Sonntag, 12. Februar 2017

Jean & Len Lippenpflege

Hallo Ihr Lieben,

vor kurzem erreichte mich ganz überraschend ein kleines Päckchen von Rossmann. Ich hätte mich über den Bloggernewsletter für die Lippenpflege von Jean & Len beworben und gewonnen. Beworben habe ich mich zwar nicht, weil ich genug Lippenpflege zu Hause habe, aber vorstellen möchte ich euch das Produkt trotzdem.


Zum Produkt:

 Jean&Len wirbt damit, dass alle Produkte ohne Gedöns auskommen. Die Marke stellt rein vegane Produkte her, die ohne Tierversuche hergestellt werden. Es werden keine Silikone und Parabene in den Produkten verwendet.

Auch der Lippenbalsam Strawberry Smoothie  ist frei von Parabenen, Silikone, Konservierungsstoffen und Erdöl. Die empfindliche Haut wird mit Beeren- und Candelillawachs sowie Mandelöl und Bisabolol gepflegt. Abgerundet wird das ganze durch den natürlichen Erdbeerduft.

Eine Packung enthält 12 g und kostet im Handel 4,99 Euro.

Den Lippenbalsam gibt es auch noch in den Sorten:

  • Coconut Splash
  • Hugo Fresh

Zum Test:

Ich habe das Produkt noch gar nicht getestet, da ich gerade einen anderen Lippenpflegestift verwende und nicht mehrere offene Produkte haben möchte.

Auf jeden Fall bin ich schon sehr gespannt drauf ob er denn wirklich lecker nach Erdbeeren duftet.

Vielen Dank an Rossmann für die kostenlose Überlassung des Lippenbalsams.

Freitag, 10. Februar 2017

Wohnzimmerrenovierung - der letzte Akt

Hallo Ihr Lieben,

lange hat es gedauert, aber endlich ist unser Wohnzimmer wieder bewohnbar.

Am letzten Januarwochenende haben wir, wie berichtet, die Wände gestrichen und es hat nur noch der Boden gefehlt. Mit meinem Vater hatte ich besprochen, dass wir am Samstag nochmal zu Tedox fahren und auch gleich einen Boden für den Flur kaufen. Wenn schon renovieren dann gleich richtig. Der Wohnzimmerboden wurde bereits eine Woche vorher gekauft.

Da ich am Donnerstag und Freitag alle Streicharbeiten abschließen konnte haben wir am Samstag nachmittag angefangen den Wohnzimmerboden zu verlegen. Hat leider nicht ganz so geklappt wie ich mir das vorgestellt habe und es ging auch noch der komplette Sonntag drauf. Sonntag Abend lag der Boden dann so weit drin und wir hatten auch schon den Wohnzimmerschrank wieder aufgestellt. Meine Kinder waren total begeistert als sie vom Papa kamen. Meine Freude war leider etwas getrübt, da ich die Hoffnung hatte, wir könnten die Renovierung endlich komplett abschließen und das Chaos hätte ein Ende.

Aber leider hat wie gesagt alles länger gedauert als geplant. Mein Vater hat dann am Montag vormittag, als die Jungs in der Schule und ich auf der Arbeit waren, noch die restlichen Fußbodenleisten montiert und als wir heim kamen, war das Wohnzimmer endlich fertig.

  
Der Flur muss nun leider noch etwas warten, da die Mietwohnung vorgeht. Immerhin soll sie zum 1.3.2017 vermietet werden. Aber damit kann ich leben. Wenigstens das Wohnzimmer ist fertig, die Kinderzimmer sind wieder von den rein gestellten Sachen befreit und es ist einfach ein tolles Gefühl dass alles wieder so schön ausschaut. Hat auch viel Schweiß und Nerven gekostet, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Nun haben meine Söhne beide einen neuen Boden in Ihren Kinderzimmern beantragt. Sollen Sie bekommen, aber erst einmal hätte ich gerne ein Wochenende an dem ich mich wirklich entspannen kann. Dann können wir voller Elan die nächsten Projekte in Angriff nehmen. Wir haben ja nun schon Übung darin.

Dienstag, 7. Februar 2017

brandnooz Box Januar 2017

Hallo Ihr Lieben,

mein Abo für die brandnooz Box geht auch 2017 weiter und so erhielt ich vor ein paar Tagen die Januar Box.

Das Motto lautete:

Lust auf Lecker!




Zum Inhalt:

Bünting Tee Matcha Grüntee „Pur“ – Matcha Tee jetzt auch „to go“ genießen

Matcha ist eine der aufregendsten Wiederentdeckungen der Teewelt des 21. Jahrhunderts und gilt als Krönung der Grüntees. Nur einige Dutzend Teebauern beherrschen seine komplexe Herstellung. Durch die in Matcha enthaltenen Antioxidantien gilt er als eines der gesündesten Nahrungsmittel der Welt, was Matcha Tee für eine bewusste Ernährung so interessant macht.
Der Matcha Grüntee „Pur“ aus dem Hause J. Bünting sorgt mit 100 % reinem Matcha für einen frischen und kräftigen Geschmack. Das besonders nährstoff- und vitaminreiche, hellgrüne Matcha-Pulver ist in praktische aromaversiegelte Portionssticks verpackt – ideal für die einfache Zubereitung und höchsten Matcha-Genuss, auch „to go“.
6 x 2 g bekommt ihr im Handel für 6,99 Euro.

Granini Trinkgenuss „Schwarze Johannisbeere” – vielfältige Genuss-Highlights genießen

Granini lädt mit der neuen Sorte aus Direktsaft dazu ein, die schwarze Johannisbeere als Frucht des Jahres neu zu entdecken. Der Granini Trinkgenuss „Schwarze Johannisbeere“ setzt pur, als alkoholfreie Schorle oder in einem Mixgetränk vielfältige Genuss-Highlights. Die ausgewogene Komposition aus Süße und Säure bietet garantierten Trinkgenuss.
Granini Trinkgenuss gibt es in mehr als 15 weiteren fruchtig-leckeren Geschmacksrichtungen von Banane bis Williams Christ Birne. Für frischen Genuss zu jeder Tageszeit und Gelegenheit.
Erhältlich ab Februar 2017. Die Flasche mit 1 l Inhalt kostet 1,89 Euro.

Kühne Enjoy Gemüsechips „Sweet Chili” – das besondere Snackerlebnis

Gemüse zum Snacken gibt es jetzt von Kühne Enjoy in der neuen Geschmacksrichtung „Sweet Chili“. Die feinen Scheiben aus Roter Bete, Pastinake und Süßkartoffel werden in Sonnenblumenöl gebacken und erhalten dadurch ihren knackigen Biss. Die Chips mit ihrer natürlich leichten Süße und dem scharfen Temperament von Chilis macht die leckeren Gemüsechips zu einem Snackerlebnis der besonderen Art. Unbeschwerter Genuss ist durch den Verzicht auf Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Aromen garantiert.
Neben „Sweet-Chili“ gibt es die Gemüsechips von Kühne Enjoy jetzt neu auch in der schmackhaften Sorte „Tomate & Mediterrane Kräuter“.
Erhältlich seit November 2016. Die Packung mit 75 g bekommt ihr für 1,99 Euro im Handel.

Müller’s Mühle Rote Linsen – wenn es mal exotisch sein soll

Die Rote Linse ist die geschälte Form einer Linsenart, die vor allem in Indien und in der Türkei angebaut wird. Sie besitzt ursprünglich eine lilafarbene Schale. Da sie keine Samenschale mehr hat, kocht die Linse sehr schnell weich. Ihr leuchtend orange-roter Kern wandelt sich beim Kochen in einen gelblichen Ton. Besonders lecker für schnelle und cremige Suppen, indische Currys und Dhals, vegetarische und vegane Leckereien, Aufstriche, Salate, Pürees und als Beilage.
Rote Linsen müssen nicht eingeweicht werden, da die äußere Schale beim Schälprozess bereits entfernt wurde. Sie haben eine Kochzeit von ca. 10 Minuten.
500 g kosten im Handel 1,99 Euro.

Nature Valley™ Protein „Erdnuss & Schokolade“ – einfach lecker und proteinreich

Die neuen Protein Riegel von Nature Valley sorgen mit den aufregenden Sorten „Salted Caramel Nut“ und „Erdnuss & Schokolade“ für die volle Nuss-Power. Geröstete Erdnüsse, leckere Schokolade und cremige Erdnussbutter machen den Protein Riegel „Erdnuss & Schokolade“ zum perfekten Snack für alle, die auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer sind. Jeder Riegel ist glutenfrei, enthält keine künstlichen Farbstoffe sowie keine Konservierungsstoffe und 50 % weniger Zucker, als herkömmliche Müsliriegel auf dem deutschen Markt. Mit 10 g Protein deckt er 20 % des Tagesbedarfs an Proteinen – einfach lecker und praktisch als kleines Kraftpaket für zwischendurch, das auch noch lange satt macht.
Erhältlich seit Januar 2017. Der Riegel mit 40 g kostet 0,99 Euro.
 

Nature Valley™ Protein „Salted Caramel Nut“  – einfach lecker und proteinreich

Die neuen Protein Riegel von Nature Valley sorgen mit den aufregenden Sorten „Salted Caramel Nut“ und „Erdnuss & Schokolade“ für die volle Nuss-Power. Geröstete Erdnüsse, leckere Schokolade und cremige Erdnussbutter machen den Protein Riegel „Erdnuss & Schokolade“ zum perfekten Snack für alle, die auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer sind.
Jeder Riegel ist glutenfrei, enthält keine künstlichen Farbstoffe sowie keine Konservierungsstoffe und 50 % weniger Zucker, als herkömmliche Müsliriegel auf dem deutschen Markt. Mit 10 g Protein deckt er 20 % des Tagesbedarfs an Proteinen – einfach lecker und praktisch als kleines Kraftpaket für zwischendurch, das auch noch lange satt macht.
Erhältlich seit Januar 2017. Der Riegel mit 40 g kostet 0,99 Euro.
 

Dr. Oetker Vitalis KnusperPop Müsli Schoko – der neue Pop-Start am Müsli-Himmel

Popcorn ist beliebt, Schokolade ein absoluter Hit! Vereint im knusprigem Müsli bieten sie ein einmaliges Geschmackserlebnis. Die Popcorn-Müsli-Crunchies und die Vollmilch-Luftschokolade machen Vitalis KnusperPop Müsli Schoko zu etwas Besonderem. Die Mischung schmeckt zum Frühstück und eignet sich für jeden, der zwischendurch Lust auf schokoladigen Knusper-Spaß hat.
Für das Vitalis KnusperPop Müsli werden Maiskörner vorsichtig erhitzt, bis sie luftig aufpoppen. Anschließend werden sie in einer speziellen Mischung veredelt und schon ergibt es ein locker-luftiges Popcorn. Untergemischt in kernige Vollkorn-Haferflocken und weiteren leckeren Zutaten, wird alles im Ofen zu knusprig-luftigen Popcorn-Müsli-Crunchies gebacken. Zum Schluss werden noch leckere Vollmilch-Luftschokolade- Stückchen dazugegeben.
Das Vitalis KnusperPop Müsli ist auch in den Varianten „Pur“ und "Karamell" erhältlich.
Erhältlich seit Oktober 2016. Die Packung mit 450 g kostet 2,99 Euro.

Birkel Nudel up „Käse-Bolognese“ – da ist der Käse schon drin

Die deftige Birkel Nudel up Käse-Bolognese schafft im Nu leckeren Nudel-genuss, denn der Käse ist schon drin! Eine fruchtige Tomatensauce, aromatischer Gouda und saftiges Hackfleisch bilden ein herzhaftes Geschmackstrio. Die perfekte Wahl für alle Bolognese-Fans, die bei kinderleichter Zubereitung nicht auf den vollen Bolognese Geschmack verzichten wollen.
Die herzhaften Fleischsaucen von Birkel Nudel up sind inspiriert von den beliebtesten Rezepturen Deutschlands. Erhältlich sind die leckeren Sorten „Bolognese“, „Gulasch-Sauce“, „Bolo-Bällchen“ und „Käse-Bolognese“.
Erhältlich seit Dezember 2016. Das Glas mit 400 ml Inhalt kostet 2,69 Euro.

Leibniz Keks’n Cream Choco – das Original. Jetzt doppelt lecker!

Seit 125 Jahren begeistert der Original Leibniz Butterkeks bereits die ganze Familie. Aber was ist besser als EIN Leibniz Butterkeks? Klar! ZWEI Leibniz Butterkekse mit leckerer Schokocreme. Der knackige Doppel-Keks ist das jüngste Familienmitglied in der Leibniz-Familie und wartet darauf, ganz schnell vernascht zu werden. Ob im Rucksack mit auf Tour oder im Auto auf dem Weg zum nächsten Familienurlaub. Leibniz Keks’n Cream ist perfekt für unterwegs oder für zu Hause.
Erhältlich seit September 2016. Die Packung mit 228 g Inhalt kostet 1,79 Euro.

Unser Fazit:

Die Box hatte eine bunte Mischung. Trotzdem finden wir nicht für alle Produkte Verwendung. Die Kühne Gemüsechips und der Bünting Matcha Grüntee sind zu meinen Eltern gewandert. Grünteee mag ich nicht so gerne und die Chips hatten wir schon mal und wissen deshalb dass sie uns nicht schmecken.

Den schwarzen Johannisbeersaft haben meine Kinder aufgemacht und der war schnell leer. Hat ihnen sehr gut geschmeckt. Ich persönlich finde es nur etwas schade, dass da soviel Zucker drin ist.

Was ich mit den roten Linsen mache weiß ich noch nicht, aber da fällt mir sicher etwas ein. 

Die Proteinriegel habe ich mit auf die Arbeit genommen. Werde ich essen wenn mich mal der Hunger überfällt, aber ich weiß jetzt schon dass ich die sicher nicht nachkaufen werde. Bin kein Riegelfan.

Das KnusperPop Müsli wartet noch auf seinen Einsatz. Genau wie die Birkel Nudel Up Sauce.


Leibniz mögen meine Kinder sehr gerne. Vor allem auf Ausflügen haben wir die öfter dabei. Schokokekse nehme ich aber immer nicht so gerne mit. Geschmeckt haben sie uns auf jeden Fall. Ist aber mehr ein Produkt für zu Hause.

Alles in allem waren wir wieder sehr zufrieden mit der Box.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Im DIY-Fieber

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie hat mich das DIY-Fieber gepackt. Angefangen hat es damit, das das Wohnzimmer renoviert werden sollte. Außerdem wollte ich dringend eine neue Lampe für meine Küche.

Damals als wir eingezogen sind, haben wir in der Küche 2 Deckenlampen montiert. War ja ganz ok, aber bei der Lampe die in der Kochecke montiert war hatte ich immer das Gefühl, dass sie viel zu viel Licht schluckt. Gerade im Winter ist mir das wieder sehr aufgefallen und so habe ich beschlossen, dass eine Hängelampe her muss. Schon im Dezember hatte ich eine bei Amazon bestellt, aber die kam nicht an. Beim ersten mal hieß es sie konnte nicht zugestellt werden, beim zweiten mal kam einfach gar nichts und als ich nachgefragt habe, kam das Geld zurück. Also habe ich, als wir beim Tedox die Böden geholt haben, dort auch eine Hängelampe gekauft.

Noch nie in meinem Leben hatte ich eine Lampe montiert. Aber ich kenne da ja nichts. Nur weil man es noch nie gemacht hat, heißt das noch lange nicht dass man es nicht kann. Also einfach mal ausprobieren. Die alte Lampe war schnell abgeschraubt und als ich einen Blick auf die Montageanleitung der neuen Lampe geworfen hatte habe ich festgestellt, dass das gar nicht so schwer ist. Schnell die Bohrmaschine geholt, einen Spezialdübel für Rigipswände in die Decke gebohrt, Haken rein geschraubt und die Halterung der Lampe eingehängt. Etwas länger habe ich dann gebraucht um das übrige Kabel in die Abdeckung zu basteln. Die Hängelampe hat eine 1,20 m langes Kabel. Wenn ich die einfach so aufgehängt hätte wären sogar meine Kinder dran gestossen. Also musste das Kabel in die Abdeckung gequetscht werden. Nach einigem hin und her hat das dann aber auch geklappt.

Letzte Woche hatte ich bereits mehrere Flächen in Wohnzimmer und Flur verspachtelt. Auch das gut geklappt. Sicher ist es nicht perfekt, aber dafür dass ich das auf großen Flächen zum ersten mal gemacht habe bin ich doch ganz zufrieden mit mir.


Motiviert durch die guten Erfahrungen habe ich mich gleich an die nächsten Sachen gemacht. Erstens habe ich momentan einige Ideen und zweitens möchte ich, wenn ich jetzt eh schon am renovieren bin gleich alles mögliche machen.  


Als nächstes habe ich endlich die Wandhalterung für meinen Fernseher im Schlafzimmer montiert. Den Fernseher habe ich mir Anfang Januar zugelegt. Er wird nur mit dem Amazon Fire TV Stick genutzt werden und stand nun, seit er ankam, eingepackt im Schlafzimmer rum. Es war irgendwie ständig so viel zu tun, dass ich mich einfach nicht dazu aufraffen konnte ihn auszupacken und die dazu bestellte Wandhalterung zu montieren. Am Dienstag als die Kinder beim Aikido und die Wohnung endlich mal wieder geputzt war, habe ich mir dann die Bohrmaschine geschnappt und auch dieses Projekt in Angriff genommen. Die Wandhalterung war flott montiert und als die Kinder kamen hat Timo denn noch den Fernseher gehalten, damit ich ihn an der Platte festschrauben konnte. Nun kann ich auch mal ganz entspannt was im Schlafzimmer anschauen.


Da die Bohrmaschine eh schon ausgepackt war, bin ich danach gleich weiter in den Flur gewandert. Links neben der Wohnzimmertüre habe ich eine kleine Nische. In dieser Nische stehen Besen, Staubwedel, Wischmop und der Handfeger mit Schaufel. Das stört mich schon länger und momentan besonders, weil unser ganzes Haus durch die Renovierung so chaotisch ist und ich versuche wieder ein wenig Ordnung rein zu kriegen. 
Vor ein paar Tagen kam mir dann die Idee, dass ich doch noch so eine Hakenleiste habe die ich in die Nische montieren könnte. Gesagt, getan! Nun hängen meine Putzutensilien in Reih und Glied in der Nische und es passiert nicht mehr, dass man ein Teil heraus zieht und der Rest einem entgegen fliegt.
Der Plan für heute war, dass ich im Flur und Badezimmer abklebe, da ich beschlossen habe da auch gleich zu streichen. Immerhin habe ich Farbe und Malersachen  noch griffbereit da stehen. Im Bad waren in den Nischen der Dachfenster und auf der Schräge über der Badewanne einige Wasserflecken. Da von der schönen blauen Farbe, die ich im Wohnzimmer gestrichen habe noch genug übrig war habe ich also entschieden auch im Bad zu streichen und das ganze dann gleich mit der Elefantenhaut zu behandeln, damit keine weiteren Wasserflecken entstehen. Da meine Jungs heute nachmittag beide zu einem Freund sind, habe ich die Zeit genutzt und nicht nur abgeklebt, sondern auch gleich angegangen zu streichen. Nun habe ich schon eine Wand im Flur und das Badezimmer gestrichen. Morgen werden mit der zweiten Farbe noch die anderen Wände gestrichen und vielleicht, aber nur vielleicht streiche ich auch noch das Flurstück bei der Treppe. Da graut es mich jedoch etwas vor, weil man 1. nicht abkleben kann und 2. muss ich da alles mit dem Teleskopstab hinzittern, weil ich keine Leiter auf die Treppe stellen möchte. Na mal schauen ob ich das noch mache. Da ich heute schon so weit kam kann das durchaus sein.

Morgen habe ich frei und da die Kinder Freitag Nachmittag ja immer bei meinen Eltern sind kann ich ein paar Stunden am Stück arbeiten. Ich werde also sicher mit Streichen morgen fertig. Vielleicht schaffe ich es ja sogar noch das Treppengeländer zu streichen.

Es ist schön zu sehen wie alles vorwärts geht und wie viel wohler man sich doch fühlt wenn alles in neuem Glanz erstrahlt. Außerdem bin ich unwahrscheinlich stolz, weil ich so viel alleine geschafft habe.

Soll noch mal einer sagen dass Frauen sowas nicht können. Seit ich mich von meinem Exmann getrennt habe, habe ich schon einiges gemacht, was ich sonst ihm überlassen hätte. Man muss sich einfach mal was trauen.

Wohnzimmerrenovierung - ein Großprojekt

Hallo Ihr Lieben,

wie ich euch bereits berichtet hatte, wurde aus meiner Wohnzimmerrenovierung ein Großprojekt. Das sind so Momente in denen ich mir wünsche, dass mein Exmann einer von den Vätern wäre, die ihre Kinder das ganze Wochenende, oder in den Ferien auch mal eine Woche lang nehmen. Dann könnte ich nämlich in Ruhe einige Tage hintereinander arbeiten. Aber gut. Wir sind ja nicht beim Wunschkonzert. Also alles irgendwie mit den Kindern zwischen den Terminen erledigen.


Letzte Woche Mittwoch habe ich erst einmal eine passende Spanplatte als Halterung für die Rigipsplatte gesucht mit der ich das Loch im Wohnzimmer stopfen wollte. Außerdem habe ich in der Küche schnell noch meine neu erworbene Lampe montiert. Zu mehr kam ich an dem Tag nicht, da der Mittwoch bei uns immer terminlich sehr voll ist. Die Spanplatte habe ich dann Abends gleich noch montiert und mein Vater hat mir eine passende Rigipsplatte ausgesägt. Bereits am Dienstag Abend hatte ich bei Amazon ein Tesa Reparaturband für Risse in Wänden bestellt und dank Amazon Prime war dass dann am Donnerstag auch schon da.

Eigentlich wollte ich Donnerstag Nachmittag während die Kinder Hausaufgaben machen die Ausbesserungsarbeiten starten. Leider hat das nicht so geklappt wie ich wollte. Mein Vater hat erst noch an der Wohnzimmertür rum gearbeitet und Timo hatte einen ganz schlechten Tag, so dass ich ständig um ihn rum sein musste damit die Hausaufgaben fertig werden. Das einzige was ich an dem Tag geschafft habe war die Rigipsplatte auf die passende Größe zu feilen und in das Loch zu setzen. Alles andere musste ich auf den Freitag verlegen.

Am Freitag ging es dann aber gut vorwärts. Ich bin eine Stunde früher von der Arbeit weg, habe schnell etwas gegessen und mich gleich an die Arbeit gemacht. Da die Kinder Freitag Nachmittag immer bei den Großeltern sind konnte ich ohne Unterbrechungen arbeiten. Also habe ich Spachtelmasse angerührt und die Risse, welche ich vorher mit dem Reparaturband überklebt hatte, verspachtelt. Neben dem Loch und der Stoßkante neben der Tür hatte ich in Flur und Wohnzimmer noch einige Ecken gefunden die auszubessern waren und so war ich erst einmal beschäftigt.



Samstag konnten wir uns dann endlich ans Streichen machen. Nach der Arbeit habe ich schnell gekocht und wir haben als wir gegessen hatten gleich losgelegt. Meine Kinder konnten es kaum erwarten. Schließlich war es das erste mal dass sie streichen durften. Nachdem ich fertig abgeklebt hatte durften sie anfangen. War ich froh, dass der Boden sowieso raus fliegt. Trotz Abdeckplane haben meine Jungs es geschafft den Boden voll zu tropfen. Zwischen dem Abkleben der nächsten Wand bin ich dann ständig zu den Jungs gesprungen, damit die Wand nicht voller Nasen ist. Als ich mit dem Abkleben der nächsten Wand fertig war hatten die Jungs auch schon keine Lust mehr und sind in die Badewanne. War mir ganz recht, so hatte ich wenigstens eine knappe Stunde Ruhe um zu arbeiten. Abends waren schon einmal 2 Wände erledigt und ich bereits fix und fertig.


Sonntag früh bin ich mit den Kindern um 8 Uhr aufgestanden. Nach dem frühstücken hab ich mich gleich wieder an die Arbeit gemacht. Die Nischen der Dachfenster habe ich noch mit sogenannter Elefantenhaut überstrichen. Es passiert ja doch immer mal, dass die Dachfenster offen sind und es anfängt zu regnen. Da ist die Schutzlasur glaube ich ganz gut. Als nächstes habe ich die dritte Wand abgeklebt die die Kinder dann streichen durften. Hat schon besser geklappt als am Vortag. Während die Jungs mit streichen beschäftigt waren habe ich bei der letzten Wand abgeklebt. Eine ganz schöne Arbeit mit den offen liegenden Deckenbalken. Aber hilft ja nichts. Die Jungs sind nachdem sie mit der Wand fertig waren wieder in die Wanne und ich habe mich an die letzte und größte Wand gemacht. 


Als die Farbe getrocknet war habe ich auch die 2 Wände komplett mit Elefantenhaut bestrichen. Ich möchte dass das möglichst lange gut aussieht und ich nicht nach ein paar Tagen schon die Krise kriege.

Sonntag Abend war ich mit den Nerven am Ende und als die Möbel wieder einigermaßen passabel hin gerückt waren, haben wir uns zur Belohnung etwas vom Italiener bestellt und ausnahmsweise vorm Fernseher gegessen.

Nun ist das Wohnzimmer so weit fertig. Fehlt nur noch der Boden. Der ist wahrscheinlich am Wochenende dran. Es geht vorwärts!




Mittwoch, 1. Februar 2017

Deutschland - Land der Egoisten und Regelmissachter

Hallo Ihr Lieben,

ich vertrete ja durchaus die Devise dass eine gesunde Portion Egoismus durchaus wichtig ist. Das meine ich dann jedoch im Bezug drauf, dass man auf sich selbst achten sollte und eben auch an sich denken muss.

Leider habe ich ganz oft das Gefühl, dass viele Mitmenschen in allen Bereichen nur noch an sich denken. Dafür gibt es unzählige Beispiele. Es wird gedrängelt und geschubst, weil jeder der erste sein will, geparkt wo man nichts zu suchen hat, Auto oder Fahrrad gefahren wie man lustig ist.

Ich frage mich wo das noch hinführen soll.

Momentan bin ich, was das Thema Regelmissachtung angeht ziemlich krass drauf. Mich nervt es einfach, dass so viele Mitmenschen der Meinung sind, dass Regeln und Schilder anscheinend für sie nicht gelten. Am meisten nerven mich Fahrradfahrer. Einige Fahrradfahrer werden sich jetzt vielleicht auf den Schlips getreten fühlen, aber lasst mich das erklären. Mich nerven nicht alle Fahrradfahrer. Wie auch? Ist das Fahrrad doch in 80 % der Fälle mein bevorzugtes Fortbewegungsmittel.Und trotzdem, oder gerade auch deshalb nerven mich Fahrradfahrer, die meinen dass sie fahren dürfen wie sie möchten. Rote Ampel, Einbahnstraße, Durchfahrt verboten - egal, Licht - wer braucht das schon? Ich will da durch und zwar jetzt, also fahre ich einfach.

Heftig sind auch die Fahrradfahrer die meinen sie dürften  auf dem Gehsteig fahren. Das fand ich schon immer blöd, aber nachdem Julian Mitte Dezember von einer Fahrradfahrerin umgefahren und verletzt wurde, sehe ich das noch viel kritischer. Was ist passiert? Julian wollte abends zum Aikido. Das ist 3 Häuser weiter auf der gleichen Straßenseite. Er rannte aus unserer Ausfahrt und wurde von einer Fahrradfahrerin, die verkehrswidrig auf dem Gehsteig fuhr, umgefahren. Mein Kind kam blutend zurück gerannt und als ich die Wunde vom Blut befreit hatte, wurde schnell sichtbar, dass wir ins Krankenhaus müssen. Julian musste mit 4 Stichen unterhalb der Lippe genäht werden. Die Schramme am Auge konnte so verheilen. Die Fäden wurden kurz vor Weihnachten gezogen, aber es ist immer noch nicht ganz verheilt und ihm wird auf jeden Fall eine Narbe bleiben.
Die Fahrradfahrerin kam mit dem Schrecken davon, denn leider war ich so mit meinem blutenden und weinenden Kind beschäftigt, dass ich sie habe weiterziehen lassen ohne ihre Adresse aufzuschreiben oder die Polizei zu rufen. Im Nachhinein ärgere ich mich darüber sehr. Ich kann nur hoffen, dass es ihr ihr Leben lang eine Lehre bleiben wird und sie nicht noch einmal auf dem Gehsteig fährt. 


Leider sind Radfahrer auf dem Gehsteig keine Seltenheit. Viele davon fahren dann auch noch sehr schnell und es ist nur eine Frage der Zeit bis etwas passiert. Es ist auch nicht das erste mal dass es da bei uns kracht. Timo wurde auch schon einmal von einem Fahrradfahrer angefahren, als er bei uns aus der Einfahrt gelaufen ist. Auch hier war der Fahrradfahrer wieder auf dem Gehsteig unterwegs. Damals ist zum Glück nichts passiert. Der Radfahrer hat jedoch auch nicht eingesehen, dass er im Unrecht ist. 
Als ich vor ein paar Tagen die Einkäufe aus dem Auto geladen habe, kam auch wieder einer angebrettert. Dem hab ich dann nen Schrecken verpasst, indem ich so getan habe als würde ich ihm gegen das Rad treten. Er hat nur kurz abgebremst und ist motzend weiter gebrettert. Dem nächsten laufe ich einfach ins Rad und wenn ich mir dabei etwas tue kriegt mein Anwalt Arbeit. 

Warum ist es so, dass sich so viele Leute nicht für Regeln und Schilder interessieren und nur an sich denken? Ist es denn wirklich so schlimm, wenn ich mich an eine Geschwindigkeitsbegrenzung halten oder an der roten Ampel warten muss? Haben die Leute wirklich gar keine Zeit mehr? Muss man als fitter 60jähriger einen Eltern-Kind-Parkplatz blockieren?  Das tun nur Leute, die noch nie auf einem normalen Parkplatz einen Maxi Cosi ins Auto quetschen mussten. Warum muss ich als Erwachsener auf dem Gehsteig mit dem Rad fahren? Kann man eine Einbahnstraße nicht einfach umfahren?

Sicher sind Regeln manchmal nervig, aber sie haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. In meiner Heimatstadt leben knapp 80.000 Menschen. Wenn da jeder machen würde was er will gäbe das ein ziemliches Chaos. 

Etwas mehr Miteinander, weniger Gegeneinander, mehr Rücksicht und Verständnis würde ich mir von meinen Mitmenschen wünschen. Dann wäre die Welt ein klein wenig besser und davon provitieren wir doch alle.