebaut haben. Auch beim Martinsumzug kam sie bereits zum Einsatz. Da sie recht leicht ist kann man sie problemlos mitnehmen und sie hat auch locker in meine Handtasche gepasst.

Unser Fazit:

Auch wenn wir die Laterne jetzt im Herbst nicht wirklich viel draußen getestet haben sind wir doch ganz begeistert davon. Sie hat ein schönes Design und eine gute Verarbeitung. Das mitgelieferte Zubehör ist umfassend und man hat viele Möglichkeiten um die Lampe zu nutzen. Meine Jungs haben sie immer wieder im Gebrauch und wenn sie nur als Beleuchtung abends beim Fernsehen dient. Die haben sie auf jeden Fall konfisziert und geben sie bestimmt nich wieder her.
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut und wir können die Lampe mit ihren vielfältigen Möglichkeiten auf jeden Fall weiter empfehlen.

Freitag, 11. November 2016

Pastatelli - Vorstellung

Hallo Ihr Lieben,

vor kurzem erhielt ich eine Mail mit der Frage ob ich gerne Gewürznudeln testen möchte.

Meine erste Reaktion als ich die E-Mail gelesen habe war: "Gewürznudeln? Was sind das denn?". Neugierig wie ich bin habe ich mir gleich einmal die Internetseite von Pastatelli angeschaut und war positiv überrascht. Dass es verschiedene Nudelarten gibt weiß ja jeder. Bandnudeln, Cannelloni, Penne, Farfalle, Spaghetti und, und, und. Die Auswahl ist groß. Aber mal abgesehen davon dass sie unterschiedlich aussehen schmecken sie alle gleich. Wer einen anderen Geschmack möchte muss zu den bunten Nudeln greifen. Damit war mein Wissen um Nudeln jedoch auch schon erschöpft.

Was ich jedoch nicht wusste war, dass es eine Vielzahl von Nudeln in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Die gibt es aber. Zumindest gibt es die bei Pastatelli. Denn hier könnt ihr aus 16 Sorten hausgemachter Pasta mit 20 % Gewürzen und Kräutern die direkt im Nudelteig sind, wählen. Hört sich für mich absolut lecker an und so habe ich mich gerne bereit erklärt einige der Nudelsorten zu testen.

Nun war die Überlegung wie ich das mache. Schließlich sollen die Berichte nicht zu lang werden. Deshalb habe ich beschlossen, euch hier in diesem ersten Post erst einmal die Firma Pastatelli vorzustellen.

Pastatelli ist ein Familienunternehmen welches erst vor wenigen Wochen gegründet wurde. Frau Roth war schon immer eine Hobbyköchin und da sie an einer Histamin-Intoleranz leidet war die Familie es gewohnt dass täglich frisch gekocht wurde. Aus einer Laune heraus hat Frau Roth dann einmal in den frischen Nudelteig Curry gegeben und nachdem der Postbote von dem Duft ganz begeistert war wurde daraus eine tolle Geschäftsidee. Die nächsten Monate wurde dann an den verschiedenen Geschmacksrichtungen gebastelt. Für mich persönlich eine reife Leistung, da ich ja bekanntlich ehr der unkreative Typ bin. Von der Idee bis zum fertigen Produkt hat es etwas gedauert, vor allem, da die beiden Firmeninhaber das auch noch alles neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit und dem Familienleben bewerkstelligt haben.

Dafür haben sie sich schon einmal meinen Respekt verdient. Ich finde es gut wenn jemand seinen Traum lebt und sich so etwas zutraut.

Nun aber zum Produkt selbst. Der Shop ist sehr übersichtlich aufgebaut. Liegt bestimmt daran, dass die beiden Firmeninhaber als selbständige Programmierer und Webseitenplaner tätig sind. Auf der Seite findet man neben dem Shop auch noch eine tolle Auswahl an Rezepten, Infos zur Firma und zum Produkt. Die Auswahl an Nudelsorten ist mit 16 verschiedenen Geschmacksrichtungen für mich sehr beeindruckend.
Es gibt internationale Gewüzrnudeln, klassische Gewürznudeln und Süße & Schoko Nudeln. Ja, ihr habt richtig gelesen. Es gibt bei Pastatelli sogar Schokonudeln. Viele schütteln wahrscheinlich schon bei "süße Nudeln" den Kopf. Das kenne ich jedoch aus meiner Kindheit. Manchmal gab es bei uns Nudeln mit Zimtzucker. Von daher weiß ich dass auch süße Nudeln richtig lecker sein können.

Hier mal eine Auflistung der bei Pastatelli erhältlichen Nudelsorten:
  • Bärlauch-Waldpilz-Nudeln
  • Arabische Art-Nudeln
  • Curry-Bombay-Nudeln
  • Fenchel-Nudeln
  • Griechische Art-Nudeln
  • Knoblauch-Nudeln
  • Kräuter der Provance-Nudeln
  • Pizza-Nudeln
  • Rosmarin-Nudeln
  • Tomaten-Chili-Nudeln
  • Tomaten-Paprika-Nudeln
  • Walzpilz-Nudeln
  • Schoko-Minze-Nudeln
  • Lebkuchen-Nudeln
  • Minz-Nudeln
  • Schoko-Zimt-Nudeln
Eine Packung mit 250 g Inhalt kostet jeweils 3,75 Euro. Die Nudeln sind bei guter Lagerung 2 Jahre haltbar.

Wer lieber gleich eine Auswahl von den Produkten möchte kann auch eines der fertig geschnürten Pakete bestellen. Die Testpakete klein, mittel und groß gibt es momentan noch zum Angebotspreis.

Der Versand innerhalb Deutschlands dauert ca. 2 - 3 Werktage. Ab einem Auftragswert von 35 Euro ist die Lieferung versandkostenfrei. Bei Aufträgen unter 35 Euro fallen Versandkosten in Höhe von 4,95 Euro an. Der Versand erfolgt je nach Packungsgröße mit Hermes, DHL oder UPS.

Bei der Zahlung habt ihr eine gute Auswahlmöglichkeit. Ihr könnt per Vorkasse, Lastschrift, Sofortüberweisung oder Paypal überweisen.

Hört sich für mich alles super an. Nun bin ich noch gespannt aufs Produkt selbst. Mein Testpaket ist schon unterwegs und sollte bald eintreffen. Seid gespannt. Ich werde euch bald von meinen Erfahrungen berichten.

Donnerstag, 10. November 2016

Man kann nicht immer alles planen

Hallo Ihr Lieben,

ich bin eigentlich ein sehr strukturierter Mensch und plane total viel und gerne. Manchmal ist das ja ganz gut, aber hin und wieder mache ich mir damit auch einfach selbst viel Stress. Z. B. wenn ich nachts im Bett liege und noch Tages- oder Wochenpläne schmiede.

Zum Glück habe ich im Laufe der letzten Jahre gelernt zu akzeptieren, dass sich das Leben eben nicht immer planen lässt und man auch flexibel und spontan sein muss. So versuche ich ein gutes Mittelmaß zu finden und zwar viele Sachen zu planen, mir aber trotzdem noch Freiraum für unvorhergesehenes zu lassen.

Listen:

Ich oute mich nun mal. In vielen Sachen bin ich ein echter Kontrollfreak. Ich erstelle für mein Leben gerne Exceltabellen für alle möglichen Bereiche. Oft ist das ganz praktisch, weil man schnell Zugriff auf Daten hat. Manchmal muss ich jedoch über mich selbst den Kopf schütteln weil ich mich frage ob es sich lohnt dafür Zeit zu investieren. 2 Beispiele:

1. sinnvolle Tabellen:
Schon vor Jahren habe ich eine Excell-Tabelle angelegt in der ich meine fixen Ausgaben notiert habe. Die Tabelle besteht aus 2 DIN A4 Seiten. Auf Seite 1 stehen die Fixkosten die ich jeden Monat habe (Hausabzahlung, Telefon, Stadtwerke, Lebensversicherung, usw.) und die Einnahmen (Gehalt, Unterhalt, Kindergeld). Auf Seite 2 sind dann die Monate Januar - Dezember mit den fälligen Zahlungen gelistet (GEZ, Grundsteuer, Versicherungen). Diese Liste aktualisiere ich regelmäßig und habe so immer einen Überblick über meine Finanzen. Hat sich z. B. bei der Umschuldung meines Hauses als sehr gut herausgestellt. Der Filialleiter meiner Bank war sehr beeindruckt und meinte ich kann jederzeit noch einen Kredit haben wenn ich einen brauche. Ich glaube nicht dass das vielen alleinerziehenden die Teilzeit arbeiten auch passieren würde.

2. nicht unbedingt notwendige Tabelle:
Davon gibt es sicher einige. Eine davon ist eine Tabelle in der ich meine ganzen Produkttests gelistet habe. Anfangs habe ich das getan weil ich es interessant fand zu sehen, was ich denn so alles getestet habe. Da ich ja so gut wie über alles blogge ist diese Liste aber inzwischen völlig unnötig: Zur Not kann ich ja auch auf dem Blog nachsehen und eigentlich habe ich auch nie in diese Liste geschaut.

Immer wieder erwische ich mich dabei dass ich neue Listen anlege. Vor kurzem z. B. habe ich eine Liste für meine ebay Kleinanzeigen Verkäufe gemacht. Einfach nur um den Überblick zu behalten. Da habe ich eingetragen wer der Käufer ist, dann gab es eine Spalte für die Bezahlung und eine wenn ich verschickt habe. Kontrollfreak eben.  Aber das finde ich nicht wirklich weiter schlimm. Es ist halt manchmal etwas zeitaufwändig.

Pläne:

Auch Pläne mache ich sehr gerne. Aber manchmal plant und plant man und dann kommt doch alles anders als geplant. Bis vor 2 Jahren war das dann für mich eine ziemliche Katastrophe. Inzwischen sehe ich das ganz entspannt. Dann fällt eben mal ein Termin weg. Macht nichts. Wird spontan was anderes gemacht.

Mit Kindern ist es dann jedoch häufig leider so dass die total enttäuscht sind wenn etwas nicht läuft wie geplant. Ich versuche meinen Kindern beizubringen dass das kein Beinbruch ist und man dann eben einfach etwas anderes macht. Meistens klappt das recht gut und sie akzeptieren das dann auch.
Schlimm ist es für sie jedoch, wenn das Papawochenende mal wieder ausfällt weil ihr Vater sie vergessen hat, so wie vor einger Zeit. Da muss ich als Mama dann schnell einen Alternativplan aus dem Hut zaubern um sie möglichst abzulenken. Kann ganz schön anstrengend sein.


Im Leben kann man versuchen so vieles zu planen, aber dann kommt einem eben das Leben dazwischen. Beispiele gefällig?
  1. Ich verabrede mich mit einer Freundin. Endlich mal ein Treffen ohne Kinder. Kommt selten vor und deshalb habe ich mich besonders darauf gefreut. - Kurz bevor ich weg fuhr kam dann jedoch eine Whats App von meinem Großen dass er gerade Panik hat und ich ihn bitte beim Papa abholen soll. Er wollte nicht dort schlafen. Und das war es dann mit meinem tollen Plan.
  2. Anfang des Jahres setze ich mich hin uns rechne aus wieviel Geld ich zusätzlich für das Haus am Jahresende abzahlen kann. - Dann eröffnet mir mein Exmann dass er den Job wechselt und nach einem Anruf bei der Anwältin erfahre ich, dass wir dann einen neuen Pfändungsantrag stellen müssen. Also wieder ein paar Monate kein Unterhalt und somit auch kein Geld um es auf Seite zu legen.
  3. Wir fahren zur Kur, im August, Hochsommer am Meer, super. - Irgendwie kam der Hochsommer dann erst in der letzten Augustwoche und da waren wir schon wieder zu Hause. Statt im Meer sind wir also in den Sommerferien im Freibad zu Hause geschwommen.
  4. Wir sind verabredet, aber leider dauern die Hausaufgaben ewig und dann lohnt sich ein Treffen nicht mehr.
Ich könnte noch unzählige weitere Beispiele anfügen, aber ihr kennt das sicher auch alle.

Wichtig ist, dass man sich dann nicht rein stresst. Man kann eh nichts dran ändern, also warum darüber aufregen? Es ist einfach so und wenn man aus der geänderten Situation das beste macht kann die Alternative zum vorherigen Plan doch auch ganz toll sein. Da die Hausaufgaben bei uns häufiger länger dauern planen wir momentan nachmittags kaum etwas festes. Wenn die Hausaufgaben früher fertig sind unternehmen wir dann eben etwas. Das nimmt viel Druck raus und alles läuft schon etwas entspannter.

Für mich persönlich ist Struktur trotzdem sehr wichtig und deshalb werde ich auch weiterhin planen. Jedoch habe ich wie gesagt in den letzten Jahren gelernt auch mit unverhofften Situationen gut zurecht zu kommen und das Leben einfach mal spontan zu genießen. Manchmal sind die ungeplanten spontanen Erlebnisse sogar die schönsten. Und wer ein paar spontane Freunde hat kann diese Erlebnisse sogar noch in netter Gesellschaft erleben.

brandnooz Box Oktober 2016

Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ein Monat vorbei und somit kam auch wieder unsere Abobox von brandnooz bei uns an. Das Motto lautete:


Alles Okidoki im Oktober!




Zum Inhalt:

Freixenet legero Alkoholfrei – fruchtig, frisch und harmonisch

legero Alkoholfrei ist ein echtes Erlebnis für alle, die den vollen Geschmack von Freixenet ohne Alkohol genießen wollen. Fruchtig frisch und harmonisch ausgewogen, garantiert er genussvolle Momente – ganz feierlich oder einfach spontan. Er ist ein wunderbarer Begleiter von mediterranen Vorspeisen und Fingerfood wie gebratenen Garnelen am Spieß oder dem abschließenden Dessert.
Basis für den legero Alkoholfrei ist der beste Grundwein. Er entsteht in einem schonenden Herstellungsprozess durch die alkoholische Gärung des Mosts (Safts) der Moscateltrauben und wird danach entalkoholisiert. Moscatel-Aromen, Noten von Vanille und exotischen Früchten wie Mango und Maracuja geben legero Alkoholfrei seinen vollmundig-fruchtigen Geschmack.
Im Handel erhältlich seit Juli 2016. Die 750 ml Flasche kostet 2,49 Euro.

Kölln Müsli Schoko-Banane – Lieblingsgeschmackskombi für den Frühstückstisch

Ob Eis, Kuchen oder Brei – die Kombination aus Schokolade und Banane liebt einfach jeder. Das Kölln Müsli Schoko-Banane verbindet den beliebten Mix mit blütenzarten, kernigen Köllnflocken – und so kommt schon beim Frühstück gute Stimmung auf. Die zarte Grundtextur aus blütenzarten Köllnflücken ist vermixt mit 10 % Vollmilchschokoladen-Blättchen, 18 % Bananenflocken und Bananenchips und 2 % Mandelkrokant, die alle aus extra großen Anteilen bestehen. Das leckere Genusserlebnis kommt ohne Aroma aus und bieten ein Maximum an Fruchtgeschmack.
Erhältlich seit März 2016. Die Packung mit 500 g kostet 2,99 Euro.

Meßmer Apfelstrudel – eine Tasse Kuchen

Wenn die Lust auf Kuchen kommt, hat Meßmer genau das Richtige parat: eine süße Teekreation mit einer Mischung aus leckerem Früchtetee und feinem Kuchengeschmack. Meßmer Apfelstrudel mit süß-säuerlichem Apfelgeschmack stillt die Lust auf Süßes und erinnert mit jedem Schluck an einen Löffel des herrlich warmen Desserts – perfekt für einen gemütlichen Abend mit Freunden und natürlich auch zum ganz allein genießen. Den verführerischen Kuchentee gibt es auch in den leckeren Varianten „Strawberry Cheesecake“, „Schoko-Kirsch-Brownie“ und „Himbeertörtchen“.
Erhältlich seit Juli 2016. 18 Beutel kosten 2,19 Euro.

Tartex Marktgemüse „Spinat Pinienkerne“ – das neue Gemüse-Erlebnis fürs Brot

Die leckeren Brotaufstriche von Tartex Marktgemüse versprechen einzigartig frischen Gemüse-Geschmack in Bio-Qualität, mit einem Gemüseanteil von bis zu 67 %. Die Sorte „Spinat Pinienkerne“ ist eine leckere Kombination aus würzigem Spinat und dem fein nussigen Pinienkernen – aber noch 4 weitere Sorten warten darauf entdeckt zu werden: „Tomate Olive“, „Zucchini Curry“, „Kirschtomate Rucola“ und „Paprika Trio“.
Hergestellt aus besten Zutaten, kommt hier ein einzigartiges Gemüse-Erlebnis direkt aufs Brot. Alle Sorten sind laktose-, hefe- sowie glutenfrei und perfekt für eine vegetarische bzw. vegane Ernährungsweise – oder für alle, die gerne mal auf Fleisch verzichten und gemüsige Abwechslung suchen.
Erhältlich seit September 2016. 135 g kosten im Handel 2,59 Euro.


Leibniz Knusper Snack Karamellisierte Erdnüsse – Der Keks mit Biss

Leibniz Knusper Snack Karamellisierte Erdnüsse ist der ideale Snack für unterwegs und zwischendurch. Die knackigen Leibniz-Kekse, kombiniert mit leckeren, karamellisierten Erdnüssen sorgen für ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Mundgerecht und mit Biss bieten sie Abwechslung beim Knabbern. Verpackt sind die knackfrischen Kekse in einem handlichen Beutel mit Wiederverschluss. Der Leibniz Knusper Snack ist außerdem in der extra-knusprigen Sorte Schoko Cornflakes erhältlich.
Die Packung mit 175 g Inhalt kostet im Handel 1,79 Euro.

HARIBO LACAROO „Toffee“ – die neue Art, Lakritz zu entdecken

Neuer Geschmack – wie inspirierend! Die neue Kombination aus würzigem Lakritz-Kern und einer geschmacksintensiven Hülle bietet ein neuartiges Geschmackserlebnis für Lakritz-Liebhaber und solche, die es schon immer werden wollten. LACAROO „Toffee“ kombiniert das hochwertige Lakritz mit einer süßen Karamell-Ummantelung. Aber auch die beiden leckeren Geschmackskombinationen „Meersalz“ und „Cranberry“ in mundgerecht, linsenartiger Form laden zum Probieren und Genießen ein.
Erhältlich seit September 2016. 125 g gibt es für 0,95 Euro im Handel.

Seeberger Gebrannte Erdnusskerne mit Sesam – Jahrmarkt in der Tüte

Die knackig-frischen, gebrannten Erdnusskerne mit Sesam haben einen fein-süßlichen und leicht exotischen Geschmack. Sie verströmen beim Öffnen der Verpackung einen angenehm süßlichen Duft, der schon richtig Lust auf die Vorweihnachtszeit macht. Genau das bestätigt auch der fein-süßliche und leicht exotische Geschmack. Angenehmes Plus für bedenkenlose Nascherei: Seeberger konnte bei der Herstellung ganz auf Konservierungsstoffe verzichten und den Zuckeranteil bei der Karamellisierung deutlich reduzieren.
Erhältlich seit Juni 2016. 150 g kosten 1,99 Euro.

ORO di Parma 2-fach konzentriertes Tomatenmark  – Italien in der Dose

Das 2-fach konzentrierte Tomatenmark von ORO di Parma in der kleinen Dose eignet sich ideal für kleine Haushalte oder die Einmalverwendung. Es ist besonders cremig und fruchtig-mild im Geschmack. Dadurch ist es nicht nur zum Verfeinern von Saucen, Suppen und anderen Gerichten perfekt – durch die italienischen Tomaten schmeckt es auch pur auf Brot einfach frisch und lecker.
Seit Mai 2016 bekommt ihr die Packung mit 70 g für 0,69 Euro im Handel.

 Nature Valley™ Crunchy „Hafer & Dunkle Schokolade“ – mit 100 % Vollkorn-Hafer

Hier kommen Knusper- und Schokofans voll auf ihre Kosten, denn den knusprigen Müsliriegel gibt es jetzt in einer verbesserten Rezeptur mit extra Kakao. 100 % Vollkorn-Hafer, eine Extraportion Kakao und feine, dunkle Schokolade-Stückchen machen Nature Valley™ Crunchy „Hafer & Dunkle Schokolade“ zu einem leckeren Snack für zwischendurch – ideal um neu durchzustarten oder sich etwas Gutes zu tun.
Nature Valley™ Crunchy – im neuen Design – ist ebenfalls erhältlich in den drei leckeren Sorten „Hafer & Honig“, „Hafer & Cranberry“ und „Kanadischer Ahornsirup“ sowie als Variety Pack. Die Müsliriegel sind frei von künstlichen Aromen, Farb- sowie Konservierungsstoffen und Kosher sowie Halal zertifiziert. Zu finden bei real,- und Rossmann, in vielen EDEKA Märkten, im Rewe Center und bei Globus. Genauere Informationen gibt es im Storefinder auf der Nature Valley™ Website.
Erhältlich seit September 2016. Eine Packung enthält 5 x 2 Riegel und kostet 1,99 Euro.

Unser Fazit:

Als ich die Box aufgemacht habe war ich erst einmal total enttäuscht. Schon wieder soviele Naschsachen in der Box. Muss dass denn wirklich sein? Auch bei einigen Produkten war ich sehr skeptisch. Müsli und Müsliriegel sind nichts was bei uns besonders gerne gegessen werden, aber wer nicht probiert kann auch nicht sagen dass er es nicht mag. Also gings ans Testen.

 Die Lacaroo habe ich meiner Schwester geschenkt. Wir mögen alle keine Lakritze, sie aber schon Das Marktgemüse hab ich ehrlich gesagt gar nicht probiert sondern es gleich an meine Eltern weiter gegeben. Von der Idee her fand ich das ganz gut. Ich mag jedoch so ölhaltige Sachen nicht gerne. Deshalb also ohne Probieren weiter gereicht.

Die Ernusskerne mit Sesam haben mich angenehm überrascht. Sehr lecker und mal was anderes. Der Knusper Snack von Leibniz ist ebenfalls gut, aber nicht wirklich neu.

Müsliriegel sind bei uns wie gesagt nicht sehr beliebt, aber ich fand die Crunchy Hafer & Dunkle Schokolade doch recht gut, wenn auch etwas trocken. Aber mit einem Glas Milch dazu ist das Problem auch gelöst.

Das Schoko-Banane Müsli hat uns jedoch nicht sehr vom Hocker gehauen. Nichts für uns.

Ganz im Gegenteil zum Meßmer Tee. Der hat bei uns allen dreien Zuspruch gefunden. Diese süßen Tees sorgen dafür, dass auch meine Kinder allmählich gerne Tee trinken. Himbeertörtchen und Strawberry Cheesecake lachen mich da auch noch an und werden bestimmt bald probiert.

Das Tomatenmark findet sicher in der nächsten Tomatensauce Verwendung.

Obwohl ich erst enttäsucht war ist die Box doch ganz ok. Ich hoffe nur, dass in der nächsten nicht wieder so viele Naschereien sind.